Der 9. Spieltag in der FutsalLiga Hamburg

Der 9. Spieltag hatte es in sich. Im Spiel von Futsal Hamburg II konnte heute die vorzeitige Entscheidung zum Staffelsieg in der Landesliga eingefahren werden und für Futsal Hamburg I ging es um die Möglichkeit am Ende vielleicht doch den dritten Platz in der Verbandsliga zu erreichen. Aber eins nach dem anderen.

Im Spiel von Futsal Hamburg II gegen FC Matin ging es mit einem Team, welches erstmals so in dieser Zusammenstellung spielte. FC Matin immer ein motivierter Gegner war nicht zu unterschätzen. Wir spielten die ersten Minuten verhalten auf. Es wurde versucht die einstudierten Wege zu machen und damit den Gegner aus der gutstehenden Abwehr zu lösen. Doch in der 4. Minute klingelte es zum ersten Mal. Danach ging es fast im Minutentakt. Es fielen Tore in der 6., 11., 15., 16., 18., 20., 22., 23., 24., 27., 28. und 29. Minute. Alles schön herausgespielte Tore und immer eine Gemeinschaftsleistung. Alles lief wie es laufen musste und ließ dem Gegner keine Chance um überhaupt in sein Spiel zu finden. Erst in der 30. Minute gelang ihnen ihr erstes Tor. Halbzeitstand 12:1.

Die zweite Hälfte ging genauso weiter wie die erste aufgehört hatte. Es fielen weitere Tore in der 32., 35., 41., 42.und 49. Minute. In der 51. Schaffte FC Matin einen weiteren Gegentreffer der sehr schön herausgespielt wurde und eine riesen Freude bei Matin auslöste. In der 54. Und 57. wurde dann das Endergebnis von 20:2 eingeläutet. Wir haben jetzt den Staffelmeister der Landesliga vorzeitig erreicht und damit sind wir in der Relegation. Jetzt heißt es weiter arbeiten um vielleicht auch den nächsten Schritt zu machen.

Ich möchte hier nochmal einen Dank an das Team von FC Matin aussprechen, welche sich nicht aufgegeben haben und uns das Spiel so schwer wie möglich gemacht haben.

Im Aufgebot waren:

Alexandr Rikspun, Felix Lühr, Michael Manske, Bela Herold, Fermin Tribaldos, Sebastian Aguilar, Damian Qipo, Jasen Nasrey Serfus und David Wasilweski.

 

Im Spiel Futsal Hamburg I gegen HSV Fanclub Moin Moin war es nicht so entspannt. Wir begannen sehr gut, standen dicht beim Gegner und machten unsere Laufwege. Doch einem Gegner wie HSV darf man keinen Raum lassen. In der 6. Minute machten sie ihr erstes Tor. Eine Minute später bekamen sie einen 10 Meter zugesprochen (der aus unserer Sicht keiner war) den sie auch verwandelten. Aber Futsal Hamburg gab sich nicht auf und spielte einfach weiter, wohlwissend, dass im Futsal immer alles möglich ist. In der 18. Minute schafften wir durch ein sehr schön herausgespieltes Tor von Kofi Mensah den Anschluss. In der 24. Minute gab es wieder einen 10 Meter gegen uns, der dann auch verwandelt wurde. Direkt danach machten wir wieder Druck und es war wieder eine super Teamleistung die Kofi Mensah mit einem Tor abschloss. Leider konnte HSV seinen Vorsprung durch ein Tor in der 27. wieder herstellen. Halbzeitstand 3:4. Doch in der ersten Hälfte zeigte sich schon die schwache Leistung der Schiedsrichter ab. Nachdem Enis Boukari nach zweimaligen rüden Fouls nicht mehr weiterspielen konnte und diverse Attacken gegen uns ebenfalls nicht gepfiffen wurden, waren wir in Unterzahl, wir hatten den Gegner und die Schiedsrichter gegen uns.

Die zweite Halbzeit möchte ich nicht im Einzelnen berichten. Es wurden ständig Fouls gegen uns gepfiffen, welche auf keinem Fall welche waren. Die Fouls von HSV wurden nicht gegeben. Dabei waren die Spieler vom HSV Fanclub Moin Moin mehr als unsportlich. Sie benahmen sich wie Vandalen und beleidigten unsere Spieler in einer Tour. Und die Schiedsrichter waren nicht in der Lage das Spiel zu leiten geschweige denn, daraus ein Futsalspiel zu machen. Das Endergebnis von 3:10, davon 7 (sieben) Zehnmeter, sowas habe ich in sechs Jahren Futsalerfahrung noch nicht erlebt. Schon gar nicht, wenn man gegen eine Mannschaft spielt, die von Futsal wenig versteht und meint durch groben Hallenfußball sich nach vorne zu spielen.

Im Aufgebot bei uns waren:

Malte Schepers, Pascal Pimentel, Kofi Mensah, Hasan Koca, Sabsoun Mangal, Mike Geese, Tim Hoppe, Angelo Diekmann, und Enis Boukari.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    yalcin (Sonntag, 27 November 2011 16:53)

    Moin moin,

    Glückwunsch zur Staffelmeisterschaft!! Hat spaß gemacht wie immer, auch wenn es wieder zweistellig wurde.. ;o) Viel Glück bei der Relegation und bis zum nächsten Jahr in der Halle...

Nächsten Spiele

Am Samstag den 21.10. , Futsal Hamburg II vs. FC St. Pauli um 16:00 Uhr und Futsal Hamburg I vs. FC Maihan um 17.30 Uhr in Steilshoop.

Nachrichten

Ehrung für 10-jährige Mitgliedshaft (Mo, 12 Jun 2017)
>> mehr lesen

Play for help am 02. April 2016 (Mo, 04 Apr 2016)
>> mehr lesen

Benefiz Turnier zu Gunsten der DMSG Hamburg (Sa, 02 Apr 2016)
>> mehr lesen

Futsal Hamburg vs. Sparta am 12.09.15 (Mo, 14 Sep 2015)
>> mehr lesen

HFV Futsal-Liga 2017 / 18

PL. Pkt. T Team
1. 3 11  Futsal Hamburg I
2. 10  FC Maihan
3. TV Fischbek
4. Persian Futsal FCV
5.  0  0 Africa United SC
6.  0 -4  FC St. Pauli Sala
7.  0  -5 SP Barrio 96
8.  0 -10  SV Alter Teichweg
9.  0 -11  Futsal Hamburg II

Junioren Futsal Liga 2017 / 18

 

PL Pkt. T Team
1. 9 47 Rahlstedt I
2. 9 35 Africa United SC
3. 9 25 Futsal Hamburg
4. 9 18 FC Maihan
5. 6 16 VfL Pinneberg
6. 3 2 Rahlstedt II
7. 3 -4

Altona 93

8. 3 -44 Lieth
9. 0 -95 Rahlstedt III