Mo

12

Jun

2017

Ehrung für 10-jährige Mitgliedshaft

Am Samstag kam es zu einem besonderen Moment, ich hatte die Ehre, zwei unserer Spieler für 10-jährige Mitgliedschaft bei Futsal Hamburg die Ehrennadel in Silber überreichen zu dürfen.
Einmal für Enis Boukari, der seit dem 23. Mai 2007 Mitglied bei uns ist und seit dem in 102 Spielen 101 Tore erzielt hat.
Und zum zweiten Angelo Diekmann, der seit dem 31. Mai 2007 bei uns ist und in beachtlichen 160 Spielen 115 Tore geschossen hat.
Beide sind ein fester Bestandteil des Vereins und nicht wegzudenken.
Wir wünschen uns noch viele gemeinsame Jahre...

 

Mo

04

Apr

2016

Play for help am 02. April 2016

 

Am 02.April hatten wir unser Benefiz Turnier zu Gunsten der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft, Landesverband Hamburg.

Der Tag begann mit einem Turnier an dem Teams von Hannover 96, Werder Bremen, HSV, FC St. Pauli, ein Team für die DMSG und Futsal Hamburg teilgenommen haben.                                                                         Gespielt wurde jeder gegen jeden bei 14 Minuten Spielzeit. Es ging hierbei um Spaß und darum, die Faszination von Futsal den Zuschauern die Futsal noch nicht kannten, näher zu bringen und dafür zu begeistern.                          Sieger wurde der HSV vor Hannover 96. Danach kamen die Paulianer, Futsal Hamburg, Werder Bremen und das Team der DMSG.

Im Vordergrund stand aber der Benefizgedanke, und um am Ende auch etwas an den Landesverband überreichen zu können, gab es auch eine Tombola mit tollen und hochwertigen Preisen. Wir konnten viele signierte Bücher, CD`s und DVD`s an die Frau oder Mann bringen. Dazu kamen viele Bälle und andere klasse Preise.

 

Highlight war in jedem Fall die Versteigerung von signierten Trikots durch Carlo von Tiedemann, Radiomoderator aus Hamburg, und Holger Hieronymus, Ex-HSV Spieler und Manager.

Zum Schluss des Tages gab es noch ein Spiel der Hamburger Auswahl gegen den FC Bettembourg aus Luxemburg, welches mit einem 3:3 endete.

Wir sind stolz darauf, der DMSG, Landesverband Hamburg 1.520,-€ überreicht haben zu können.

Es war eine großartige Veranstaltung die aber ohne die vielen Helfer und Sponsoren so nie zustande gekommen wäre. Dafür ein riesiges Dankeschön!!!

 

Sa

02

Apr

2016

Benefiz Turnier zu Gunsten der DMSG Hamburg

0 Kommentare

Mo

14

Sep

2015

Futsal Hamburg vs. Sparta am 12.09.15

Im für uns wichtigem Spiel gegen Sparta ging es heute um die Sicherung des vierten Platzes um am Ende ins Final Four einziehen zu können.


Wir haben uns gut vorbereitet und machten von Anfang an Druck. Doch in der 4. Minute führte ein Fehlpass und ein laufen gelassener Gegenspieler zum 0:1.  Kurz aus dem Tritt gekommen machten wir wieder unser Spiel. Der Ball lief permanent in unseren Reihen und wir suchten immer wieder die Lücke. Erst in der 17. konnte Youness Sbou den Ausgleichstreffer landen und damit auch das Halbzeitergebnis 1:1.

Nach der Pause ging es genauso weiter wie wir aufgehört haben, mit hohem Tempo und vielen Ballkontakte ließen wir Sparta keinen Raum für Konter. In der 22. Minute brachte uns Gökalp Yüksel mit dem 2.1 erstmals in Führung. Leider führte dann eine Minute später eine Unkonzentriertheit zum 2:2.  Jetzt erhöhten wir den Druck mit vielen Torschüssen jedoch ohne den Ball  zu verlieren. In der 30. war es wieder Youness Sbou der uns in Führung brachte. Vier Minuten später sein Bruder Youssef Sbou der den Vorsprung ausbaute. Und letztendlich war es Angelo Diekmann, der den Sack in der 35. zumachte. Kurz vor Schluss gab es noch 3 unruhige Minuten, da Youness Sbou mit gelb-rot vom Platz musste und wir einen Zehnmeter kassierten, den aber unser Keeper Kai Overmann gut parierte und ein Gegentor damit verhinderte. Selbst in Unterzahl machten wir Druck und hatten die eine und andere Chance ein weiteres Tor zu machen, bis der Schlusspfiff das Spiel beendete.

Im Aufgebot waren: Kai Overmann, Mike Geese, Enis Boukari, Gökalp Yüksel, Angelo Diekmann, Paris Roger Oriol, Youssef Sbou und Youness Sbou.

0 Kommentare

Sa

29

Aug

2015

NFV-Pokal gegen SG FIndorff

Heute hatten wir unser Spiel gegen SG Findorff im NFV-Futsal-Pokal in Bremen.

Es fing schon gut an, keine Schiedsrichter vor Ort, und das in solch einem wichtigen Spiel.

Aber was solls, wir mussten Spielen, und dass ganz ohne Schiedsrichter!

Es ging schon spannend los, obwohl Findorff ein Neuling im Futsal ist, standen sie hinten gut und spielten auf Konter. In der ersten Halbzeit gab es auf beiden Seiten gute Szenen aber keine Tore. In der zweiten Hälfte ging es dann mehr zur Sache und wir kassierten das erste Tor, und etwas später das Zweite. Aber wir wären nicht Futsal Hamburg wenn wir mit einem Rückstand nicht umgehen könnten. Wir öffneten unseren Zauberkasten und setzten SG Findorff unter Druck. Gefühlt haben wir ständig auf das Tor geschossen, aber der Ball ging irgendwie nicht rein. Doch dann, durch eine schöne Kombination konnte Youness Sbou das 1:2 machen. In der 36 Min. gelang Patrick Osowski das 2:2. Jetzt ging es hin und her. Die letzte Minute lief und wir wollten in die Verlängerung - dann passierte es, ein Pass vom Fix in die Mitte und eine nicht gelungene Annahme nutzte der Gegenspieler mit der Piecke um 4 Sekunden vor Schluß das 2:3 zu machen, aus.

Obwohl wir keinen Schiedsrichter hatten, war es eine mehr als faire Partie. Dafür danke an alle Akteure.

0 Kommentare

Mo

04

Mai

2015

Spiel gegen Hamburg Panthers am 03.05.15

Am 03.05.2015 um 20.00 Uhr ging es gegen den amtierenden Deutschen Meister, die Hamburg Panthers. Sie hatten schon beide Spiele zuvor sehr hoch gewonnen und hatten schon im Vorfeld einigen Respekt bei uns im Team.

Aber wir wollten sie ordentlich ärgern.

Gleich zu Beginn hielten wir den Ball in den eigenen Reihen und ließen keine Torchancen zu. Im Gegenteil, wir waren es, die die ersten Torchancen hatten und dem Meister in Bedrängnis brachten. Doch nach dem ersten Wechsel gab es Abstimmungsmissverständnisse und Panthers konnten in der 7. Minute in Führung gehen.Jetzt wussten sie wo unser Tor steht und in der 10. und 11. Minute setzten sie nach. Wir sammelten uns und hielten wieder dagegen. In der 17. und 19. Minute konnten wir die Anschlusstreffer setzten, jedoch kam sofort der Gegentreffer, Halbzeitergebnis 2:4. Für uns ein gutes Ergebnis.

In der zweiten Hälfte wollten wir mehr, doch wir liefen in die gute ausgespielten Konter und bekamen in der 21. und 22. wieder zwei Tore. Das Spiel wurde hektischer und härter auf beiden Seiten. Wussten doch alle Spieler, hier kann noch was gehen. In der 30. der ersehnte Anschlusstreffer aber wieder die Quittung in der 32., unbeirrt davon kam die Retourkutsche und in der 33. wieder ein Tor von uns. Jetzt wurde es hektisch da wir ja jetzt schon 5 Fouls voll hatten und jedes Foul ein 10 Meter gegen uns bedeutet hätte. Die ließ uns aber nicht nachlassen, denn jetzt erst recht. In der 37. wieder rein Treffer von uns und es stand dann nur noch 5:7.  Mittlerweile hatten auch die Panthers 5 Fouls voll und wir bekamen einen 10 Meter und direkt danach auch noch einen. Leider scheiterten wir am Keeper der Panthers und kassierten dann noch das 8 Gegentor. Endstand 5:8, hätte aber auch ein Unentschieden sein können. Aber es gibt ja noch ein Rückspiel...

Wir wissen aber jetzt, wozu wir in der Lage sind und werden es in den nächsten Spielen wieder zeigen. Vielen Dank auch an alle Zuschauer die uns tatkräftig unterstützt haben. JO

0 Kommentare

Mo

13

Apr

2015

Nachdem Finalspiel der Deutschen Meisterschaft geht es wieder in Hamburg in die neue Saison

Am kommenden Samstag den 18.04. findet der erste Spieltag der FutsalLiga Hamburg Saison 2015 / 16 statt.

Es wird wieder in zwei Ligen gespielt, zum einen die Verbandsliga mit dem Aufsteiger Sparta Futsal HSC und zum zweiten in der Landesliga mit folgenden neuen Teams:
Hanseat Futsal, FCA Futsal Factory, BFC Braunschweig und Inter 2000. 

Es erwarten uns wieder spanende Spiele und mal schauen wer am Ende dieser Saison oben steht.

0 Kommentare

Sa

21

Feb

2015

Letzter Spieltag im HFV-Futsal-Pokal

Am letzten Spieltag durften wir 3 Punkte und ein 5:0 für uns verbuchen da Pirates nicht angetreten sind. Damit sind wir Pokalmeister 2014/15. Uns wäre es lieber gewesen wenn ein Spiel stattgefunden hätte, aber nach einer guten Saison nehmen wir den Titel als guten Abschluß und super Motivation für die neue Saison.

Futsal Hamburg II durfte im Lokalderby gegen MSV Barrio ran. Es war ein ungleiches Spiel, da Barrio nicht in voller Besetzung auflief. Nichts desto trotz war es ein gutes Spiel und Futsal Hamburg II gewann am Ende mit 10:1 das Spiel.

Freuen wir uns auf die neue Saison welche im April beginnt.

0 Kommentare

Do

03

Apr

2014

Zu Besuch beim 1. int. Städtecup in Innsbruck

Am Freitag den 28.03.14 sind wir einer Einladung des 1. FC Futsal Innsbruck und der Stadt Innsbruck nachgekommen.

 

Am Freitag den 28.03.14 machte unser Team dann auch um 10.00 Uhr den check in den Flieger nach Innsbruck. Die Aufregung war bei allen zu spüren, hatten wir doch ein tolles Wochenende vor uns. Gegen Mittag landeten wir auf dem kleinen und beschaulichen Flugplatz in Innsbruck. Der Ausstieg aus dem Flieger brachte uns alle zum staunen! Wir hatten tolles Wetter und deshalb strahlten die Berge uns auch nur so an. Es war ein tolles Bild was uns dort erwartet hatte. So ging es dann auch weiter. Nachdem wir unsere Zimmer im Olympiazentrum bezogen hatten zog es uns auch gleich in die Stadt. Wir alle schauten uns die Altstadt an und genossen das herrliche Wetter bei einem Kaffee oder einem schönen Eis. So gegen Abend ging es wieder zurück zur Unterkunft um uns auf den offiziellen Empfang der Stadt und dem gastgebenden Verein vorzubereiten.

Im schicken Outfit trafen wir uns dann auch alle beim gemeinsamen Abendessen. Wir überreichten Herrn Weimann als Vertreter der Stadt Innsbruck eine Aufmerksamkeit der Stadt Hamburg und auch dem 1. FC Futsal Innsbruck. Dann folgten gute Gespräche und Austausch zwischen allen Anwesenden bis dann zu vorgerückter Stunde sich langsam alle zur Nachtruhe begaben. Morgens in der Früh (9.30 Uhr Anpfiff) startete dann ja auch das Turnier. Es waren neben Innsbruck auch Wien, Schwaz, München und Berlin vertreten. Leider hatte Bern am Vortage absagen müssen. Es waren spannende Spiele bis zum Schluss. Den erst in den letzten Spielen entschied sich die tatsächliche Reihenfolge der Tabelle. Neben den Spielen wurden Gespräche geführt und weiter neue Kontakte geknüpft. Das eine oder andere Team werden wir im nächsten Jahr sicher in Hamburg wieder sehen.

Nach dem Turnier gab es ein gemeinsames Abendessen von uns Hamburgern und im Anschluss daran erkundete die Mannschaft das Innsbrucker Nachtleben.

Am Sonntag ging es dann auf die Berge (muss man gemacht haben). Wir fuhren mit der Seilbahn, genauer gesagt mit drei aufeinanderfolgende, auf den Hafelekar hinauf. Wir waren oberhalb der Schneegrenze und genossen neben dem Schnee auch die fantastische Aussicht. Das Wetter hatte uns nicht im Stich gelassen. Weiter ging es dann die letzten 80 Meter zu Fuß bis auf die Bergspitze hinauf.

Es war ein herrlicher Ausblick, der auch wirklich jeden von uns ergriffen hatte.

Doch wie es so ist, irgendwann muss man heimgehen. Nachdem wir dann erfolgreich den Abstieg geschafft hatten ging es dann direkt zum Flugplatz wo wir dann um 16.35 Uhr Richtung Heimat abhoben.

Wir danken der Stadt Innsbruck und dem 1.FC Futsal Innsbruck für die Einladung und dem Sportamt Hamburg für Ihre Unterstützung.

0 Kommentare

Mo

24

Feb

2014

7. Futsal Cup Hamburg

Am 08. März findet mittlerweile zum 7. Mal der Futsal Cup Hamburg statt. Begrüßen können wir dieses Jahr: 1. FC Futsal Innsbruck, FUTbol de SALao Bremen, SV Lobeda 77, Futsal Freunde Siegen, FC Matin und Hafen Rostock. Gespielt wird im Gropiusring in Steilshoop in beiden Hallen jeder gegen jeden. Anpfiff ist um 11.00 Uhr und Ende ca. 17.30 Uhr. 

0 Kommentare

Mo

03

Feb

2014

Pokalrunde des Hamburger Fussball Verbandes

Die Futsalpokalrunde des Hamburger Fussball Verbandes ist vorbei. Verdienter Sieger ist der Neuling im Futsal FC Süderelbe, hierzu die besten Glückwünsche! Sie werden auch in der Liga in diesem Jahr starten.

Leider musste die Pokalrunde zwei Ausfälle hinnehmen welche die Spieltage mächtig durcheinander gewirbelt hat. Es gab aber trotzdem schöne und spannende Spiele mit vielen Toren, 207 Tore in 15 Spielen! Wenn das mal nicht Adrenalin pur ist, auf keinem Fall langweilig.

In diesem Jahr wird es auch wieder eine Pokalrunde geben, beginnt aber erst nach den Sommerferien. Zuerst wird die Liga im April starten, und dann heißt es wieder, die Jagd nach dem Hamburger Meister ist eröffnet. Gemäß dem Motto; Nach der Meisterschaft ist vor der Meisterschaft!

Jetzt freuen wir uns auf die Futsal-EM und auf die Norddeutsche Meisterschaft am 08. Februar.

0 Kommentare

Mi

07

Aug

2013

Sommerpause vorbei

Seit dem 01.08.2013 sind wir wieder im Trainingsbetrieb. Unser erster Spieltag ist der 17.August. Dann geht es endlich wieder los.

Du hast Lust mal reinzuschauen, dann komm doch einfach vorbei. Du findest uns jeden Dienstag und Donnerstag von 20.00 bis 22.00 Uhr in der Halle Birreenkovenallee. Wir sehen dich...

0 Kommentare

Do

27

Jun

2013

Meisterehrung beim Hamburger Fußball Verband 2013

H.v.l.n.r: Herr Dirk Fischer, Präsident des Hamburger Fußball Verband, Herr Joachim Dippner, Spielausschussvorsitzender, Herr Senator Michael Neumann.

V.v.l.n.r.: Daniel Schotte, Jörg Osowski, Gökalp Yüksel

Heute wurde bei der Meisterehrung des Hamburger Fußball Verbandes Futsal Hamburg II für den Meister in der Landesliga in der Saison 2012 / 2013 geehrt. Dies haben wir zum zweiten Mal in Folge erreicht.

1 Kommentare

So

16

Jun

2013

Letzter Spieltag der Hinrunde

Der letzte Spieltag war für Futsal Hamburg ein schwarzer Tag. Mann hatte sich so viel vorgenommen, und es war auch wichtig für beide Teams heute Punkte zu holen um den Anschluss an die Spitze zu wahren und eine gute Ausgangsposition für die Rückrunde zu erhalten.

Aber der Reihe nach. Als erstes durfte Futsal Hamburg II gegen Pirates Hamburg ran. Keine leichte Aufgabe, hatten sie doch aus der 1. Von FC St. Pauli Futsal den Spieler Tamer Dönmez dabei. Aber der Reihe nach. Wir fingen gut an, ließen den Ball laufen und versuchten dann mit guten Kombination den Abschluss zu machen. Leider wurde durch individuelle Fehler immer wieder dem Gegner die Chance zum Konter gegeben. Und ein Spieler wie Tamer Dönmez ist Kaltschnäuzig genug, dass auszunutzen. So hieß es dann auch schon zu Halbzeit 4:8.

Die Zweite Halbzeit ging genau so weiter, immer wieder versuchten wir das Spiel zu machen, waren aber unkonzentriert und mussten immer wieder Konter einfangen. Zeitweise kamen wir durch gute Treffer ran, mussten aber nach 2 Jahren unsere Serie ungeschlagen zu sein, aufgeben. Endstand 9:14.

 

Im letzten Spiel der Hinrunde hieß der Gegner von Futsal Hamburg - I FC Matin. Auch hier hatten wir uns viel vorgenommen. Ging es doch für uns um Platz 4! FC Matin diesmal sehr gut aufgestellt und durchaus in Augenhöhe, forderte von uns in den Zweikämpfen alles ab. Es wurde gefightet was das Zeug hielt. Und da wir so mit den Zweikämpfen beschäftigt waren, konnten wir unsere Taktik nicht sauber bis zum Ende spielen und vergaben somit viele der Torchancen. Zur Halbzeit stand es dann auch nur 2:3.

Danach ging es unvermindert weiter. Leider wurden jetzt die Zweikämpfe härter und teils auch unfairer. Die Schiedsrichter hatten das Spiel teilweise nicht im Griff. Zum allen Überflusse, verletzte sich der Spieler Kevin Klüver ohne Fremdeinwirkung so sehr, dass ein Krankenwagen gerufen werden musste. Zum Glück sei nichts gebrochen und wohl auch keine Bänder gerissen. Wir wünschen im gute Besserung und das er bald wieder auf dem Fußballplatz und in der Halle zu sehen ist.

Danach ging das Spiel langsam weiter und leider schafften wir es nicht, aus einem Unentschieden einen Sieg zu machen. Nein, im Gegenzug gelang es FC Matin noch den Siegtreffer einzufahren und das Spiel ging somit mit 4:5 an FC Matin.

 

Die Hinrunde ist vorbei und wir haben 161 Tore in der Landesliga und 216 Tore in der Verbandsliga gesehen. Wohl gemerkt zusammen 377 Tore an fünf Spieltagen in jeweils sechs Spielen! IM Schnitt waren es pro Spiel 12,6 Tore. Also jede vierte Minute eins!

Und da sage einer, Futsal ist Langweilig…

Wer es bisher noch nicht geschafft hat, sich ein Futsalspiel anzuschauen, der sollte nach den Sommerferien unbedingt vorbeischauen.

 

0 Kommentare

So

12

Mai

2013

IUTT 2013 in Eindhoven

Auch in diesem Jahr waren wir wieder zu Gast beim 29. „International Universities Toteloes Tournament“ 2013 im niederländischen Eindhoven. Dieses Jahr nahmen 30 Teams aus zehn Ländern teil. Es war unsere vierte Teilnahme.

Am ersten Spieltag ging es gegen die Uni Weimar 3:0, im Anschluss gegen Brno (Tschechei) 4:4, dann gegen UFC Münster Classics 0:1 und im letzten Spiel hieß der Gegner Los Crevados II (Frankreich) 1:0. Damit waren wir Gruppendritter und hatten noch alles selbst in der Hand.

Am zweiten Tag ging es dann in die Qualifikationsspiele. Als erstes hatten wir die Uni Kosice (Slowakei) zu schlagen, was uns auch mit 3:0 gelang. Danach ging es gegen die Uni Bremen, das war eine klare Sache mit 4:0. Unser langjähriger Spielgegner Uni Greifswald machte es uns sehr schwer und wir kamen nicht über ein 1:1 hinaus.

Nachdem wir uns wieder gesammelt hatten, konnten wir wieder unsere Einstellung und Disziplin mobilisieren und im Spiel gegen Docler Academy (Ungarn) unseren nächsten Sieg mit 2:0 einfahren.

Der nächste Gegner war Uni Cergy-Pontoise (Frankreich) welchen wir mit 2:1 schlagen konnten.

Somit waren wir Gruppenerster und gingen ins Viertelfinale mit erhoben Hauptes. Wir waren neben UFC Münster das einzige deutsche Team, welches in vier Teilnahmen unter die ersten sechs gekommen ist. Alles was jetzt kam, war eine Dreingabe.

 

Der Dritte Spieltag war auch der Finalspieltag. Erst ging es im Viertelfinale gegen die Uni Montenegro. Das Team welches im Turnier immer stärker wurde, hieß es zu schlagen. Wir gaben alles und in der regulären Spielzeit schafften wir das 1:1. Dann ging es direkt ins 6 Meterschießen. Am Ende hieß es dann leider nur 3:4. Noch einmal hieß danach der Gegner Uni Cergy-Pontoise (Frankreich) den wir wiederum mit 2:1 schlagen konnten.

Somit ging es im letzten Spiel für uns nur um die Chance auf Platz 5. Wieder ein Gegner, gegen den wir schon gespielt hatten, Docler Academy (Ungarn), konnten wir sie doch im ersten Spiel schlagen mussten wir uns leider jetzt mit einem 0:1 begnügen.

Aber zur Freude aller, haben wir noch den Fainess Pokal bekommen, was uns natürlich mächtig stolz macht.

Vielen Dank an die Veranstalter, welche auch in diesem Jahr ein tolles Turnier auf die Beine gestellt haben!

Und für uns ist klar, wir sind im nächsten Jahr in jedem Fall wieder dabei!

Mit dabei waren: Im Tor Kai Overmann und Luca Bönigk, weiter Angelo Diekmann, Enis Boukari, Bela Herold, Tim Hoppe, Mike Geese, Roger Keil, Sabsoun Mangal und Gökalp Yüksel.

 

 

0 Kommentare

Mi

08

Mai

2013

Cooperation mit Fantastic Futsal

Jörg Meinhardt - Jörg Osowski
Jörg Meinhardt - Jörg Osowski

Die Verantwortlichen von Futsal Hamburg e.V. (Jörg Osowski) und von der Sport- und Eventagentur fantastic futsal (Jörg Meinhardt) haben beschlossen, ab sofort miteinander zu kooperieren. Zukünftig werden u. a. Turniere und weiter Events gemeinsam geplant und organisiert. Nähere Infos dazu folgen demnächst.

Futsal boomt in Hamburg und wir wollen diesen Schwung mitnehmen, um unseren fantastischen Hallenfußball noch populärer zu machen.

1 Kommentare

Mo

29

Apr

2013

2. Spieltag der FutsalLiga Hamburg 28.04.13

Heute war der 2. Spieltag der FutsalLiga Hamburg und wir hatten uns großes vorgenommen.

Zuerst sollte Futsal Hamburg II aufs Parkett, und das gegen Tiurai Futsal.

 Es fing alles andere als gut an. Tiurai dominierte das Spiel und setzte uns mächtig unter Druck. Immer wieder gelang es ihnen durch unsere Abwehr zu kommen und gefährliche Schüsse aufs Tor abzugeben. Und was soll man sagen, irgendwann gehen die auch rein. Und so hieß es zur Halbzeit 1:4! Wir wollten aber hier nicht als Verlierer aus der Halle gehen. Und so kämpften wir uns ins Spiel zurück. Immer wieder konnten wir jetzt mehr Druck aufs Gegnerische Tor aufbauen, und die Anschlusstreffer platzieren. Zwischenzeitlich durfte unser Keeper Luca Bönigk mit einer roten Karte das Feld verlassen und auch Tiurai verlor einen Spieler und mussten dann über 18 Minuten mit nur drei Mann dagegen halten. Am Ende konnten wir mit viel Kraft und Mühe doch noch den Sieg nach Hause fahren. Mit einem 6:5 kann und darf man nicht zufrieden sein. Es gibt noch viel zu tun…

Direkt im Anschluss durfte/musste Futsal Hamburg I gegen FC St. Pauli Futsal ran. Pauli in Bestbesetzung und wir mussten auf 4 Spieler verletzungsbedingt verzichten. Doch oder vielleicht gerade deswegen war die Moral ganz oben. Wir standen Defensiv super und ließen keine Konter zu. Die Torschüsse von Pauli waren in den ersten 15 Minuten kaum gefährlich und Malte Schepers parierte sie gekonnt. Im Gegenteil, in der 12 Minute konnten wir mit einem Treffer von Fernando Garcia Lopez in Führung gehen. Und kaum 5 Minuten später erhöhte Sabsoun Mangal auf 2:0. Pauli geschockt, hatten sie doch gedacht (vielleicht) hier einen Durchmarsch machen zu können. Doch auch sie darf man nicht unterschätzen. Sie machten Druck und versuchten immer wieder unsere Reihen zu durchbrechen. Leider gelang es ihnen in der 22. und 27. Minute. Wir erhöhten kurz danach wieder auf 3:2 durch Angelo Diekmann mussten aber vor der Pause das 3:3 hin nehmen. Nach der Pause versuchte FC St. Pauli mit aller Gewalt die Führung zu übernehmen, schafften es aber nicht. Immer wieder rannten sie gegen uns an, verloren die Bälle und wir drückten ebenfalls. Doch in der 2. Hälfte wollte der Ball einfach nicht rein. Wir hatten mehr als einmal den Führungstreffer auf dem Fuß, aber… Im Gegenteil, in der 42. gelang es Pauli den Führungstreffer zu versenken. In den letzten drei Minuten pressten wir ohne Ende, doch es sollte am Ende nicht reichen. In einem hochkarätigen Spiel zeigten wir, dass man uns nicht abschreiben darf. Mit einem knappen 3:4 aber auf einem guten Weg gehen wir jetzt in eine kleine Spielpause. Die nächsten Spiele sind erst am 18. Mai wieder.

Im Aufgebot waren: Malte Schepers, Fernando Garcia Lopez, Sabsoun Mangal, Tim Hoppe, Angelo Diekmann, Enis Boukari, Bela Herold und Roger Keil.

0 Kommentare

So

10

Mär

2013

6. int. Futsal Cup Hamburg 2013

Heute ist das größte internationale Futsal Turnier Deutschlands in Hamburg zu Ende gegangen. Der Bericht folgt.

Hier die Tabelle mit Fotos der Teams.

1 Kommentare

Sa

05

Jan

2013

5. Spieltag der Futsalpokalrunde Hamburg

H.v.l.: Mike Geese, Sabsoun Mangal, Bela Herold, Kofi Mensah V.v.l. Angelo Diekmann, Malte Schepers, Enis Boukari
H.v.l.: Mike Geese, Sabsoun Mangal, Bela Herold, Kofi Mensah V.v.l. Angelo Diekmann, Malte Schepers, Enis Boukari

Heute begann das neue Jahr mit der 5. Pokalrunde im Futsal. Es standen ursprünglich vier Spiele auf dem Programm, aber durch die Absage von den Hamburg Panthers waren es nur drei.

Im ersten Spiel des Jahres durfte AC Italia gegen FC Barrio ran. Leider war Italia nur mit einem Torwart und zwei Feldspielern angetreten. Das Ergebnis war eindeutig mit 4:18 für Barrio. Aber Hut ab, dass sie trotzdem angetreten sind. Das nenne ich Moral.

Dann durften wir ran. Futsal Hamburg I gegen FC Matin. Wir wollten, nein wir mussten heute gewinnen um uns unsere Chance auf den Pokal zu erhalten. Denn schließlich waren uns die anderen Teams eng auf den Fersen. Doch gleich in der ersten Minute gelang uns der 1. Treffer. Und in der 3. , 10., 16. und 20. Minute die Folgetreffer, ehe FC Matin in der 21. ihren Anschlußtreffer setzen konnten. Nach einigem hin und her gab es dann in der 27. ein Treffer für uns und der 2. Treffer in der 28. für FC Matin. Halbzeitergebnis: 6:2. In der zweiten Hälfte dominierten wir komplett.  Der Gegner hatte gegen unsere Taktik nichts entgegen zusetzen. Am Ende gingen wir dann mit 13:3 auseinander und konnten unsere Tabellenführung weiter behaupten. Das dritte Spiel ging kampflos an den HSV Fanclub Moin Moin und wird mit 5:0 gewertet.  Dann durfte Futsal Hamburg II an den Start gegen FC St. Pauli Futsal. Man hatte sich viel vorgenommen und es sollte hier heute ein enges Spiel geben. Doch irgendwie war da der Wurm drin. Der Ball lief gut in den eigenen Reihen jedoch im Abschluß hatten wir mehr als Pech. Immer wieder konnte St. Pauli durch kluge Konter zum Tor kommen. Zur Halbzeit stand es dann auch 1:3.  Danach lief gar nichts mehr. Wir konnten zwar immer wieder nach vorne arbeiten, aber es sollte kein Treffer rein. Am Ende mussten wir uns mit 4:11 geschlagen geben. Es wurden heute 53 Tore geschossen, es lohnt sich also wirklich mal beim nächsten Spieltag vorbeizuschauen. JO

0 Kommentare

So

09

Dez

2012

Freundschaftsspiele in Dänemark

Am Samstag den 08.12.2012 waren wir in Dänemark. Wir haben es nach etlichen Versuchen geschafft, einen Kontakt herzustellen. Und da waren wir dann in Dänemark.

Eigentlich war nur ein Spiel vorgesehen, aber es ergab sich so, dass daraus zwei wurden. Wir mussten kurz hinter die Grenze nach Sònderburg fahren. Und das Interesse von Dänischer Seite war auch groß. Wir wurden herzlich empfangen und hatten das Gefühl, bei Freunden angekommen zu sein. Spielerisch waren wir auf zwei lockere Freundschaftsspiele eingestellt, und dass war wohl auch das Problem. Das Team von Midtals überrannte uns förmlich. Sie spielten viel direkt und pressten von Anfang an. Wir fanden nicht in unser Spiel und mussten uns nach 2 x 20 Minuten mit 1:8 geschlagen geben. Nicht ganz eine Dreiviertelstunde später, ging es dann gegen Egen UI ran. Hier wollten wir zeigen was wir können. Technisch und Taktisch waren wir gut. Doch an den Körpereinsatz mussten wir uns erst gewöhnen. Lange stand es 0:0 und wir hatten oft einen Treffer auf dem Fuß. Angelo Diekmann hatte mehr als 5-6 mal das Außennetz getroffen und so blieb ihm sein Geburtstagstreffer vergönnt. Auch in diesem Spiel mussten wir dann am Ende viel Lehrgeld zahlen, denn nach Schlusspfiff hieß es für den Gastgeber 6:1. Aber, obwohl wir verloren haben, wurde hier ein Kontakt in den Norden geboren den beide Seiten vertiefen wollen. Wir fühlten uns gut aufgenommen und werden in jedem Fall wieder kommen.

1 Kommentare

So

25

Nov

2012

Letzter Spieltag der FutsalLiga Hamburg 2012 /13

Der letzte Spieltag hatte keine großen Überraschungen mehr, aber - Futsal Hamburg II konnte mit einem knappen Sieg über FC Barrio seine Erfolgsserie fortsetzten. Zwei Jahre ohne Niederlage und zum zweiten Mal damit ungeschlagen Landesligameister. Dazu Glückwunsch.

Es gab aber noch mehr Spiele an diesem Tag. Als erstes durfte FC Matin gegen Tiurai Futsal antreten. Es war wie zu erwarten, Tiurai hatte keine Chance und so hieß es am Ende 16:01 für FC Matin. Und damit sind sie der zweite Aufsteiger in die Verbandsliga Hamburg. Herzlichen Glückwunsch und eine gute Saison 2013 / 14.

Erst im zweiten Spiel durfte Futsal Hamburg II ins letzte Spiel der Saison gehen. Landesligameister waren wir schon, doch ungeschlagen - das war unser Ziel. Es fing auch gut an, doch ein Team wie FC Barrio ist immer für eine Überraschung gut. Lange stand es 4:4 und irgendwie passierte nicht viel. Doch am Ende konnte ein letztes Tor den Sieg nach Hause bringen. Jetzt sind seit zwei Jahren ungeschlagen in der Landesliga.

Direkt im Anschluß ging es für Futsal Hamburg I gegen FC St. Pauli Futsal ran. Wir hatten uns viel vorgenommen, wollten wir doch unsere Erfolgskurve weiter nach oben bringen. Doch es kam ganz anders. Obwohl wir gut standen und unsere Konter auch schnell nach vorne gingen, konnten wir den Ball nicht im gegnerischen Tor versenken. Ganz im Gegenteil, Pauli machte ein Ding nach dem anderen. Wir waren immer ein Schritt langsamer als die anderen und mussten uns am Ende mit einem 0:8 geschlagen geben. Es hätte anders laufen können, aber damit ist ein schlechtes Jahr vorbei und wir konzentrieren uns nun auf die Pokalrunde.

Im letzten Spiel der Saison ging Team Yasar gegen HSV Fanclub Moin Moin aufs Parkett. Team Yasar musste jetzt gewinnen um sich den 2 Platz zu sichern und damit ihr Ticket für die Norddeutsche Meisterschaft nicht an FC St. Pauli abzugeben. Yasar ließ keinen Zweifel aufkommen, dass sie das Ticket behalten wollten, und so verlief auch das Spiel. Wenige echte Schmankerl aber viele Tore. Am Ende ging Team Yasar mit 11:7 als Sieger nach Hause.

Spielfrei hatten heute die Hamburg Panthers. Die waren aber auch schon vorzeitig Hamburger Meister, dazu Glückwunsch.

Es war eine schöne und lange Saison. Hoffen wir auf neue Teams in der nächsten Serie und viel schöne Spiele. JO

0 Kommentare

Mo

12

Nov

2012

Turnier beim FC Matin

Am 11.11.12 waren wir beim FC Matin zum Turnier eingeladen. Neben dem Gastgeber waren auch der FC St. Pauli Futsal, Tiurai Futsal, Hamburg Tigers und FC Barrio eingeladen.

Das erste Spiel hatten wir dann auch gleich gegen den FC St. Pauli. Und in den ersten zehn Minuten waren wir noch überhaupt nicht da und wurden förmlich überrollt. Pauli führte da schon 3:0. (Die Gesamtspielzeit betrug immer 20 Minuten.) Doch dann wachten wir auf und setzten St. Pauli unter Druck. Wir konnten unsere Stärken ausspielen und ebenfalls unsere Tore setzten. Doch am Ende mussten wir uns mit 2:5 geschlagen geben. Im Anschluß ging es gegen gut aufgelegte Barrio. Wir taten uns dort sehr schwer und konnten dennoch das Spiel mit 2:1 für uns entscheiden.  Im dritten Spiel dann gegen die Hamburg Tigers. Hier gab es einen regen Schlagabtausch. Dieses Spiel endete dann verdient für beide Seiten mit 3:3. Jetzt hatten wir in unser Spiel gefunden und begannen unser 3. Spiel gegen den Gastgeber ganz souverän. FC Matin hatte keine Chance und mussten sich mit einem 10:0 geschlagen geben. Im letzten Spiel hieß der Gegner Tiurai Futsal. nach dem vorigen Spiel gab es keinen Zweifel wo wir hinwollten, einen klaren Sieg für uns. Leider mussten wir doch noch einen Ehrentreffer von Tiurai hinnehmen, gewannen das Spiel aber mit 6:1. Am Ende des Tages mussten wir uns aber mit dem 3. Platz begnügen, da sich Hamburg Tigers –zwar Punktgleich- aber mit einem besseren Torverhältnis sich den 2. Platz sicherten. Es war ein schönes Turnier, in dem wir erkannten, dass es noch viel zu tun gibt. Und darauf werden wir uns auch jetzt konzentrieren. Dabei waren: Kristof Heitmann, Angelo Diekmann, Enis Boukari, Mike Geese, Tim Hoppe, Roger Keil, David Wasilewski, Gökalp Yüksel und Sabsoun Mangal.

0 Kommentare

So

30

Sep

2012

Futsal Hamburg II vorzeitig Landesligameister

In einem fulminaten Spiel mit nur vier Feldspielern konnte sich Futsal Hamburg II vorzeitig den zweiten Landesliagetitel und ungeschlagen in zwei Serien hintereinander sichern. Dazu einen riesen Glückwunsch. Im Aufgebot waren: im Tor Daniel Schotte, Hannes Voß, Gökalp Yüksel, Waldemar Dubinin und Jasen Nasrey Serfus.

30.09.12 JO

1 Kommentare

Sa

08

Sep

2012

Futsal Hamburg I zurück.

In einem spannenden Spiel gegen Team Yasar zeigte Futsal Hamburg I das sie durchaus in der Lage sind, oben mitzuhalten. Nachdem Team Yasar in Führung ging, konnten wir sofort ausgleichen. Es ging hin und her. Und kurz vor der Halbzeit stand es 3:3, doch dann konnte Yasar vor Abpfiff den Führungstreffer setzen. Halbzeitstand 3:4.

Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte versuchte Team Yasar uns mit pressing unter Druck zu setzten. Es gelang ihnen auch gleich in der 32. Minute zu erhöhen. Doch wir wären nicht Futsal Hamburg, wenn wir aufgeben. Das ganze Spiel hindurch konnte wir durch Taktische Akzente und gezieltes Balllaufen lassen, den Gegner auf Distanz halten. Am Ende mussten wir uns aber mit einem 6:7 geschlagen geben. Es zeigte aber deutlich, dass mit Futsal Hamburg zu rechnen ist.

Im Aufgebot waren: Malte Schepers, Bela Herold, Sabsoun Mangal, Mike Geese, Enis Boukari, Tarik Sbou und Farhang Khoshgouy.

0 Kommentare

Sa

08

Sep

2012

Futsal Hamburg II weiter auf Meisterkurs

Im Spiel gegen FC Matin konnte Futsal Hamburg weiter seinen Erfolgsweg gehen. In der ersten Halbzeit ging es hin und her. Konnte Futsal Hamburg I immer in Führung gehen, setzte FC Matin aber immer wieder nach. Zur Halbzeit hieß es dann auch 7:5, es war noch nichts in trockenen Tüchern.

Für die zweite Hälfte war die Parole, zu Null zu spielen. Das klappte dann auch gut. Wir konnten unseren Vorsprung weiter ausbauen, mussten am Ende doch aber noch einen Gegentreffer hinnehmen. So konnten wir das Spiel am Ende mit 9:6 für uns entscheiden. Noch ein Sieg, dann haben wir den Meister sicher.

Im Aufgebot waren: Alexander Rikspun, David Wasilewski, Gökalp Yüksel, Hannes Voß, Karim Hanini, Roger Keil, Waldemar Dubinin, Youssef Sbou und Gökhan Yüksel.

 

Weitere Ergebnisse: FC Barrio vs. Hamburg Tigers

0 Kommentare

Fr

06

Jul

2012

Meisterehrung beim Hamburger Fußball Verband

Gestern fand beim Hamburger Fußball Verband die große Meisterehrung aller Klassen statt. Dabei wurden auch wir für den Meister in der Futsal Landesliga geehrt. Auch hier hat Futsal Hamburg wieder Geschichte geschrieben. Neben dem ersten offiziellen Hamburger Meister 2008/09 haben wir uns auch den ersten Landesligatitel in Hamburg gesichert.  JO

0 Kommentare

Di

26

Jun

2012

Trainingssommerpause

Ab dem 27.06. bis zum 22.Juli 2012 haben wir Trainingssommerpause. Mit dem Training beginnen wir am 23. Juli wieder wie gewohnt jeweils Montags und Mittwochs in der Zeit von 19.30 bis 22.00 Uhr.

10 Kommentare

So

20

Mai

2012

28. International University Totelos Tournament in Eindhoven

Futsal Hamburg war zum dritten Mal beim größten Studententurnier in Europa zu Gast. Das Turnier ging über drei Tage. Es waren 24 Teams aus 5 Nationen. Hier der Bericht über das Turnier.

Die Ergebnisse des ersten Spieltages in Eindhoven:

Hamburg - Statale 3 (Italien) 3:0

Hamburg - Konstanz (Deu) 2:1

Hamburg - Weimar (Deu) 4:1

Hamburg - Los Crevardos (Fra.)0:2

Wir haben den Einzug in die nächste Runde geschafft und spielen mit um die Plätze 1-10.

Toller Erster Spieltag und man merkt jetzt schon wie stark wir als Team zusammen gewachsen sind.

Der zweite Spieltag begann mit einem richtigen Kracher:

Der dritte aus dem Vorjahr Evry ASU (Frankreich) war unser erster Gegner. Nach einem spannenden Spiel (wir waren auf 1:2 dran) haben wir dann doch mit 1:3 verloren.

Hier die restlichen Ergebnisse:

Futsal Hamburg 1 : 0 Sportsfreunde Siegen

Futsal Hamburg 1 : 0 Totelos ( Gastgeberteam)

FutsalHamburg 1 : 2 UFC Münster (Drittplatzierter in Deutschland 2012)

Damit stehen wir im Viertelfinale.

Also, noch alles drin ;)

In einem Mega spannendem Spiel konnten wir uns im Zehnmeter schießen mit 3:2 gegen Evry II die Teilnahme im Halbfinale sichern. Ergebnis reguläre Spielzeit 0:0.

Im Halbfinale Bremen im Zehnmeterschießen geschlagen. Damit im Finale!!! Gegner dort - Los Crevados (Fra).

 

Deutschland gegen Frankreich hieß es also im Finale beim IUTT 2012.

Es wurden zwei Halbzeiten je 15 Minuten gespielt (in den Vorrunden, Viertel- und Halbfinalspielen jeweils einmal 20 Minuten). Los Crevados, die die Gruppenphasen ungeschlagen bestritten hatten und das Viertel- und Halbfinale ebenfalls souverän nach Hause brachten, wollten nach vielen Jahren bei diesem Turnier, endlich ihren ersten Turniersieg. Wir hatten mit den Jungs noch eine Rechnung offen, nicht nur weil wir uns in der Gruppenphase 0:2 geschlagen geben mussten, sondern auch weil wir 2009 und 2011 nicht gegen sie gewinnen konnten.

 

Sehr motiviert und als eine Einheit gingen wir in dieses Finale. Es sollte ein würdiger Abschluss für dieses großartige Turnier werden und wir hatten das Ziel nicht nur für Hamburg sondern auch für Deutschland dieses Turnier zu gewinnen. Wir spielten unser Spiel, was auf viel Ballbesitz ausgelegt war und beherrschten überwiegend unseren Gegner. In der 3. Spielminute belohnten wir uns mit dem 1:0 durch Angelo Diekmann nach gutes Zusammenspiel mit Mike Geese. Jetzt war es wichtig hinten gut zu stehen und nicht den Ausgleich zu kassieren. Wir mauerten aber nicht, sondern drängten dem Gegnern unser Spiel auf, was dazu führte, dass sie das ein oder andere Foul begehen mussten um uns zu stoppen. Nach einem Laufduell in der eigenen Hälfte kam es zu einem harten und unsportlichen Foul, wobei ein Spieler von Crevados einen Ellenbogenschlag gegen den Kopf einer unserer Spieler ausführte, wodurch dieser zu Boden ging. Zum Unverständnis der Fans und unserer Spieler sah er dafür nur Gelb und bekam eine 2 Minuten Zeitstrafe. Dies war nun unsere Chance mit 4 gegen 3 das zweite Tor nachzulegen, aber der Torwart und der Pfosten verhinderten das 2:0. Die Gegner versuchten nun sich durch lange Abwürfe Luft zu verschaffen. Einer dieser langen und hohen Bälle führte zu einem Zweikampf zwischen unserem Torwart Joshua Gier und deren Stürmer im Strafraum. Der Schiedsrichter entschied auf einen 6-Meter für den Gegner, den sie verwandeln konnten. In Unterzahl erzielten sie somit kurz vor der Pause den Ausgleich. Damit war die Partie wieder für beide Seiten offen.

 

Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte durfte Los Crevados den vierten Feldspieler wieder einsetzen. Dieser bekam sofort den Unmut der Zuschauer zu spüren, die ihn bei jedem Ballkontakt aufgrund seines unsportlichen Verhaltens auspfiffen. In der zweiten Hälfte merkte man relativ schnell, dass beide Teams drei Turniertage in den Beinen hatten. Es wurde immer schwerer das Tempo hoch zu halten und keiner wollte jetzt den entschiedenen Fehler machen. Beide Teams kamen dennoch zu ihren Chancen, die aber nicht verwertet wurden. Gegen Ende gab es dann eine fragwürdige Entscheidung der Offiziellen. Unsere Nr. 8 bekam die Gelbe Karte nach einem Zweikampf und musste für 2 Minuten runter. Nun mussten wir in Unterzahl spielen. Zu unserem Glück geschah dies kurz vor Ende der Spielzeit und wir konnten unser Tor die letzte Minute noch gut verteidigen. Somit ging es ins 6-Meter schießen.

 

Unsere drei Schützen waren Luis Leal, Enis Boukari und Angelo Diekmann. Los Crevados hatte den ersten Schuss, den sie verwandelten. Luis traf ebenfalls sehr sicher vom Punkt. Der zweite Schütze von Crevardos nahm einen kurzen Anlauf und hämmerte den Ball in die Mitte unter die Latte. Unhaltbar für unseren Keeper Joshua Gier. Nun musste unser zweiter Schütze ran. Enis hatte im Halbfinale noch souverän gegen Bremen verwandelt und zielte wieder unten links in die Ecke, doch der Innenpfosten lenkte den Ball hinter dem Torwart entlang aus dem Tor. Nun hatte Crevados die Chance in diesem Spiel alles klar zu machen und sich den Turniersieg zum ersten Mal zu holen. Der Spieler mit der Nummer 5 von Crevados trat an... und setzte den Ball ebenfalls mittig hoch unter die Latte. Damit ist Los Crevados der IUTT-Champion 2012.

Die Enttäuschung bei uns war groß, wir waren so kurz davor mit unserem jungen Kader dieses internationale Turnier zu gewinnen und am Ende hat es doch nicht gereicht. Doch die Zuschauer bedankten sich bei uns mit Standing Ovations für unseren tollen Kampf und unsere Leidenschaft. Wir waren die „Sieger der Herzen“ und auch wenn wir das Turnier nicht gewinnen konnten, so haben wir doch gezeigt, dass der Futsal in Hamburg und in Deutschland auf einem guten Weg ist und dass wir mit unserer Leidenschaft für diesen Sport noch sehr weit kommen werden.

Einen großen Dank an die Zuschauer, die uns so tatkräftig unterstützt haben und auch einen großen Dank an die Turnierleitung und Organisation für dieses große Event.

Wir kommen wieder!!!

 

Angelo Diekmann

 

Abschlusstabelle
Abschlusstabelle
3 Kommentare

So

01

Apr

2012

Der 5. int. Futsal Cup Hamburg

Der Futsal Cup Hamburg war ein tolles Event. Wir haben gute und spannende Spiel gesehen. Und alle waren sich am Ende einig darüber, nächstes Jahr kommen sie wieder.

 

Wir haben in 36 Spielen 145 Tore gesehen. Und es war spannend wie in keinem Turnier vorher. Erst in den letzten Spielen entschieden sich die Platzierungen.

Ich möchte mich bei allen Teams und Schiedsrichtern bedanken, für das schöne Turnier und den mehr als fairen Spielen. Das war für mich ein Futsal-Event!

 

Ergebnisse vom Turnier 31.03.2012

Futsal Hamburg    :       1. FC Innsbruck        0 : 0

Hamburger Auswahl :     Mobulu Bern           1 : 1

MSV Hamburg Futsal :  1. FC Kassel           2 : 4

Hamburg Panthers :       Futsal Rostock       2 : 1

1. FC Innsbruck :           Futsal Club Berlin   4 : 3

Mobulu Bern :                Futsal Hamburg      0 : 2

1. FC Innsbruck :           Hamburger Auswahl 0 : 1

Futsal Rostock :            MSV Hamburg Futsal 2 : 1

1. FC Kassel :               Hamburg Panthers   2 : 4

Futsal Hamburg :           Futsal Club Berlin    4 : 0

MSV Hamburg Futsal :   Mobulu Bern           0 : 1

Futsal Hamburg :           Hamburger Auswahl 3 : 5

1. FC Innsbruck :           Hamburg Panthers   0 : 3

1. FC Kassel :                Futsal Rostock      3 : 3

Hamburger Auswahl :     Futsal Club Berlin    4 : 3

Mobulu Bern :               1. FC Innsbruck       1 : 2

Hamburg Panthers :       MSV Hamburg Futsal 1 : 2

Futsal Rostock :            Futsal Hamburg       1 : 2

Hamburger Auswahl :     1. FC Kassel           4 : 2

Futsal Club Berlin :        Mobulu Bern            2 : 1

1. FC Innsbruck :           Futsal Rostock        3 : 1

Mobulu Bern :                Hamburg Panthers   0 : 3

MSV Hamburg Futsal : Hamburger Auswahl  2 : 3

Futsal Hamburg :         1. FC Kassel             5 : 1

Futsal Club Berlin :       MSV Hamburg Futsal 1 : 2

Futsal Rostock :          Mobulu Bern             2 : 2

1. FC Kassel :            1. FC Innsbruck         1 : 2

Hamburg Panthers :    Hamburger Auswahl 1 : 1

MSV Hamburg Futsal :   Futsal Hamburg     0 : 2

1. FC Kassel :             Futsal Club Berlin    2 : 8

Hamburger Auswahl :    Futsal Rostock      4 : 1

Futsal Club Berlin :      Hamburg Panthers  1 : 3

1. FC Innsbruck :      MSV Hamburg Futsal 3 : 0

Futsal Hamburg :      Hamburg Panthers     3 : 1

Mobulu Bern :           1. FC Kassel           4 : 1

Futsal Club Berlin :     Futsal Rostock       1 : 2

 

                Tabelle                       Pkt         Tore

1.      Hamburger Auswahl       20        23:13 13

2.      Futsal Hamburg               19        21:08 8

3.      Hamburg Panthers         16        20:10 10

4.      1. FC Innsbruck                16       14:10 10

5.       Mobulu Bern                       8       10:13 13

6.       Futsal Rostock                   8       13:18 18

7.       Futsal Club Berlin              6      19:24 24

8.       MSV Hamburg                    6       09:17 17

9.       1. FC Kassel                      4       16:32 32

 

Bilder und Videos in der Galerie.

 

0 Kommentare

So

18

Mär

2012

Viertelfinalspiele des DFB Futsal Cup 2012

Hier die Paarungen und Ergebnisse der Viertelfinalspiele:

Hamburg Panthers   vs. SD Croatia     6:2

SG Unzenberg   vs. Team Yasar     7:8

UFC Münster     vs. SV Dersim Rüsselsheim   9:2

SV Hilalspor     vs.  Futsal Panthers Köln    7:8

Das sind die Teilnehmer des Final Four vom 21. bis 22. April in der Hansehalle in Lübeck:

 

UFC Münster

Panthers Hamburg

Team Yasar

Futsal Panthers Köln

 

0 Kommentare

Di

28

Feb

2012

1. Frauen FutsalLiga Hamburg

Frauen FutsalLiga Hamburg erfolgreich beendet.

Erstmalig wurde in Hamburg eine FutsalLiga für Frauen durchgeführt. Nachdem es schon das 10. Ü-30 Frauen Futsal Turnier gab, war es an der Zeit eine FutsalLiga zu starten.

 

Acht Teams hatten sich angemeldet um den ersten Hamburger Meister zu spielen. Es wurde in zwei Gruppen begonnen. Die Besten spielten dann in einer weiteren Runde (ebenfalls zwei Gruppen) dann um den Sieg. Den konnten sich die Nienstedtener mit klarem Vorsprung sichern. Hier die Tabelle:

1.SC Nienstedten

2.Osdorfer Born

3.Altona 93

4.USC Paloma

5.Holsatia im EMTV

6.HSV

7.SC Victoria

8.Buchholz 08

 

0 Kommentare

Sa

18

Feb

2012

6. Norddeutsche Meisterschaft

Heute ging es bei der Norddeutschen Meisterschaft um die zwei Tickets zum Viertelfinale. Als Favoriten gingen die beiden Hamburger Teams an den Start

Im ersten Spiel durfte Hamburg Panthers gegen Real Flensburg ran. Jedoch taten sich die Panthers schwer und schaften nur ein 1:1. Direkt im Anschluß hatte Team Yasar ihr erstes Spiel, und das gegen Arminia Hannover. Dies entschieden sie mit 4:0 für sich. Danach gab es das direkte Duell zwischen den beiden Hamburgern. Das konnte Hamburg Panthers mit einem 2:0 für sich verbuchen. Danach lief es für Hamburg sehr gut. Außer im Spiel Team Yasar gegen SG Aumund Veegsack tat sich Yasar äußert schwer. Erst zum Ende konnte sie es doch mit einem 1:0 zu gewinnen. Somit ging die Norddeutsche Meisterschaft an die Hamburg Panthers und Team Yasar wurde Vizemeister.

 

Hier alle Ergebnisse:

Hamburg Panthers vs. Real Flensburg 1:1

Arminia Hannover vs. Team Yasar 0:4

SG Aumund Vegesack vs. MTV Moisburg 1:1

Team Yasar vs. Hamburg Panthers 0:2

MTV Moisburg vs. Arminia Hannover 1:0

Real Flensburg vs. SG Aumund Vegesack 2:3

Hamburg Panthers vs. MTV Moisburg 3:0

Arminia Hannover vs. Real Flensburg 0:3

SG Aumund Vegesack vs. Team Yasar 0:1

Arminia Hannover vs. Hamburg Panthers 0:4

MTV Moisburg vs. Real Flensburg 1:5

SG Aumund Vegesack vs. Arminia Hannover 2:0

Real Flensburg vs. Team Yasar 0:2

Hamburg Panthers vs. SG Aumund Vegesack 2:1

Team Yasar vs. MTV Moisburg 5:1

 

Tabelle:

Hamburg Panthers 13 Pkt., 10:2 Tore

Team Yasar 12 Pkt., 12:3 Tore

SG Aumund Vegesack 7 Pkt., 7:6 Tore

Real Flensburg 7 Pkt., 11:10 Tore

MTV Moisburg 4 Pkt., 4:14 Tore

Arminia Hannover 0 Pkt., 0:14 Tore

 

Freuen wir uns auf die Viertelfinale. JO.

 

0 Kommentare

Di

07

Feb

2012

6. NFV Futsalmeisterschaft

Am 18. Februar geht es in der Sporthalle Budapester Str. 58 um die beiden norddeutschen Startplätze für die Viertelfinal Begegnungen um den DFB Futsal-Cup 2012.

Die Teilnehmer des 6. NFV Futsal-Cups stehen jetzt fest:

Hier die Gruppeneinteilung und der Spielplan

Hamburg Panthers

Arminia Hannover

SG Aumund-Vegesack

MTV Moisburg

Team Yasar

Real Flensburg

 

Spiel Zeit

1  11:00      Hamburg Panthers - Real Flensburg

2  11:17      Arminia Hannover - Team Yasar

3  11:34      SG Aumund-Vegesack - MTV Moisburg

4  11:51      Team Yasar - Hamburg Panthers

5  12:08      MTV Moisburg - Arminia Hannover

6  12:25      Real Flensburg - SG Aumund-Vegesack

7  12:42      Hamburg Panthers - MTV Moisburg

8  12:59      Arminia Hannover - Real Flensburg

9  13:16      SG Aumund-Vegesack - Team Yasar

10 13:33     Arminia Hannover - Hamburg Panthers

11 13:50     MTV Moisburg - Real Flensburg

12 14:07     SG Aumund-Vegesack - Arminia Hannover

13 14:24     Real Flensburg - Team Yasar

14 14:41     Hamburg Panthers - SG Aumund-Vegesack

15 14:58     Team Yasar - MTV Moisburg

 

Drücken wir unseren Hamburger Vertretern die Daumen.

1 Kommentare

Fr

06

Jan

2012

FutsalLiga der Frauen

Erstmalig startet in diesem Winter die FutsalLiga der Frauen ihren Spielbetrieb. Acht Teams kämpfen dabei um den ersten Hamburger Meister in der Frauen FutsalLiga. Nachdem sich seit 10 Jahren das Ü-30 Turnier der Frauen als fester Bestandteil in der Winterserie etabliert hat, soll nun erstmals in diesem Winter eine FutsalLiga für Frauen ab dem 18. Lebensjahr durchgeführt werden. Mit dabei sind Altona 93, SC Nienstedten, Holsatia Elmshorn, SV Osdorfer Born, SC Victoria, USC Paloma, TSV Buchholz 08und der HSV.

Gespielt wird in zwei 4er Gruppen eine einfache Vorrunde. Die beiden Erstplatzierten der beiden Gruppen spielen in einer Gruppe (wieder eine einfache Runde) um die Hamburger Meisterschaft. Die anderen Mannschaften spielen in einer zweiten Gruppe um den 5. Platz. (Ziel ist es möglichst allen Mannschaften 6 Spiele zu ermöglichen.)

Die Spieltage der Vorrunde:

06.01., 13.01. und 27.01.2011

Spieltage der Hauptrunde:

03.02., 10.02. und 17.02.2011

Futsal ist in Hamburg angekommen und erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Dies ist wieder ein Indiz dafür. Schauen wir erwartungsvoll auf die Ergebnisse (nicht nur sportlich, sondern auch, ob Futsal den Damen genauso viel Spaß macht wie den Herren). Und was uns das Jahr 2012 in der FutsalLiga der Herren bringt. JO

0 Kommentare

So

18

Dez

2011

Relegationsspiel von Futsal Hamburg II

Am 17.12.11 ging Futsal Hamburg II in die Relegation gegen Team Yasar ins Rennen. Wir waren die Underdogs und hatten schon viel gewonnen. Wir waren Landesligameister und damit verbunden Aufstieg in die Verbandsliga. Nun hieß es zu versuchen in zwei Spielen den Sprung zur Norddeutschen Meisterschaft zu erringen. Wir wussten es wird nicht leicht, aber wir haben uns gut vorbereitet.

Wir starteten hinten gut stehend und konnten die Angriffe von Yasar gut parieren. Doch in der 8. Minute gelang durch eine Unachtsamkeit unserer Abwehr der Führungstreffer für Team Yasar. Wir ließen uns aber nicht einschüchtern und spielten weiter hinten heraus. Wie hatten auch gute Chancen die wir aber liegen ließen. Es sah so aus, als hätte Yasar kein richtiges Konzept gegen uns, denn wir hatten bis zur 26. Minute mehr Chancen. Doch durch eine schöne Kombination von Yasar nach einem Ballverlust in einem Konter, konnte Yasar ihre Führung zum 2:0 ausbauen. Dies war dann auch der Halbzeitstand.

Die zweite Hälfte ging genauso weiter. Jedoch in der 42. Minute konnten wir durch einen schön heraus gespielten Konter mit einem Tor von David Wasilewski den Abstand auf 2:1 verkürzen. Leider war eine Unkonzentriertheit wieder der Türöffner für Yasar die gleich im Anschluss in der 43. Minute wieder den alten Abstand herstellten, und es stand 3:1 für Yasar. Jetzt machten wir ein bisschen mehr Druck und standen hinten dadurch nicht mehr so kompakt. Das nutzte Team Yasar aus, und schossen in der 52. und 56. Zwei weitere Tore. Durch ein Foul von uns konnte sie in der 59. Noch einen Zehnmeter verwandeln und entschieden das erste Relegationsspiel mit 6 :1 für sich.

Wir haben ein super Spiel abgeliefert und gezeigt, dass wir durchaus in der Lage sind in der Verbandsliga mitzuhalten. Wir freuen uns auf den 07.Januar auf das Rückspiel.

JO

0 Kommentare

So

11

Dez

2011

Der letzte Spieltag der FutsalLiga Hamburg

Der letzte Spieltag der Saison 2011 / 2012 ging mit vielen Toren zu Ende. Es fand ein Spiel in der Landesliga und drei Spiele in der Verbandsliga statt. An diesem Tage wurde 55 Tore geschossen.

Im ersten Spiel des Tages ging in der Landesliga Futsal Hamburg II gegen Tiurai Futsal an den Start.

Leider kamen Tiurai mit nur fünf Spielern zum Spiel. Auch wenn der Meister schon feststand wollten wir doch noch ein schönes Schlussspiel absolvieren. Zum Spiel ist zu sagen, dass Tiurai das ganze Spiel durch versuchte unseren Angriffen stand zuhalten. Zur Halbzeit stand es dann aber auch schon 4:2 für uns. Doch beim Futsal heißt das nichts. Leider verloren Tiurai in der 24. Minute einen Spieler und mussten den Rest des gesamten Spieles mit nur drei Feldspielern beenden. Somit zahlten sie ihren Tribut und mussten am Ende ein bitteres 20:2 hinnehmen. Es muss aber gesagt werden, dass Tiruai Futsal sich zu keiner Minute aufgeben hat und immer wieder versucht hat, mit einigen Kontern ebenfalls zum Zuge zu kommen. Dafür meinen Respekt.

Da Futsal Hamburg II ungeschlagen aus der Landesliga hervorgeht und damit 1. offizieller Landesligameister Hamburg ist, geht es kommendes Wochenende gegen den Tabellenzweiten der Verbandsliga, Team Yasar, in die Relegation um die Teilnahme an der Norddeutschen Meisterschaft.

Im Aufgebot standen: Alexandr Rikspun, Alberto Borga, Felix Lühr, Sebastian Aguilar, Simon Wintter, Fermin Tribaldos, Gökalp Yüksel, Damian Qipo, Jasen Nasrey Serfus und David Wasilewski.

 

Im zweiten Spiel durfte Futsal Hamburg I gegen FC Barrio ihr Abschlussspiel machen. Es wurde taktisch von vornherein gut aufgespielt. Zu keinem Zeitpunkt gaben wir das Spiel aus der Hand. Immer wieder brachten wir Barrio durch geschickte Spielzüge in Verlegenheit. Nach der 9. Minute gingen wir dann auch schon in Führung. In der 13. bauten wir unseren Vorsprung weiter aus. In der 28. Minute gelang Barrio der Anschlusstreffer. Halbzeitstand 2:1. In der zweiten Hälfte kamen wir erst richtig ins Spiel und dominierten die gesamten 30 Minuten. Am Ende hieß es dann 8:1 für Futsal Hamburg I und beendeten die Saison 2011 / 2012 mit dem 5. Platz in der Verbandsliga Hamburg. Die Steigerung war zu sehen und wir haben nächste Saison großes vor.

Im Aufgebot waren: Malte Schepers, Pascal Pimentel, Hasan Koca, Sabsoun Mangal, Mike Geese, Angelo Diekmann, Enis Boukari, Luis Leal, Farhang Khoshgouy und Kofi Mensah.

 

Weiter Ergebnisse:

Hamburg Panthers vs. FC St. Pauli 13:1

Team Yasar vs. HSV Fanclub Moin Moin 5:5

JO

0 Kommentare

So

27

Nov

2011

Der 9. Spieltag in der FutsalLiga Hamburg

Der 9. Spieltag hatte es in sich. Im Spiel von Futsal Hamburg II konnte heute die vorzeitige Entscheidung zum Staffelsieg in der Landesliga eingefahren werden und für Futsal Hamburg I ging es um die Möglichkeit am Ende vielleicht doch den dritten Platz in der Verbandsliga zu erreichen. Aber eins nach dem anderen.

Im Spiel von Futsal Hamburg II gegen FC Matin ging es mit einem Team, welches erstmals so in dieser Zusammenstellung spielte. FC Matin immer ein motivierter Gegner war nicht zu unterschätzen. Wir spielten die ersten Minuten verhalten auf. Es wurde versucht die einstudierten Wege zu machen und damit den Gegner aus der gutstehenden Abwehr zu lösen. Doch in der 4. Minute klingelte es zum ersten Mal. Danach ging es fast im Minutentakt. Es fielen Tore in der 6., 11., 15., 16., 18., 20., 22., 23., 24., 27., 28. und 29. Minute. Alles schön herausgespielte Tore und immer eine Gemeinschaftsleistung. Alles lief wie es laufen musste und ließ dem Gegner keine Chance um überhaupt in sein Spiel zu finden. Erst in der 30. Minute gelang ihnen ihr erstes Tor. Halbzeitstand 12:1.

Die zweite Hälfte ging genauso weiter wie die erste aufgehört hatte. Es fielen weitere Tore in der 32., 35., 41., 42.und 49. Minute. In der 51. Schaffte FC Matin einen weiteren Gegentreffer der sehr schön herausgespielt wurde und eine riesen Freude bei Matin auslöste. In der 54. Und 57. wurde dann das Endergebnis von 20:2 eingeläutet. Wir haben jetzt den Staffelmeister der Landesliga vorzeitig erreicht und damit sind wir in der Relegation. Jetzt heißt es weiter arbeiten um vielleicht auch den nächsten Schritt zu machen.

Ich möchte hier nochmal einen Dank an das Team von FC Matin aussprechen, welche sich nicht aufgegeben haben und uns das Spiel so schwer wie möglich gemacht haben.

Im Aufgebot waren:

Alexandr Rikspun, Felix Lühr, Michael Manske, Bela Herold, Fermin Tribaldos, Sebastian Aguilar, Damian Qipo, Jasen Nasrey Serfus und David Wasilweski.

 

Im Spiel Futsal Hamburg I gegen HSV Fanclub Moin Moin war es nicht so entspannt. Wir begannen sehr gut, standen dicht beim Gegner und machten unsere Laufwege. Doch einem Gegner wie HSV darf man keinen Raum lassen. In der 6. Minute machten sie ihr erstes Tor. Eine Minute später bekamen sie einen 10 Meter zugesprochen (der aus unserer Sicht keiner war) den sie auch verwandelten. Aber Futsal Hamburg gab sich nicht auf und spielte einfach weiter, wohlwissend, dass im Futsal immer alles möglich ist. In der 18. Minute schafften wir durch ein sehr schön herausgespieltes Tor von Kofi Mensah den Anschluss. In der 24. Minute gab es wieder einen 10 Meter gegen uns, der dann auch verwandelt wurde. Direkt danach machten wir wieder Druck und es war wieder eine super Teamleistung die Kofi Mensah mit einem Tor abschloss. Leider konnte HSV seinen Vorsprung durch ein Tor in der 27. wieder herstellen. Halbzeitstand 3:4. Doch in der ersten Hälfte zeigte sich schon die schwache Leistung der Schiedsrichter ab. Nachdem Enis Boukari nach zweimaligen rüden Fouls nicht mehr weiterspielen konnte und diverse Attacken gegen uns ebenfalls nicht gepfiffen wurden, waren wir in Unterzahl, wir hatten den Gegner und die Schiedsrichter gegen uns.

Die zweite Halbzeit möchte ich nicht im Einzelnen berichten. Es wurden ständig Fouls gegen uns gepfiffen, welche auf keinem Fall welche waren. Die Fouls von HSV wurden nicht gegeben. Dabei waren die Spieler vom HSV Fanclub Moin Moin mehr als unsportlich. Sie benahmen sich wie Vandalen und beleidigten unsere Spieler in einer Tour. Und die Schiedsrichter waren nicht in der Lage das Spiel zu leiten geschweige denn, daraus ein Futsalspiel zu machen. Das Endergebnis von 3:10, davon 7 (sieben) Zehnmeter, sowas habe ich in sechs Jahren Futsalerfahrung noch nicht erlebt. Schon gar nicht, wenn man gegen eine Mannschaft spielt, die von Futsal wenig versteht und meint durch groben Hallenfußball sich nach vorne zu spielen.

Im Aufgebot bei uns waren:

Malte Schepers, Pascal Pimentel, Kofi Mensah, Hasan Koca, Sabsoun Mangal, Mike Geese, Tim Hoppe, Angelo Diekmann, und Enis Boukari.

 

 

1 Kommentare

Sa

05

Nov

2011

8. Spieltag der FutsalLiga Hamburg

Im 1. Spiel des Tages ging es in der Landesliga für Futsal Hamburg II gegen Till Colapse. Die haben erst letzte Woche ihren Anspruch oben mitzuspielen mit einem Sieg gegen FC Matin angemeldet.

Im ersten Spiel der Verbandsliga ging es für Futsal Hamburg I gegen Hamburg Panthers. Es versprach ein heißer Tanz zu werden.

Im 1. Spiel des Tages ging es in der Landesliga für Futsal Hamburg II gegen Till Colapse. Die haben erst letzte Woche ihren Anspruch oben mitzuspielen mit einem Sieg gegen FC Matin angemeldet. Es war uns klar, die wollen gewinnen und entsprechend ging es auch los. Sie standen kompakt und ließen kaum Konter zu. Wir heute erstmals in dieser Aufstellung mussten uns schon sehr anstrengen. Es dauerte und beide Seiten hatten ihre Chancen ehe es in der 15. Minute für Futsal Hamburg II zum 1:0 durch ein schön heraus gespieltes Tor durch Alexander Mihaluk hieß. Till Colapse war davon aber unbeeindruckt und machte weiter Druck gegen uns. Doch in der 26. Minute klingelte es zum zweiten Mal durch ein Tor von David Wasilewski, dies war auch der Halbzeitstand.

Die zweite Hälfte begann Till Colapse mit Druck nach vorn. Die dann offenen Räume hinten nutzten wir und machten in der 37. ein weiteres Tor durch Damian Qipo. Ohne nachzulassen drückten wir weiter auf das Tor des Gegners und vergrößerten den Abstand durch ein weiteres Tor von David Wasilewski auf 4:0. Dann gelang es Till Colapse durch einen abgefälschten Freistoß den Anschlusstreffer in der 42. zu platzieren. Dann ging es hin und her. Jeder wollte den Gegner unter Druck setzten um die Fehler dann zu seinem eigenen Vorteil durch ein weiteres Tor auszunutzen. Der Sieger dieses Nervenkrieges war in der 50. Till Colapse –nur noch 4:2. Doch direkt im Anschluss konnte Damian Qipo den vorigen Abstand wieder herstellen. Und David Wasilewski vergrößerte diesen dann in der 56. auf 6:2. Das Spiel schien gelaufen, doch in der letzten Minute, wir hatten schon abgeschaltet, konnte Till Colapse auf 6:3 verkürzen. Till Colapse hatte gezeigt das mit ihnen zu rechnen ist. Es war ein schönes Spiel, Danke.

Im Aufgebot bei Futsal Hamburg II waren: Alexandr Rikspun, Simon Wintter, Felix Lühr, David Wasilewski, Bryan Aguilar, Michael Manske, Gökalp Yüksel, Damian Qipo, Alex Mihaluk und Karl Bogucki.

 

Im ersten Spiel der Verbandsliga ging es für Futsal Hamburg I gegen Hamburg Panthers. Es versprach ein heißer Tanz zu werden. Und richtig, beide Teams suchten schnell das Tor des Gegners. Doch wir hatten die Nase vorn. In der 3. Minute konnte Yuri Jeremejevas die Führung einläuten. Wir standen gut, doch Panthers waren nicht umsonst Tabellenführer und machten unbeeindruckt weiter ihr Spiel. In der 8. Gelang ihnen der Ausgleich und in der 21. übernahmen sie die Führung und in der 30. Ein weiterer Treffer und der Halbzeitstand 1:3 für die Hamburg Panthers.

Jetzt stellten wir unsere Taktik um und machten pressing von Anfang an. Wir wollten sie in ihrer eigenen Hälfte unter Druck setzen. Doch noch standen wir nicht sicher beim Gegenspieler und das führte zu einem weiteren Tor der Panthers in der 36. Minute. Doch dann ging die Rechnung auf. in der 39. ein schöner Treffer von Farhang Khoshgouy zum 3:4. Jetzt wurde es für die Hamburg Panthers eng. Sie merkten das sich hinten reinstellen nicht reicht und versuchten weiter nach vorne ihre Konter zu setzten. Doch in der 51. war es wiederum Farhang Khoshgouy der zum 4:4 den Ausgleichstreffer versenkte. Jetzt wurde es hitzig, jeder suchte den Führungstreffer und es sah lange so aus, als wenn es bei einem Unentschieden bleiben würde. Wir waren in der letzten Minute, nein Sekunden. Durch eine Unachtsamkeit wurde der Ball zum Fuß eines Pantherspielers gespielt und der zieht ab, und drin. Mit dem Abpfiff kam der Siegtreffer für die Hamburg Panthers. Es war ein spannendes Spiel und wir hätten es auch gewinnen könne. Wir haben gezeigt, dass wir oben angekommen sind.

Im Aufgebot waren: Malte Schepers, Pascal Pimentel, Hasan Koca, Sabsoun Mangal, Mike Geese, Tim Hoppe, Angelo Diekmann,. Enis Boukari, Farhang Khoshgouy, Kofi Mensah und Yuri Jeremejevas.

 

Weiter Ergebnisse:

Team Yasar vs. FC Barrio 8:1

HSV Fanclub Moin Moin vs. FC St. Pauli 9:4

JO

0 Kommentare

Sa

29

Okt

2011

Der 7. Spieltag hatte es in sich!

Der heutige Tag war ein wichtiger, es ging heute darum den Anschluss an die Spitze nicht zu verlieren. Im Spiel Futsal Hamburg vs. FC St. Pauli sollte es dann auch ein spannendes Spiel werden.

Wir haben uns gut vorbereitet und standen hinten sicher und versuchten mit Kontern gleich klar zu machen, wo es heute hingehen sollte – zum Sieg. Uns gelang auch gleich in der 4. Minute durch ein Tor von Juri Jeremejevas der Führungstreffer. Aber FC St. Pauli war zwar leicht aus dem Tritt gebracht, ließ sich aber nicht unterkriegen und versuchte durch gekonntes Spiel unsere Abwehr auseinanderzunehmen. Dies geschah ihnen dann auch in der 9. Minute. Ausgleich. Aber wir wollten uns nicht entmutigen lassen und konzentrierten uns auf unser Spiel. Wir hatten viele Chancen, aber wir hatten auch viel Pech, oder der Gegner einen glücklichen Torwart, der immer die richtige Ecke voraussah. Erst in der 16. gelang uns der erneute Führungstreffer durch ein schön herausgespieltes Tor von Farhang Khoshgouy. Aber wieder konnte FC St. Pauli in der 19. den Ausgleich landen. Halbzeitstand 2:2 mit vielen Chancen auf unserer Seite.

Die zweite Halbzeit legte Pauli los, sie wollten hier und heute gewinnen. In der 42. konnten sie das erste Mal in Führung gehen. Jetzt mussten wir Druck machen. Wir spielten unser Spiel und hatten einen Spielanteil von gut 60-70%. Pauli kam selten hinten raus. So das dann endlich in der 53. Der Ausgleich mit einem Tor von Mike Geese. Eine Unachtsamkeit unserseits führte aber bereits in der 56. Zum Gegentreffer. Wir wiederum konterten ebenfalls in der 57. mit einem weiteren Tor von Juri Jeremejevas. Noch drei Minuten zu spielen. Ein Punkt wäre für beide Seiten gerecht gewesen, aber in der 59. führte eine Unachtsamkeit von uns zum 4:5 für FC St. Pauli.

Es war ein spannendes Spiel mit vielen Chancen auf unserer Seite. Leider hatten wir das Glück heute nicht auf unserer Seite. Wir aber konnten zeigen, dass in Zukunft mit uns zu rechnen ist. Aber die Liga ist noch nicht entschieden. Wir wollen noch mitmischen…

Im Aufgebot waren:

Malte Schepers, Pascal Serra Mendes Pimentel, Hasan Koca, Kofi Mensah, Sabsoun Mangal, Mike geese, Tim Hoppe, Angelo Diekmann, Enis Boukari, Farhang Khoshgouy und Juri Jeremejevas.

Weitere Ergebnisse:

FC Matin vs. Till Colpase 3:8

FC Barrio vs. HSV Fanclub Moin Moin 3:11

Team Yasar vs. Hamburg Panthers 7:3

JO

 

0 Kommentare

So

16

Okt

2011

2. Platz beim 6. internationalen Erdinger Oktoberfestturnier

Pascal, Tim, Sabsoun, Felix, Bela, Hasan,Kofi vorne Angelo und Enis
Pascal, Tim, Sabsoun, Felix, Bela, Hasan,Kofi vorne Angelo und Enis

Am Samstag den 15.10.2011 waren wir bei unseren alten Weggefährten in Schwedt eingeladen. Es war ein durchaus attraktives Teilnehmerfeld. Wir wollten dieses Turnier nutzen um unsere Taktik zu verbessern und natürlich versuchen ob wir es in diesem Jahr schaffen den 1.Platz zu erreichen (letztes Jahr auch der 2. Platz für uns).

Wir begannen ruhig und mit dem nötigen Selbstvertrauen unser erstes Spiel. Es ging gegen FC Stern Berlin-Marienfelde. Sie versuchten alles um gegen uns Stand zu halten, aber am Ende hieß es dann mehr als verdient 6:0 für uns. Im 2. Spiel wollten wir genau da weiter machen wo wir aufgehört hatten. Doch die Beachbastards Berlin wollten es anders. Es wurde hart gefightet und am Ende konnten wir den 2. Sieg mit 1:0 für uns einfahren. Dann ging es gegen den Gastgeber Kickers Schwedt. Hier konnten wir wieder richtig auftrumpfen, fanden schnell in unser Spiel und dominierten von Anfang an. So das wir auch diesen Spiel mit 3:0 auf unserem Punktekonto verbuchten. Das vierte ging gegen SC Beuna. Eine nette und sympathische Truppe, aber sie konnten uns nicht weiter gefährlich werden. Nach dem 4:0 glaubten wir uns schon auf dem richtigen Weg. Es sollten aber noch drei spannende Spiele folgen. Dann kam HGWAII (Greifswald), mit denen hatten wir nach Eindhooven noch eine Rechnung offen. Es wurde ein spanendes Spiel und leider musste unser Torhüter Pascal Serra Mendes Pimentel seinen ersten Treffer hinnehmen. Aber die Jungs ließen ihn nicht hängen und revanchierten sich gleich mit 2 Toren so das der Endstand 2:1 war. Revanche geklappt. Im vorletzten Spiel ging es gegen Medizin Eberswalde. Sie hatten bisher gute Spiele abgeliefert und waren sehr unbequem zu spielen. So war es dann auch, über ein 1:0 kamen wir nicht hinaus. Damit hatten wir 18 Punkte auf unserm Konto, gleichstand mit Pogon Stettin die ebenfalls 18 Punkte hatten aber ein besseres Torverhältnis. Wir mussten also gewinnen, und das wollten wir auch. Stettin gut aufgestellt (hatte viele Spieler der 1. Mannschaft dabei - einige davon auch Nationalspieler) wollten diese Turnier ebenfalls nach Hause holen. Sie machten Druck von Anfang an. Sie versuchten uns gleich hinten reinzudrängen und machten so auch den Führungstreffer. Kurz darauf viel das 2:0 für Stettin. Doch wir zeigten Moral und Kampfgeist. Kämpften und machten wieder unser Spiel. In den letzten drei Minuten schafften wir den Anschluß und sogar den Ausgleich. Wir hatten sogar den Siegtreffer auf den Füßen, doch leider war nach 12 Minuten Schluß. Wir waren das einzige Team was den Stettinern einen Punkt abgenommen hatte, am Ende hatten sie aber mehr Tore geschossen, für uns somit ein verdienter 2. Platz ( der erste wäre auch verdient gewesen). Es war eine willkommene Abwechslung zur Liga und vielen Dank nach Schwedt für dieses tolle Turnier. Für die Statistik 19:3 Tore und 19 Punkte in sieben Spielen. Mit dabei waren: Pascal Serra Mendes Pimentel, Angelo Diekmann, Enis Boukari, Sabsoun Mangal, Felix Lühr, Hasan Koca, Tim Hoppe, Bela Herold und Kofi Mensah. JO

PS: Drei Spiele kommen noch auf You Tube.

0 Kommentare

Di

11

Okt

2011

6.internationale Erdinger Oktoberfestturnier

Zum 6. internationalem Erdinger Oktoberfestturnier am 15.Oktober 2011 erwartet der FV Kickers Schwedt wieder ein exzellentes Teilnehmerfeld aus Polen und Deutschland. Futsalsport in seiner ganzen Dynamik und Faszination ist garantiert. 


Angefangen vom polnischem Erstligisten Pogon Stettin geht die Teilnehmerliste über Futsal Hamburg, Futsal Greifswald, SV Beuna, Brandenburg 03, Medizin Eberswalde und HTW Berlin weiter. Für den Gastgeber FV Kickers Schwedt eine sportliche Herausforderung seinesgleichen. Dem treuen Futsalfans wird hiermit zünftiger Futsalsport in Oktoberfeststimmung geboten. Und wir hoffen diese Jahr genauso erfolgreich zu sein wie im letzten Jahr (zweiter Platz).Zum 6. internationalem Erdinger Oktoberfestturnier am 15.Oktober 2011 erwartet der FV Kickers Schwedt wieder ein exzellentes Teilnehmerfeld aus Polen und Deutschland. Futsalsport in seiner ganzen Dynamik und Faszination ist garantiert. Angefangen vom polnischem Erstligisten Pogon Stettin geht die Teilnehmerliste über Futsal Hamburg, Futsal Greifswald, SV Beuna, Brandenburg 03, Medizin Eberswalde und HTW Berlin weiter. Für den Gastgeber FV Kickers Schwedt eine sportliche Herausforderung seinesgleichen. Dem treuen Futsalfans wird hiermit zünftiger Futsalsport in Oktoberfeststimmung geboten. Und wir hoffen diese Jahr genauso erfolgreich zu sein wie im letzten Jahr (zweiter Platz).

0 Kommentare

Sa

08

Okt

2011

5. Spieltag der FutsalLiga Hamburg

Der 5. Spieltag war erfolgreich für Futsal Hamburg. Wir konnten wie letzte Woche die sechs Punkte nach Hause bringen. Dazu  später mehr. An diesem Tag konnte die ganze Tabelle wieder neu gemischt werden, nur nicht in der Landesliga.

In der Landesliga gab es nur ein Spiel, Futsal Hamburg II vs. Tiurai Futsal. Es lies sich locker an ehe sich in der 3. Minute Bela Herold vorne lösen konnte und das 1:0 machte. Das weckte Tiurai auf und sie formierten ihre Abwehr. Wir machten weiter Druck und versuchten durch Laufwege den Gegner heraus zu locken. Dies gelang uns aber erst in der 15. Durch Hannes Voss. Wiederum durch Hannes Voss das 3:0 welches dann auch der Halbzeitstand war.

Die zweite Hälfte war dann mehr Fußball als Futsal. Der Gegner stand uns sprichwörtlich auf den Füßen (Blaue Flecken inklusive). Sie ließen uns auch keinen Raum mehr um unsere Konter zu setzen. Erst in der 25. Minute gab es einen 6 Meter nach eine Foul von Tiurai Futsal im 6 Meterraum. Verwandelt von Hannes Voss. Dann erhöhte sich der Druck von Tiurai und sie schafften den Anschlusstreffer in der 38. Minute. Wie ließen uns aber nicht beeindrucken und konterten mit einer schönen Kombination in der 40. Zum 4:1, der Endstand. Damit haben wir die Hinrunde ungeschlagen mit 9 Punkten beendet. Tabellenführer!!!


Im heutigen Aufgebot waren: Alexandr Rikspun, Felix Lühr, Bela Herold, Christoph Schellhorn, Henning Rossel, Gökalp Yüksel, Jasen Nasrey Serfus, Kofi Mensah und Hannes Voss.

 

In der Verbandsliga hat Futsal Hamburg I ihr letztes Hinrundenspiel gegen FC Barrio. Wir standen uns schon oft gegenüber und wussten, wir müssen unser Spiel machen, sonst…

Doch es kam anders. In der 2. Minute kam Angelo Diekmann durch eine guten Konter zum Abschluss und leitetet die Führung ein. Irgendwie geschockt fand FC Barrio nicht ins Spiel. In der 5. Minute war es wiederum Angelo Diekmann der zum 2:0 erhöhte. Jetzt hatten wir das Spiel an uns gerissen und zeigten was Futsal ist. Der Ball lief und es klappte alles. In der 8. Minute gelang Damian Qipo mit einem super Schuss aus der Drehung das 3:0. Wir hörten nicht auf, der Ball lief und damit kamen auch die Chancen. In der 13. War es dann Sabsoun Mangal der zum 4:0 einlochte. FC Barrio fand kein Rezept, selbst ihre guten Konter liefen dank der guten Leistung unserer Torhüter Malte Schepers und Pascal Serra Mendes Pimentel ins Leere.  Dann in der 22. und 23. war es Juri Jeremejevas der zum 6:0das Speil abrundete.  Doch dann ließ die Konzentration nach und Barrio verkürzte auf 6:1 in der 29. durch einen Foulzehnmeter.

Die zweite Halbzeit war nicht so prickelnd. Wir hörten auf zu spielen und überließen das Spiel FC Barrio. Durch Kampf konnten wir noch in der 36. auf 7:1 vergrößern, was dann auch der Endstand war. Der weitere Spielverlauf war sehr ausgewogen. Jedoch war der Anteil von FC Barrio größer, jedoch ohne uns wirklich gefährlich zu werden.

Im Aufgebot waren: Malte Schepers und Pascal Serra Mendes Pimentel (Torhüter), Sabsoun Mangal, Mike Geese, Tim Hoppe, Angelo Diekmann, Enis Boukari, Luis Leal, Damian Qipo, Hasan Koca und Juri Jeremejevas.

 

Weitere Spiele:

Hamburg Panthers  vs. FC St. Pauli  13:4

Team Yasar  vs. HSV Fanclub Moin Moin    7:10

 

Geschossene Tore in der Verbandsliga 183 und in der Landesliga 62.

JO.

0 Kommentare

Sa

01

Okt

2011

4. Spieltag 01.10.2011

Futsal Hamburg II setzte sich mit einem furiosen Spiel an die Tabellenspitze. Und Futsal Hamburg konnte mit einem klaren Sieg gegen HSV Fanclub wieder zurückmelden. Auch die anderen Spiele hatten Überraschungen auf Lager.

Im ersten Spiel des Tages setzte sich Tiurai Futsal gegen Till Colapse mit 4:3 durch. Direkt im Anschluss ging es für Futsal Hamburg II gegen FC Matin. Ein nicht zu unterschätzender Gegner. Mit einer guten taktischen Aufstellung gingen wir ins Spiel. Wir wollten aus der Defensive heraus auf Konter spielen, und das gelang uns auch. Nach langen 15 Minuten trafen wir das Tor und gingen mit 1:0 in Führung. Jetzt ging das Spiel hin und her, aber FC Matin fand keine Lücke in unserer Abwehr. Wir wiederum konnten einen weiteren Konter in der 28. und 29. Minute nutzen um unsere Führung weiter auszubauen. Zur Halbzeit stand es dann 3:0 für uns.

Die zweite Halbzeit wollten wir druckvoll fortsetzten. Setzten in der 41. Auch einen weiteren Treffer. Kassierten aber direkt danach den ersten Anschlusstreffer von FC Matin. Wachgerüttelt setzte Matin in der 46. nach und verkürzten den Abstand auf 2:4. Aber Futsal Hamburg wollte jetzt erst recht und schlugen in der 48. zurück. Jetzt brannte Futsal Hamburg ein Feuerwerk ab und schossen fast im Minutentakt Tore (50., 51., 52., 55., 57., 58.). Am Ende hieß es dann 12:2 für Futsal Hamburg II und damit vorerst die Tabellenführung in der Landesliga.

 

In der Verbandsliga trafen Hamburg Panthers auf den FC Barrio und gewannen in einem doch unspektakulären Spiel mit 10:3.

Danach durfte Futsal Hamburg I gegen den HSV Fanclub aufs Parkett. Es sollte ein Spiel der Systeme werden. HSV mit guten Einzelspielern mit viel Erfahrung und Futsal Hamburg mit einem guten Spielsystem und auf ein Team aufbauend. Wir brannten, ging es doch für uns um den Anschluss an die Spitze. Kompakt stehend versuchten wir daraus  in die Konter zu gehen. Und in der 7. Minute gelang uns der Führungstreffer! HSV versuchte den Druck zu erhöhen, aber wir ließen uns nicht beeindrucken. Wir konnten in der 13. Sogar unsere Führung weiter ausbauen. Jetzt drückte der HSV und versenkte den Anschlusstreffer in de 23. Minute. Kurz vor der Halbzeit setzten wir uns aber wiederum mit einem weiteren Treffer ab und gingen mit 3:1 in die Halbzeit.

Nach der Pause wurde es heftig. Die Zweikämpfe aggressiver und mit mehr Kampf geführt. Trotzdem hatten wir die bessere Moral und spielten in Ruhe unser Spiel. Das führte dann auch in der 36. und 43. zu weiteren Treffern für uns. Mittlerweile führten wir mit 5:2. Jetzt ging es zur Sache. Die Zweikämpfe wurde jetzt mit aller Härte geführt, HSV Fanclub wollte sich nicht aufgeben. Sie hatten auch ihre Chancen, waren aber im Abschluss nicht mit Glück behaftet. Auch blieben sie bei unseren guten Keepern hängen. Wir ließen uns nicht ärgern und spielten um unser Leben. Wir wollten das Spiel in jedem Fall gewinnen. Und heute war uns das Glück wohlgesonnen. In der 55. , 57. Und 59. Machten wir den Tag perfekt. Wir gewannen mit 8:2!

Im letzten Spiel schlägt Team Yasar den FC St. Pauli mit 14:0.0

Damit ist in der Verbandsliga wieder alles offen.  JO

 

0 Kommentare

So

18

Sep

2011

3. Spieltag der FutsalLiga Hamburg

Der Dritte Spieltag war für Futsal Hamburg II der Start in die Liga und man brannte vor Motivation. Futsal Hamburg I musste heute zeigen, ob sie den Drang haben, oben mitzuspielen. Dazu aber später mehr.

Hamburg Futsal II ging in ihr erstes Ligaspiel gegen Till Colapse. Colapse gestärkt hervorgegangen aus dem letzten Spiel, sie gewannen gegen FC Matin, wollten den Sprung an die Spitze machen. Futsal Hamburg II ging diszipliniert ins Spiel. Sie ließen hinten nichts anbrennen. Till Colapse hatte kein Rezept sich gegen den gut stehende Abwehrblock durchsetzten. Nach der Balleroberung gingen wir sofort in die Konter, trafen aber oft das Gebälk des Tores oder es ging scharf daneben. Irgendwie hatten wir kein Glück. In der 25. Minute konnte sich Till Colapse durchmogeln ging mit 1:0 in Führung. Das wollten wir uns nicht gefallen lassen und konterten dann mit Erfolg in der 28. Mit einem Treffer von Alexandr Mihaluk. Zur Halbzeit hieß es dann auch 1:1.

Zur 2. Hälfte spielten wir unser Spiel weiter. Wir gingen jetzt aber mit mehr Druck auf den Gegner und brachten Till Colapse damit immer häufiger in Verlegenheit. Aber irgendwie ging das Runde nicht ins Eckige. Erst in der 51. Kam die Erlösung durch ein sauber herausgespieltes Tor von Simon Wintter.

Direkt im Anschluss konnte Kofi Mensah den Abstand vergrößern und kurz vor Toreschluss machte Simon Wintter in der 59. den Sieg mit 4:2 komplett. Es war ein gute Gesamtleistung des ganzen Teams. Das war ein guter Einstieg und lässt auf weitere gute Spiele hoffen.

Futsal Hamburg I musste gegen Hamburg Panthers ran. Wir ließen den Ball laufen und bewegten uns

Gut und machten unsere Laufwege. Kontrollierten den Ball und den Gegner. Und in der 5. Minute brachte uns Enis Boukari in Führung. Irgendwie noch überrascht vom Tor konnte Panthers sofort wieder ausgleichen. Bis zur 10. Machten wir wieder unser Spiel, jedoch ohne wirklich gefährlich zu werden. Dann machte Hamburg Panthers einen Konter und versenken wieder den Ball, bei uns. Dann ging es hin und her. Beide Seiten hatte so ihre Chance, aber wieder schaffte es Panthers in der 20., 21. und 27.ihre Führung auszubauen. Halbzeitstand 1:5.

Wir wollten uns aber nicht so ergeben, warum auch. Wir spielten gut, machten eigentlich alles richtig. Waren aber zu harmlos. Das änderten wir in der zweiten Hälfte. Wir erhöhten den Druck und erspielten uns so auch unsere Chancen und Tore. Doch erst mussten wir in der 38. Wieder einen Gegentreffer hinnehmen. Geweckt war es wiederum Enis Boukari der uns Hoffnung einhauchte und auf 2:6 verkürzte. Direkt im Nachklapp konnte Mike Geese durch einen schönen Konter weiter verkürzen auf 3:6. Jetzt verlor Panthers ihren Rhythmus und wir machten weiter Druck. In der 48. war es dann Juri Jeremejevas der einlochte. Und in der 53. konnte uns Hasan Koca auf 5:7 in Schlagdistanz bringen. Doch dann gaben wir unsere gutstehende Abwehr auf und kassierten fast im Zweiminutenrythmus Gegentreffer. Die hätten nicht sein müssen. Am Ende haben wir das Spiel mit 5:11 an die Hamburg Panthers abgegeben. Doch die Saison ist noch jung, und wir wollen in jedem Fall weiter mitmischen.

 

Im Spiel Team Yasar gegen FC Barrio konnte das Team Yasar das Kellerduell für sich entscheiden mit einem 8:6. 

 

Das letzte Spiel des Tages, HSV Fanclub vs. FC St. Pauli, konnte keiner für sich entscheiden. Ergebnis 6:6 !   JO

0 Kommentare

Sa

27

Aug

2011

2. Spieltag der FutsalLiga Hamburg

Im Spiel Till Colapse gegen FC Matin konnte sich überraschender Weise das Team Till Colapse mit 6:4 durchsetzten. Obwohl FC Matin als Favorit in das Spiel gegangen war, steckte Till Colapse nie auf und kämpften sich zum Erfolg.

Im Spiel Futsal Hamburg I gegen FC St. Pauli ging es um die Tabellenführung. Wer behält die Nase vorn und bringt die Punkte nach Hause.

Futsal Hamburg begann routiniert und ließ den Ball schön in den eigenen Reihen laufen und beschäftigte so die Gegnerische Abwehr. Und in der 8. Minute konnte Luis Leal mit einem schönen Distanzschuß den Reigen eröffnen. Das Konzept ging vorerst auf, den in der 16. Erhöhte Sabsoun Mangal auf 2:0. Dann eine Unachtsamkeit und FC St. Pauli verkürzt auf 2:1. Doch ein direkter Konter macht den Abstand wieder klar. Kurz vor der Halbzeit gelingt es FC St. Pauli noch ein weiterer Treffer. Halbzeitstand 3:2. Nach der Pause leichte Auflösungserscheinungen bei Futsal Hamburg und Pauli erhöht den Druck und gleicht in der 33. Minute aus. Sieben Minuten später geht Pauli sogar in Führung. Jetzt mussten wir hinterherlaufen. Doch wir fanden nicht in unser Spiel und kassierten dann in der 41. Den Führungstreffer von FC St. Pauli. Dann wurde das Spiel hektisch und kämpferisch. Wir spielten jetzt mehr mit Herz und erhöhten den Druck. In der 54. konnten wir durch Juri Jeremejevas ausgleichen. Doch im direkten Konter setzte sich Pauli wieder ab. Erhöhten sogar noch in der 58. Das Spiel schien entschieden doch in der 60. Konnte ebenfalls Juri Jeremejevas auf 5:6 verkürzen. Dies war dann auch der Endstand.

Das Spiel HSV Fanclub Moin Moin gegen FC Barrio ist ausgefallen. Abgesagt hat FC  Barrio, da sie in helsingborg sind. Somit hat HSV Fanclub Moin Moin 5:0 gewonnen.

Im letzten Spiel des Tages verliert Team Yasar gegen Hamburg Panthers 4:5.

Es zeigt dass in der Verbandsliga jeder jeden schlagen kann. Es werden noch spannende Spiele geben und schon jetzt von einem Favoriten zu sprechen wäre verfrüht. JO

0 Kommentare

So

21

Aug

2011

Erster Spieltag der neuen, zweigliedrigen FutsalLiga Hamburg

Futsal Hamburg I konnte gleich am ersten Spieltag ein gutes Spiel zeigen und besiegte in einem, wie immer gegen diesen Gegner, sehr knappen und hochklassigen Match das Team Yasar mit 7:5 (2:0). Fast über die gesamte Spielzeit lag unser Team mit einem oder zwei Toren vorn. Kurz vor Schluss blies Team Yasar wie so oft zur Aufholjagd, dieses Mal jedoch behielten wir die Nerven und brachten mit zwei späten Toren den verdienten Sieg nach Hause. Danke an unsere Spieler für eine konzentrierte und geschlossene Mannschaftsleistung. So kann es weiter gehen! 

Im zweiten Spiel ging FC Barrio gegen FC St. Pauli an den Start. FC Barrio hatte keinen guten Tag und musste das Spiel mit 1:12 an FC St. Pauli abgegeben.

Im dritten Spiel der Verbandsliga, dem Spitzenduell wenn man auf die Pokalrunde zurückschaut, hieß es Hamburg Panthers gegen HSV Fanclub Moin Moin. Beide motiviert und mit Zug zum Tor. Doch irgendwie konnte sich keiner so richtig absetzen und somit war der Endstand 6:6.

Es zeigt sich schon jetzt, dass in der Verbandsliga jeder jeden schlagen kann. Schauen wir mal, wer nach der Hinrunde wo steht. Es verspricht aber in jedem Fall eine spanende Serie zu werden.

 

Landesliga

Nach dem Rückzug von N.C.G Futsal Hamburg hatte Futsal Hamburg II Spielfrei. Das einzige Spiel welches stattfand war FC Matin gegen Tiurai Futsal. FC Matin langsam am kommen, hatten sich in der Pokalrunde sehr gesteigert, spielten ihre Erfahrung aus und Tiurai hatte zu keiner Zeit eine Chance sich gegen sie zu wehren. Am Ende war der Stand von 17:3 ein klares Ergebnis.

 

SK/JO

 

2 Kommentare

Mi

17

Aug

2011

Rückzug von N.C.G.

Da heute bekannt wurde, dass das Team von N.C.G. sich vom Spielbetrieb abgemeldet hat, findet das Spiel von Futsal Hamburg II am kommenden Samstag nicht statt. JO

0 Kommentare

Di

16

Aug

2011

1. Spieltag der FutsalLiga 2011

Am 20.August beginnt die FutsalLiga Hamburg. In der Landesliga startet um 15.30 Uhr Futsal Hamburg II gegen NCG (ehemals Wandsbek Jenfeld). Direkt im Anschluß darf Futsal Hamburg I in der Verbandsliga gegen Team Yasar ran. Alle Spiele werden in Steilshoop ausgetragen. Es verspricht ein spannender Tag zu werden.JO

0 Kommentare

Di

02

Aug

2011

Beginn einer neuen Zeitrechnung in der FutsalLiga Hamburg

In der FutsalLiga Hamburg beginnt ein neuer Abschnitt. Erstmalig wird in zwei Ligen gespielt. Zum einen die Verbandsliga Hamburg, höchste Hamburger Staffel im Futsal und die Landesliga.

Für die Einteilung der Staffeln wurde das Ergebnis der Pokalrunde und das Ergebnis der FutsalLiga Saison 2010 / 2011 zu Grunde gelegt.

Damit finden wir in der Verbandsliga Hamburg:

HSV Fan Club Moin Moin

Hamburger Panthers

Team Yasar

Futsal Hamburg I

FC St. Pauli

FC Barrio.

 

In der Landesliga treten an:

Futsal Hamburg II

Till Colapse

FC Matin

Tiurai Futsal

NCG FC Hamburg Futsal.

 

Erwarten wir spannende Spiele und noch schönere Spielszenen, welche Futsal zu dem machen, was es ist.

 

Erster Spieltag ist der 20.August 2011, Anpfiff der neuen Saison 14.00 Uhr.

Und damit ihr euch nicht umgewöhnen müsst, alle Spiele finden in der Sporthalle Steilshoop statt. Wir sehen uns, euer Jörg Osowski

0 Kommentare

Mi

13

Jul

2011

Trainingsbeginn am 01. August

Am 01. August beginnt für Futsal Hamburg wieder das Training. Wie gehabt ist Beginn 19.30 Uhr in der Halle von Post SV.

Interessierte und Neugierige sind herzlich willkommen.

FutsalLiga Auftakt ist der 20. August. Welche und wieviele Teams sich gemeldet haben, ist noch nicht bekannt. Wenn bekannt folgt INFO.

Bis zum 01.08. JO

0 Kommentare

Sa

18

Jun

2011

8. Spieltag

Der 8. Spieltag sollte Futsal Hamburg weiter vorne mitspielen lassen. Doch die Gegner sahen das irgendwie anders und wollten uns in die Suppe spucken. Als erstes wollte Futsal Hamburg TUS Hasloh schlagen und seinen Siegeszug fortführen.  Im Anschluss ging es für Futsal Hamburg I gegen Fc Barrio ran, welche in den letzten Spielen einiges an Federn lassen musste.

Aber alles nacheinander. Zuerst zum Spiel Futsal Hamburg II gegen TUS Hasloh. Bestens vorbereitet begann Futsal Hamburg TUS Hasloh das Spiel richtig schwer zu machen. TUS immer wieder mit Konter, doch konnten sie nicht die tief stehende Abwehr knacken. Ab und an machte Futsal Hamburg einen Vorstoß doch leider mit Pech im Abschluss. Erst in der 13. Minute konnte TUS Hasloh ihren ersten Treffer landen. Jedoch in der 16. Minute machte Angelo Diekmann mit einem super Lauf den Anschluss klar. Dann ging es taktisch super weiter für Futsal Hamburg. Hasloh konnte sich nicht durchsetzten und verzweifelte langsam. In der 28 war es wieder Angelo Diekmann der den Führungstreffer landen konnte. Dies war auch der Halbzeitstand, 2:1.

Gleich  nach dem Anstoß zur zweiten Halbzeit konnte Hasloh ausgleichen. Jetzt machte Futsal Hamburg Druck und setzte TUS Hasloh mächtig in Zugzwang. Doch wer hinten aufmacht muss damit rechnen, dass der Gegner kontert. Und genau das passierte in der 44. Minute. Doch wir wären nicht Futsal Hamburg, wenn wir aufgeben würden, nur weil wir hinten liegen. Jetzt ließen wir den Ball schön laufen, wenig kontakte und viele Laufwege. Dann einen schöne Combo und Dennis Dähling schließt in der 51. sauber ab. Kurz darauf zeigte das gute Zusammenspiel wieder einen fantastischen Spielzug den erneut Angelo Diekmann verwandeln konnte. Mittlerweile stand es 4:3 für uns. Jedoch wollten wir uns nicht ausruhen und machten weiter unser Spiel, vielleicht wäre es besser gewesen, wieder wie in der ersten Hälfte sicher hinten heraus zu spielen. Doch wenn man offensiv nach vorne spielt, macht man bekanntlich hinten auf. Und das Konnte Hasloh wieder ausnutzen und ein abgefälschter Schuss machte das 4:4 klar. Und leicht aus dem Tritt gebracht machte TUS Hasloh in der 58. Ihren Führungstreffer klar. Endergebnis 4:5, leider. Der Sieg hätte unser sein können. Aber wir sind auf dem richtigen Weg…

 

Zum Spiel von Futsal Hamburg I lässt sich nur soviel erzählen, dass an diesem Tage nichts klappen sollte. Wir ließen zwar den Ball laufen doch zu viele Einzelaktionen ließen FC Barrio immer wieder ins Spiel kommen. In der 19. konnte Bekir Hüyük den Führungstreffer machen. Dann dümpelte das Speil so vor sich in. Doch eine Unachtsamkeit in der 30. Minute konnte Barrio ausnutzen um auszugleichen.

In der zweiten Hälfte ging es ein bisschen offensiver zu. Doch das erste Tor machte wieder FC Barrio. Doch direkt im Anschluss schloss Futsal Hamburg durch ein Tor von Sabsoun Mangal wieder auf. Konnte seinen Vorsprung in der 50. Minute weiter ausbauen durch ein Tor von Tim Hoppe. Doch die Unkonzentriertheit in der Abwehr gab FC Barrio wiederum Raum zum Gegenstoß welche sie in der 54. Zum 4:3 aufschließen ließ. Mittlerweile waren wir in den 10 Metern angekommen und mussten in den Zweikämpfen uns zurück halten. Doch das geht nicht immer, und so kassierten wir in der 58. einen Zehnmeter. Das war dann auch der Endstand, 4:4. Wir hatten alles in der Hand, doch müssen wir noch mehr an uns arbeiten. JO

0 Kommentare

Sa

11

Jun

2011

7. Spieltag des HFV Futsal Pokals

Heute war es ein spannender Spieltag. Die Gegner waren alles andere als leicht. Doch wir wollten mit möglichst vielen Punkten nach Hause fahren...

Als erstes durfte Futsal Hamburg II gegen FC St. Pauli ran, und die waren heute in Bestbesetzung.

Sie fingen auch gleich mit Druck und Individuell starken Spielern an. Sie wollten recht schnell für Klarheit sorgen. Jedoch dauerte es bis zur 9. Minute bis das erste Tor durch Abdullah Cicek fiel. Jedoch auf unserer Seite und nicht wie von Pauli gehofft auf ihrer.  Es wäre aber nicht Pauli wenn sie nachziehen würden und prompt in der 11. kam der Anschlusstreffer. In der 14. wieder wir durch Marcel Happich und in der 15. Pauli. Dann ging es hin und her und erst in der 28. wieder durch Marcel Happich  und 29. durch Angelo Diekmann konnten wir unseren Vorsprung weiter ausbauen. Zur Halbzeit hieß es dann 4:2 für uns.

In der zweiten Hälfte will es zu Beginn nicht gleich alles klappen. Dies nutzte Pauli aus in konnte in der 37. auf 4:3 heran. Und dann ging es Schlag auf Schlag.  In der 46. wieder Marcel Happich, direkt danach wieder FC St. Pauli. In der 51. wieder wir durch Roger Keil und direkt danach wieder St. Pauli in der 53.  In den letzten zwei Minuten ging es heiß her. Beide Teams wollten gewinnen und wir lagen noch mit 6:5 vorne. Doch dann der Ausgleich in der 58. durch Pauli. Beflügelt vom Spiel und Adrenalin kam in der 59. der Befreiungsschuss durch Angelo Diekmann.

Dieses Spiel war echte Werbung für Futsal. Viele tolle Spielzüge, Zweikämpfe und klasse heraus gespielte Tore. Was will man mehr. Glückwunsch an Futsal Hamburg II.

 

Direkt im Anschluss ging Futsal Hamburg I gegen TUS Hasloh ins Rennen. Im letzten Jahr verloren wir das Spiel gegen sie und deshalb war es heute noch wichtiger mit voller Konzentration ins Spiel zu gehen.  Doch es lief irgendwie alles nicht. TUS Hasloh machte Druck von Anfang an und spielte auf Konter, und dass mit Erfolg. in der 14. , 18., 21. St in der 23. Kam der wichtige Anschlusstreffer durch Luis Leal.  Kurz vor Ende der ersten Hälfte in der 29. vergrößert Hasloh seinen Vorsprung und doch in der 30. konnte Sabsoun Mangal wieder verkürzen. Zur Halbzeit stand es dann 2:5 für Hasloh.

Doch wir wären nicht Futsal Hamburg, wenn wir aufgeben würden. Wir nahmen die Herausforderung an und gaben richtig Gas. Doch in der 34. und 35.  mussten wir erst wieder zwei Gegentreffer hinnehmen bevor wir in der 37. durch Luis Leal aufschlossen. Jetzt ging es rund. Es gab diverse 10 Meter gegen Hasloh, leider hatten wir Pech oder sie einen guten Torhüter, wir konnten sie nicht nutzen. Mussten also spielerisch das ganze lösen. Doch in der 45. Konnte sich Hasloh wieder durchsetzten und lag nunmehr mit 8:3 vorne. Alle glaubten, dass war es. Doch jetzt begannen wir den Gegner richtig unter Druck zu setzten. In der 47. konnte Sabsoun Mangal, in der 51.  wieder durch Luis Leal, in 54. durch Farhang Khoshgouy, in der 55. durch wieder durch Sabsoun Mangal und in der 58. wiederum durch Sabsoun Mangal der Ausgleich. Diesen einen Punkt wollten wir nach Hause bringen. Doch war uns das Glück heute nicht hold. In der 59. gelang TUS Hasloh das Siegtor. Ein unentschieden wäre nach dem Spielverlauf ok gewesen. Aber, im Futsal muss man bis zum Abpfiff volle Konzentration haben, denn es kann auch in den letzten Sekunden noch ein Spiel verloren werden. Trotzdem, es war ein Spiel mit allem was Futsal zu bieten hat. PO

1 Kommentare

Di

03

Mai

2011

Rückzug von FC Montags

Da FC Montags den Ausfall von mehreren Verletzten Spielern zu beklagen hat, mussten sie ihre Teilnahme an der Pokalrunde zurückziehen.

Wir wünschen den Spielern Gute Besserung und das sie bei der Liga ab September wieder dabei sind.

03.05.2011 JO 

0 Kommentare

So

10

Apr

2011

Der 4. Futsal Cup Hamburg

Am 09. April fand der 4. Futsal Cup Hamburg mit 10 Teams in den Sporthallen Gropiusring statt. Es war ein Futsalfest in welchem in 45 Spielen zu je 15 Minuten ganze 172 Tore geschossen wurden.

Gekommen waren neben dem Gastgeber Futsal Club Berlin, Baltic Futsal Rostock, aus Greifswald HGWAII, SV Arminia Hannover, FC Brandenburg 03, Kickers Schwedt 02 und aus Hamburg TuS Hamburg und FC Maihan.

Es war ein sehr faires und sportlich ambioniertes Turnier. Das Niveau war hoch und die Spannung wer denn nun 1. wird dauerte bis zum Schluß. Erst in den letzten zwei Spielen entschied sich die Reihenfolge der Plätze 1-3. So macht ein Turnier Spaß. Die Einzelergebnisse und Tabelle findet ihr unten.

Bedanken möchte ich mich bei den Schiedsrichter, Alexander Nehls, Marius Adamczewski, Armando Morales, Francisco de Castro, Steven Moss und Mathias Polinske. Weiter auch bei Jens Pozenhagen und Torsten Günther aus Brandenburg.

Natürlich möchte ich auch all meinen anderen Helfern einen großen Dank aussprechen, denn ohne sie hätte ich das Turnier nicht auf die Beine stellen können.

 

Am Ende waren sich alle einig, sie kommen nächstes Jahr wieder!

 

Spielpaarung Ergebnis
Futsal Hamburg I   : SV Arminia Hannover 1 : 1
Futsal Hamburg II   : TUS Hamburg   4 : 1
Kickers Schwedt 02   : HGWAII     0 : 1
Futsal Club Berlin   : Baltic Futsal Rostock   0 : 0
FC Brandenburg 03   : FC Maihan     1 : 3
SV Arminia Hannover : Futsal Hamburg II   4 : 2
Futsal Hamburg I   : Kickers Schwedt 02   2 : 0
TUS Hamburg   : Futsal Club Berlin   1 : 3
HGWAII     : FC Brandenburg 03   0 : 0
FC Maihan     : Baltic Futsal Rostock   0 : 3
Kickers Schwedt 02   : SV Arminia Hannover 0 : 0
Futsal Hamburg II   : Futsal Club Berlin   0 : 2
FC Brandenburg 03   : Futsal Hamburg I   1 : 5
TUS Hamburg   : FC Maihan     2 : 0
Baltic Futsal Rostock   : HGWAII     5 : 1
Futsal Club Berlin   : SV Arminia Hannover 2 : 1
Kickers Schwedt 02   : FC Brandenburg 03   0 : 5
FC Maihan     : Futsal Hamburg II   4 : 0
Futsal Hamburg I   : Baltic Futsal Rostock   1 : 0
HGWAII     : TUS Hamburg   1 : 4
SV Arminia Hannover : FC Brandenburg 03   5 : 3
Futsal Club Berlin   : FC Maihan     1 : 2
Baltic Futsal Rostock   : Kickers Schwedt 02   3 : 0
Futsal Hamburg II   : HGWAII     0 : 2
TUS Hamburg   : Futsal Hamburg I   0 : 3
FC Maihan     : SV Arminia Hannover 4 : 2
FC Brandenburg 03   : Baltic Futsal Rostock   1 : 5
HGWAII     : Futsal Club Berlin   3 : 3
Kickers Schwedt 02   : TUS Hamburg   2 : 5
Futsal Hamburg I   : Futsal Hamburg II   4 : 1
SV Arminia Hannover : Baltic Futsal Rostock   1 : 2
FC Maihan     : HGWAII     2 : 2
TUS Hamburg   : FC Brandenburg 03   2 : 1
Futsal Club Berlin   : Futsal Hamburg I   5 : 1
Futsal Hamburg II   : Kickers Schwedt 02   2 : 1
HGWAII     : SV Arminia Hannover 5 : 2
Baltic Futsal Rostock   : TUS Hamburg   2 : 3
Futsal Hamburg I   : FC Maihan     2 : 0
Kickers Schwedt 02   : Futsal Club Berlin   0 : 2
FC Brandenburg 03   : Futsal Hamburg II   1 : 4
SV Arminia Hannover : TUS Hamburg   2 : 1
Futsal Hamburg I   : HGWAII     1 : 2
FC Maihan     : Kickers Schwedt 02   4 : 2
Futsal Hamburg II   : Baltic Futsal Rostock   0 : 4
Futsal Club Berlin   : FC Brandenburg 03   5 :

1

1

 

  Abschußtabelle   Sp. Pkt. Tore Diff.
1. Futsal Club Berlin 9 20 23 : 9 14
2. Baltic Futsal Rostock 9 19 24 : 7 17
3. Futsal Hamburg I
9 19 20 : 10 10
4. FC Maihan

9 16 19 : 15 4
5. TUS Hamburg
9 15 19 : 18 1
6. HGWAII

9 15 17 : 17 0
7. SV Arminia Hannover 9 11 18 : 20 -2
8. Futsal Hamburg II 9 9 13 : 23 -10
9. FC Brandenburg 03 9 4 14 : 29 -15
10. Kickers Schwedt 02 9 1 5 : 24 -19
0 Kommentare

Do

31

Mär

2011

HFV Futsal Pokalrunde 2011

Am 16. April beginnt in Hamburg wieder die neue Saison mit der Futsal Pokalrunde. Erfreulicherweise haben wir diese Serie 12 Teams am Start.

Es handelt sich hierbei um folgende Teams:

Futsal Hamburg I + II

Team Yasar, SC Team Yasar von 2011 e.V.

FC Barrio, SC Sternschanze

HSV Fan Club Moin Moin, Hamm United FC

FC Montags, SC Nienstedten

Till Colapse, Glashütter SV

TuS Hamburg Futsal

SC Concordia

FC Matin, TUS Holstein-Quickborn

SV Lurup

TuS Hasloh

 

Es verspricht eine spannende Saison zu werden. MIt vielen Spielen und noch mehr Toren. Die Karten sind neu gemischt, schauen wir wer am Ende oben steht. Lassen wir uns überraschen. JO

0 Kommentare

Mi

30

Mär

2011

4. Futsal Cup Hamburg am 09. April 2011

6 Kommentare

Sa

19

Mär

2011

Ergebnisse vom DFB Viertelfinale 2011

Die Teilnehmer des Final Four stehen fest.

SD Croatia Berlin, Holzpfosten Schwerte, VfR Ittersheim und FC Bayern Kickers.

Ein Nordclub konnte sich leider nicht durchsetzten.

Hier die Ergebnisse im einzelnen:

 

Team Yasar vs. Holzpfosten Schwerte     6:8 (2:4) n.V.

SD Croatia Berlin vs. Futsal Panthers Köln 3:1

FSV Bretzenheim vs. FC Bayern Kickers  5:8 (3:2)

VfR Ittersheim vs. BSC Brunsbüttel 13:4

1 Kommentare

Mo

07

Mär

2011

Pressemitteilung des Hamburger Fußball Verbandes

Der Ausschuss für Freizeit- und Breitensport hat durch das Präsidium des HFV die neuen Durchführungsbestimmungen für die Pokalrunde 2011 bestätigen lassen. Damit sind die Rahmenbedingungen für einen weiteren Futsalwettbwerb geschaffen worden.

Die Spiele sollen ausnahmslos in der Zeit von Mitte April bis Anfang Juli in der Regionalsporthalle Steilshoop stattfinden. Es wird eine einfache Spielrunde im Modus Jeder-gegen-Jeden gespielt. Die Spielzeiten werden samstags zwischen 13.00 Uhr und 22.00 Uhr liegen. Damit ist der Zeitrahmen für alle beteiligten überschaubar und bietet auch für neue Futsalmannschaften, deren Spieler zum Teil auch am klassischen Fußballbetrieb teilnehmen, die Möglichkeit zum Einstieg in den Futsal-Spielbetrieb beim HFV.

 

Der Spielplan und die Ansetzungen werden wie gewohnt über www.fussball.de veröffentlicht. Interessierte Vereine / Mannschaften können sich ab sofort für diesen Wettbewerb anmelden.

 

Meldeschluss ist der 28. März 2011.

 

Die Anmeldung erfolgt über Thomas Runge t.runge@hfv.de per Email. Hier können auch Informationen zur Gründung einer neuen Futsalmannschaft erfragt werden.

Die Durchführungsbestimmmungen und ein Rahmenterminkalender können über Homepage des Hamburger Fußball-Verbandes www.hfv.de abgerufen werden.

0 Kommentare

Mo

07

Mär

2011

DFB-Futsal-Cup 2011, Viertelfinale

Die Spielansetzungen stehen jetzt fest.

Es spielen gegeneinander folgende Teams:

 

VfR Ittersbach (Süd 1)    gegen    BSC Brunsbüttel (Nord 2)

FSV Bretzenheim (Südwest 1)   gegen    FC Bayern Kickers (Süd 2)

SD Croatia Berlin (Berlin)   gegen   Futsal Panthers Köln (West 1)

und hier in Hamburg

Team Yasar (MSV Hamburg)   gegen   Holzpfosten Schwerte (West 2)

am 19.03. in der Halle Budapester Straße 58, Anpfiff soll sein um 18.30 Uhr.

 

Dem Norden viel Erfolg. JO

0 Kommentare

Fr

04

Mär

2011

4. Futsal Cup Hamburg

Am 09. April ist es wieder soweit. Zum 4. mal findet dann der Futsal Cup Hamburg statt. Dann treffen 10 Teams aufeinander und spielen jeder gegen jeden. In 45 Spielen wird es jede Menge Tore geben. Ausgetragen wird der Cup in beiden Hallen im Gropiusring 45. Schaut vorbei und lasst euch von dem Zauber des Futsal begeistern.

11 Kommentare

Do

17

Feb

2011

U18 TS Westerhof Vizemeister im Futsal LK Harburg

In den letzten Wochen hatten wir regelmäßig die U18 des TS Westerhof zu Gast. Sie trainierten mit uns um sich auf die Futsal Kreismeisterschaften im Landkreis Harburg vor zubereiten. Den im letzten Jahr hatten sie nicht ganz so viel Erfolg.

Hier der Bericht der Meisterschaft vom Fußball Jugendobmann Karsten Egler.

Die U18 hatte eine schwere Aufgabe am 05.02.2011 zu lösen, denn sie ist mit hochkarätigen Mannschaften in die Endrunde zur Futsal Kreismeisterschaft im Landkreis Harburg eingezogen.

Folgende Mannschaften sind in die Endrunde eingezogen:

U19 Scharmbeck Pattensen ( Bezirksliga)

U19 Brackel Ramelsloh ( Kreisliga)

U18 Borstel Luhdorf (Landesliga) 2 Mannschaften

U18 VFL Jesteburg (Landesliga) 2 Mannschaften

U19 VFL Maschen (Bezirksliga, Herren)

 

Die Endrunde wurde in zwei Gruppen ausgespielt, die Gruppen -Ersten und -Zweiten spielten über Kreuz das Halbfinale aus. Die Gewinner spielten dann das Finale.

Verlauf: Unsere erste Begegnung haben wir gegen die U19 SG Scharmbeck Pattensen 2 leider mit 0:2verloren. Obwohl wir uns gut vorbereitet haben, erwischten wir einen schlechten Start und konnten nicht zu unserem Spiel kommen. Während des Spiel es hatten wir nur zwei wirkliche Torchancen, die wir dann aber nicht nutzen konnten. Das von Marinus Bester geführte Team war die ganze Zeit spielbestimmend und hat auch verdient gewonnen. Nach dieser Niederlage standen wir mit dem Rücken zur Wand und wir mussten jetzt jedes Spiel gewinnen.

Unsere zweite Begegnung war gegen die U19 Brackel- Ramelsloh. Gegen diese Mannschaft haben wir im letzten Jahr im Pokal verloren. Hier konnten endlich unsere Spieler umsetzen, was sie während des Trainings erlernt haben. Ein schnelles Spiel, eine sichere Abwehr und schnelle Konter die zu dem 4:2 Erfolg führten.

Die letzte Begegnung in der Vorrunde war für uns gegen den Angstgegner VFL Maschen. Während dieser Endrunde hat Maschen 2:1 gegen Scharmbeck Pattensen gewonnen. Die meisten Spieler sind schon in die Herrenmannschaft integriert. Unsere letzte Begegnung gegen Maschen hatten wir 2010 während eines DFB Futsal Turnier in Hamburg und leider eindeutig verloren. Aber unsere Mannschaft hatte den Willen dieses Spiel zu gewinnen und hat wieder IHR Spiel gemacht und VFL Maschen mit 2:0 klar gewonnen und verdient besiegt.

Erster der Gruppenphase

Das hätten wir nach dem ersten Spiel nicht gedacht, plötzlich haben wir als Erster die Gruppenphase überstanden und durften nun gegen den zweiten der 1 Gruppe spielen.

Die Paarungen im Halbfinale hießen:

TS Westerhof gegen VFL Jesteburg 2

SG Scharmbeck Pattensen gegen VFL Jesteburg 1.

Die Jesteburger konnten sich in der Gruppenphase gegen Borstel Luhdorf jeweils mit beiden Mannschaften durchsetzen. Beide Mannschaften spielen in der Landesliga.

 

Das Halbfinale TS Westerhof (Kreisliga) gegen VFL Jesteburg 2 (Landesliga)

Ein Spiel wie im Traum - unsere Mannschaft hat wieder sicher in der Abwehr gestanden, unser Torwart parierte jeden Ball und hat ein hervorragendes Turnier gespielt. Im Sturm hat die Mannschaft sehr präzise und zielgerichtet gespielt und konnte die Schwächen des Gegners nutzen und überraschte somit die ganze Halle mit einem klaren 3:0 Sieg.

Das Endspiel TS Westerhof gegen SG Scharmbeck -Pattensen

Die SG Scharmbeck -Pattensen konnte sich mit einem 6:5 im 7m schießen gegen den VFL Jesteburg 1 durchsetzen. Wir hatten nur ca. 15 Minuten um unsere Mannschaft gegen den Angstgegner aus der Vorrunde vorzubereiten. Alle Spieler waren noch erschöpft von dem Spiel gegen Jesteburg, wollten aber unbedingt auch das Endspiel gewinnen. Die Eltern und wir als Trainer haben alles versucht, unsere Spieler physisch und mental aufzubauen. Dann ging es endlich los. Die Schiedsrichter, die das gesamte Turnier souverän geleitet haben, pfiffen das Spiel an. Die SG Scharmbeck Pattensen ging früh durch ein unglückliches Eigentor in Führung, so dass wir wieder nervös wurden und das Spiel leider wieder nicht nach unseren Vorstellungen gestalten konnten. Dieses Spiel haben wir leider verloren, hier wäre mit etwas mehr Glück auch mehr möglich gewesen.

 

Das Team:

Jan Phillip Schlichting (Torwart), Frederik Stadtler, Henrik Hoppe, Christopher Jansen, Christopher Ehlers, Malte Buchaly, Alexander Worch, Lukas Krause, Nico Dautzenberg, Marvin Egler, (verletzt: Jonas Thiel, Steve Hospach)

Trainer/Betreuer: Karsten & Helmut Egler,

Resümee:

Unsere Mannschaft hat seit Beginn der Vorrunde bis zur Endrunde eine Steigerung von 100% gemacht, alle Spieler haben sich in der Spielkultur und in der Umsetzung des eingeübten Spielsystems weiterentwickelt. Ein besonderer Dank gilt Joerg Osowski und den Spielern vom Futsal Hamburg. Jörg spielt mit seiner Mannschaft in der Futsal Liga Hamburg und hat unsere Mannschaft auf die Turniere gemeinsam mit mir vorbereitet. Wir sind jeden Montag um 18:30 Uhr nach Hamburg gefahren und haben bis 21:30 mit der Herrenmannschaft von Futsal Hamburg trainiert.

 

Mit sportlichen Grüßen

Karsten Egler

Fußball Jugendobmann

TS Westerhof... wir sind Sport

 

 

 

 

1 Kommentare

Mo

14

Feb

2011

Hamburger Futsal Pokalmeisterschaft 2011

Im ersten Halbjahr soll es eine zweite Auflage des Hamburger Futsal Pokal geben. Anders als im letzen Jahr, wird es keine Turnierserie geben, sondern eine einfache Runde in der jeder gegen jeden spielt. Erster Spieltag soll sein der 16.April. Je nach Meldungen der Teams geht die Serie dann bis Ende Juni. Meldeschluss ist der 28. März. Also meldet euch an und lasst uns um die Krone spielen.

0 Kommentare

Do

10

Feb

2011

SD Croatia wird Nordostdeutscher Meister

SD Croatia zieht ungeschlagen als Nordostdeutscher Meister ins Viertelfinale des DFB Cup ein. Sollte es am Ende wieder ein Finale zwischen Team Yasar Hamburg und SD Croatia Berlin geben? Lassen wir uns überraschen.

0 Kommentare

Mo

24

Jan

2011

Ergebnis der Norddeutschen Meisterschaft 2011

Am 23.Januar 2011 fand im Sachsenweg in Hamburg die Nordeutsche Futsalmeisterschaft statt. Sieger wurde wie im Vorjahr der Hamburger Vertreter Team Yasar.

Tabelle hier:

1. Team Yasar 6 18:4 15
2. BSC Brunsbüttel 6 9:7 10
3. SG Aumund Vegesack 6 11:6 9
4. HSV Fanclub Moin Moin 6 12:12 6
5. Arminia Hannover 6 2:16 3
6. SV Bendestorf 6 4:11 1

 

Die beiden Erstplatzierten dürfen im Viertelfinale im März um den Einzug ins Final Four kämpfen. Team Yasar hat am 13. März ein Heimspiel, Gegner steht noch nicht fest. BSC Brunsbüttel muss Auswärts ran.

Wir wünschen beiden Norddeutschen Vertretern viel Glück.

0 Kommentare

Mo

17

Jan

2011

Norddeutsche Meisterschaft 2011

Am 23.Januar 2011 finden die Norddeutschen Meisterschaften in Hamburg statt. Austragungsort ist der Sachsenweg.

Teilnehmer sind:

  • Team Yasar (Hamburg/Titelverteidiger)
  • HSV Fanclub Moin Moin (Hamburg)
  • BSC Brunsbüttel (Schleswig-Holstein)
  • SV Bendestorf (Niedersachsen)
  • SG Aumund-Vegesack (Bremen)
  • Arminia Hannover (NIedersachsen)

Anpfiff ist um 11.00 Uhr. Wir drücken den Hamburger Vertretern alle Daumen. Holt den Titel wieder nach Hamburg!

2 Kommentare

So

09

Jan

2011

Freundschaftsspiel gegen ZVV Zwaag

Heute hatten wir eine Gastmannschaft aus Zwaag / Holland. Es war ein ausgeglichenes Spiel, welches mit 3:2 endete.

Im Vordergrund stand ein Austausch zwischen den beiden Teams. Wir hatten Spaß und doch waren viele schöne Spielszenen zu sehen. Nach 5 Minuten gingen wir durch einen Treffer von Bryan Aguilar in Führung. In der 17. konnte Jasen Nasrey Serfus den Abstand auf 2:0 vergrößern. ZVV Zwaag liessen aber nicht locker. Sehr häufig brachten sie ihren Torhüter als Fünften Mann womit sie uns dann doch sehr unter Druck gesetzt haben. Das Ergebnis konnten wir aber trotzdem in die Halbzeit bringen. Nach der Pause konnten Zwaag ihren Anschlußtreffer platzieren. Im direkten Gegenzug erhöhte Jonas Brünning auf 3:1. Jetzt brachte Zwaag alles nach vorne und konnte dann in der 33. auf 3:2 verkürzen. Welches dann auch der Endstand war. Alle beteiligten waren sich einig, es hat viel Spaß gemacht und wir würden es gerne wiederholen. JO

0 Kommentare

Mo

03

Jan

2011

Letzter Spieltag

Der letzte Spieltag ist vorbei. Und wir haben einen neuen alten Hamburger Meister, Team Yasar. Herzlichen Glückwunsch.

Wir hatten uns zum Abschluss vorgenommen, beide Spiele zu gewinnen, welches sich mit dem Kader auch durchaus zu halten ließe.

Futsal Hamburg II ging guten Mutes in das Spiel gegen Till Colapse. Doch auch sie wollten heute zeigen, dass sie während der Saison dazugelernt haben. Und in der 8. Minute gingen sie dann auch in Führung. Für uns jedoch kein Grund sich unterkriegen zu lassen und schlossen in der 10. durch Marcin Rypel wieder auf. Konnten unseren Vorsprung sogar in der 15. und 19. Minute ausbauen. Diesen Vorsprung konnten wir dann auch bis zur 22 halten, dann kam der Anschlusstreffer von Till Colapse. Zur Halbzeit hieß es dann 5:2.

In der zweiten Hälfte ging es dann genauso weiter, jedoch waren wir ab der 50. Minute die eindeutig stärkere Mannschaft und konnten mit 4 weiteren Treffern uns den Endstand von 9:5 erarbeiten.

Till Colapse hat es uns nicht leicht gemacht, und mit Verstärkung werden auch sie in der nächsten Saison ein ernstzunehmender Gegner für alle sein.

Torschützen waren: Henning Rossel 1x, Marcin Rypel 3x, Sabsoun Mangal 1x, Gökalp Yüksel 2x und Hannes Voß 2x.

 

Für Futsal Hamburg I sollte es auch ein erfolgreicher Sonntag werden.

Doch am Spieltag kam es wie es kommen musste, diverse Absagen ließen den angedachten Kader schrumpfen. Mit einem Team, welches so noch nie auf dem Parkett gestanden hat, gingen wir in das Spiel.

Nach dem man sich abgetastet hatte machten wir das Spiel. Der Ball lief gut und wir erarbeiten uns unsere Chancen. In der 22. Minute gelang es Luis Leal das erlösende 1:0 zu machen. Und direkt im Anschluss das 2:0. Dies Ergebnis wollten wir in die Halbzeit bringen, kassierten dann aber doch noch in der 28. Minute das 2:1.

Kaum war die zweite Hälfte angepfiffen worden, hat FC Montags auf 2:2 aufgeschlossen. Dann ging es Schlag auf Schlag. In der 33., 36. und 37. Minute zogen wir davon. Doch dann lies unsere Konzentration nach und Montags schossen in der 38. und 44. Minute zwei Tore. Jetzt war FC Montags in Schlagdistanz um auszugleichen. Doch in der 48. konnte Tarik Sbou uns wieder auf zwei Tore Distanz bringen. Jetzt ging es hin und her. Und in der 53. konnte Montags doch noch kurz vor Schluß auf das Endergebnis von 6:5 aufschließen.

Die Torschützen waren: Tarik Sbou 1x, Luis Leal 2x, Enis Boukari 1x, Jasen Nasrey Serfus 1x und Bryan Aguilar 1x.

 

Wir haben unser Ziel (Platz 2) nicht erreicht. Es zog sich aber schon wie ein roter Faden durch die Serie. Wir werden uns jetzt auf die neue Saison konzentrieren und nach vorne schauen. Das Ziel ist klar, wir wollen oben mitspielen, und das können wir auch.

Bedanken möchte ich mich bei allen unseren Unterstützern, Fans und Sponsoren.

Allen ein gutes 2011. JO

0 Kommentare

So

12

Dez

2010

12. Spieltag der FutsalLiga

Der 12. Spieltag war für Futsal Hamburg ein wichtiger. Die Erste musste sehen das sie den Anschluß behält und die Zwote wollte dem Tabellenführer zeigen, dass auch sie nicht zu unterschätzen sind.

Beides ist Ihnen gelungen.

Im Spiel Futsal Hamburg I gegen FC Barrio war die Vorgabe klar, man musste hier und heute gewinnen um die Chance auf den 2. Platz zu wahren. Der Anfang lies sich taktisch geprägt ruhig an, bis in der 8. Minute Orlan Corozo mit dem 1:0 den Reigen eröffnete. Damit war das abtasten beendet und es ging in dir vollen. In der 11. und 27. konnte wir unsere Führung weiter ausbauen. Leider mussten wir in der 30. einen Zehnmeter hinnehmen. Zur Halbzeit stand es 3:1.

In der zweiten Hälfte ging es Nahtlos weiter und Barrio hatte kein Rezept um gegen unsere Abwehr anzukommen. Am Ende hiess es dann auch verdientermaßen 9:3.

Die Torschützen waren: Michael Manske 1x, Luis Leal 4x, Orlan Corozo 1x, Farhang Khoshgouy 1x und Bryan Aguilar 2x. Malte schepers war in Bestform und hatte super Paraden und konnte zwei Zehnmeter abwehren.

Nächste Woche geht es gegen TuS Hasloh.

Futsal Hamburg II in den neuen Trikots
Futsal Hamburg II in den neuen Trikots

Futsal Hamburg II durfte heute gegen den Tabellführer Team Yasar ihr Können unter Beweis stellen.

Noch nicht richtig auf dem Platz angekommen bekammen wir auch schon in der 4. Minute das 0:1.  Irgendwie unsortiert folgte in der 8. Minute das 0:2. Doch angestachelt und gut motiviert, jetzt erst recht, gaben wir Gas. In der 11. Minute schoß David Wasilewski den Anschlußtreffer und in der 20. konnte Jackob Szczuplinski den Ausgleich herbeiführen. Erst in der 26. Konnte Team Yasar ihre Führung auf 2:3 ausbauen. Das war auch das Halbzeitergebnis.

Die zweite Halbzeit begann gleich mit richtig Feuer. Yasar wollte hier zeigen wozu sie in der Lage waren und erhöhten ihren Vorsprung auf 2:4. Doch wir konnten eine Minute später wieder aufschliessen.  Danach wechselten sich dir Tore auf beiden Seiten ab. Am Ende stand es 5:8. Für Team Yasar war es ein Arbeitssieg und es zeigte wieder einmal, dass Futsal Hamburg II zu größerem in der Lage ist.

Die Torschützen waren: Jackob Szczuplinski 1x, Angelo Diekmann 1x, Sabsoun Mangal 1x, Hannes Voß 1x und David Wasilewski 1x.

Nächste Woche geht es gegen HSV Fan Club Moin Moin.

3 Kommentare

So

05

Dez

2010

11. Spieltag der FutsalLiga

Beide Teams von Futsal Hamburg konnten mit Siegen die unglücklichen Auftritte der letzten Wochen etwas vergessen machen. Nun ist für Futsal Hamburg I mit etwas Schützenhilfe der zweite Platz doch noch erreichbar. Und Futsal Hamburg II konnte mit einem verdienten Erfolg gegen TUS Halsoh sein immer größer werdendendes Potential untermauern. So kann - und muss - es weiter gehen!

Im zweiten Spiel des Tages, (vorher hatte Team Yasar   FC Montags mit 12:6 geschlagen) ging es für Futsal Hamburg I gegen Till Colapse nicht nur um einen Sieg, sondern auch darum den Anschluß an den zweiten Tabellenplatz zu bekommen. Schließlich hatte Moin Moin 22 Tore Vorsprung, die es galt einzuholen.

Das Spiel lies sich langsam an, der Ball lief sich erst warm. Dann ab der 4. Minute begannen wir mit einem Tor von Orlan den Reigen zu eröffnen. Im Rhytmus  3-4 Minuten ging dann das Runde ins Eckige. Zur Halbzeit hieß es dann auch schon 12:0 für uns. In der zweiten Halbzeit versuchte Till Colapse den einen oder anderen Konter, scheiterte dann aber an unserem Torwart Philippe Petit. Am Ende stand an der Tafel 29 : 0!  Das höchste Ergebnis in dieser Serie. Das zweithöchste unser Vereinsgeschichte.

Torschützen: Mike Geese 1x, Pascale Weber 3x, Luis Leal 10x, Enis Boukari 3x, Orlan Corozo 2x, Farhang Khoshgouy 4x, Damian Qipo 4x und Sebastian Aguilar 1x .

Großes Lob an die Spieler von Till Colapse, die bis zum Ende gekämpft und nicht aufgesteckt haben.

 

Im dritten Spiel ging es bei Futsal Hamburg II gegen TuS Hasloh darum, den Abwärtstrend aufzuhalten.

Hochmotiviert und bestens vorbereitet ging es los. Aber irgendwie waren noch nicht alle in der Halle angekommen. Innerhalb von drei Minuten mussten wir zwei Treffer hinnehmen. Doch das wir Kämpfer sind, sollten die anderen Wissen.  In der vierten Minute kam der Anschlußtreffer von Sabsoun Mangal. Bis zur 22. Minute ging es hin und her. Auf beiden Seiten wurde abwechslend eingelocht. Doch zur Halbzeit konnte wir den Vorteil für uns mitnehmen, Stand 6:4 für uns.

Nach der Pause hatten wir aber den längeren Atem. Wir machten richtig Druck und setzen TuS Hasloh mächtig zu. Gegen Ende des Spiels nahmen wir das Tempo raus und ermöglichten ihnen noch von 12:8 auf 13:11 ran zukommen. Doch die 3 Punkte gingen an uns. Das Ziel ist klar, wir werden uns noch Punkte holen.

Die Torschützen: Marcin Rypel 1x, Jackob Szczuplinski 1x, Roger keil 1x, Angelo Diekmann 1x, Sabsoun Mangal 3x, Gökalp Yüksel 1x, Florent Aradinaj 1x und Hannes Voss 4x .

J.O.

1 Kommentare

Mo

08

Nov

2010

Futsal Hamburg wird Uni-Meister der Herzen

Das Team von Futsal Hamburg nahm erstmals für die WG Hamburg an den deutschen Unimeisterschaften teil. Namhafte Teams aus Münster, Köln und Frankfurt sorgten für ein attraktives Teilnehmerfeld.

 

 

Leider waren die Vorzeichen nicht die Besten, denn wir konnten aus diversen Gründen (Verletzungen, Zulassungskriterien etc.) leider nur mit 5 Spielern, folglich ohne Auswechselspieler antreten. Angereist waren wir mit Malte Schepers, Mike Geese, Simon Wintter, Luis Leal und Pedram Zoorofchi.

Es gab insgesamt 12 Teilnehmer, 4 Gruppen à 3 Mannschaften. Unsere Gruppengegner kamen aus Münster und Regensburg.

Gegen Münster hielten wir die ersten 10 Minuten sehr gut mit und erarbeiteten uns mehrere Chancen. Aufgrund mangelnder Wechselmöglichkeiten hieß der Pausenstand 3:0 für Münster. Das Endergebnis war 6:1 für Münster, den Ehrentreffer konnte Luis Leal durch einen sehenswerten Freistoß erzielen. Unser 2. Spiel (jeweils 2 x 20 Minuten Netto-Spielzeit)begann direkt im Anschluss an die 1. Partie. Unsere höhere individuelle Klasse konnten wir bei dem 1:0 Führungstreffer ausspielen. Bis 8 Minuten vor Schluss war das Spielstand 3:3 und der Traum vom Viertelfinale möglich. Am Ende gab die fehlende Bank den Ausschlag und wir verloren 6:3, eine Niederlage, die vor allem in der Höhe nicht verdient war. UFC Münster schlug Regensburg im 3. Gruppenspiel 14:0, dies ist umso ärgerlicher, hätten wir lediglich ein Unentschieden zum Einzug in das Viertelfinale benötigt.

Der erste Wettkampftag war vorbei und mit Riesenpizza und Pasta ausklingen gelassen. Als Gruppendritter spielten wir nun um die Plätze 9-12.

Am Samstag mussten wir gegen Darmstadt antreten, dieses Spiel sollte entscheiden, ob wir unser Platzierungsspiel um Platz 9 oder 11 bestreiten würden. Darmstadt wurde nach hartem Kampf unter speziellen Voraussetzungen mit 5:0 besiegt. Futsal-Kenner sollten wissen was gemeint ist.

In unserem letzten Spiel mussten wir nach der Verletzung von Simon das Spiel leider nur mit 3 Feldspielern antreten. Der Gegner kam aus Darmstadt und mit klugem Defensivverhalten, riesigem Kampfgeist, toller Moral und definitiv unser hoher individueller Klasse stand es nach regulärer Spielzeit 6:6. Das folgende 6m-Schießen konnten wir nach jeweils 11 geschossenen 6-Metern mit einem Endstand von 17:16 für uns entscheiden. Entscheidend war, das sämtliche eigene 6-Meter verwandelt wurden.

Im weiteren Verlauf des Turniers konnten wir uns dann auf das Feiern konzentrieren.

Am Sonntag schauten wir uns das Spiel um Platz 3 ( wurde Uni Münster) und das Finale ( zwischen Uni Köln I und Köln II) an. Gewonnen hat Uni Köln I. Danach wurden wir mit dem Fair-Play Preis geehrt, für unser sportlich vorbildliches Verhalten. Als Preis bekam jeder von uns ein Trikot. Andere wenige Mannschaften traten verfrüht die Heimreise an und bestritten nicht mehr ihre letzten Spiele. Dies war einer der wenigen Wermutstopfen dieser Veranstaltung.

Fazit: Wir hatten 3 ganz tolle Tage. Uns werdet ihr nicht mehr los, wir kommen wieder !!! Dann aber definitiv mit genügend Auswechselspielern und einer langfristigeren Planung, damit wäre auch in diesem Jahr schon vieles möglich gewesen!

 

2 Fragen sind aber noch offen geblieben:

  1. Mit wem telefoniert eigentlich Luis?
  2. Und viel wichtiger: WO IST EIGENTLICH SIMON ????

Malte Schepers

0 Kommentare

Do

04

Nov

2010

DFB Cup 2011 am Nürburgring

Der Deutsche Meistertitel im Futsal wird am 8./9. April 2011 in der Eifel vergeben, in der Ring-Arena. Qualifikationsschluss ist der 28. Februar 2011.

Weitere Infos.

 

0 Kommentare

Mi

03

Nov

2010

Futsal Hamburg fährt erstmals zu den Deutschen Uni-Meisterschaften

Folgende Mannschaften haben sich für das Turnier vom 5. bis 7. November bislang angemeldet:

 

WG Münster
WG Regensburg
Uni Greifswald
WG Saarbrücken
WG Darmstadt
Uni Rostock
Uni Marburg
WG Köln
BiTS Iserlohn
Uni Wuppertal
Uni Frankfurt/Main

 

und natürlich unser eigenes Team aus Hamburg. Viel Erfolg in Münster!

 

 

0 Kommentare

So

31

Okt

2010

Erster Spieltag der Rückrunde

Der 1. Spieltag der Rückrunde hatte einige Überraschungen parat. Futsal Hamburg II durfte gegen FC Montags ran. Und sie hatten sich viel vorgenommen. Futsal Hamburg I hatte das Spitzenspiel dieses Tages gegen das Team Yasar. Im bislang wohl besten Spiel der Saison boten beide Teams alles, was Futsal so attraktiv macht.

Hoch motiviert ging Futsal Hamburg II im ersten Spiel des Tages an den Start. Leicht verhalten aber mit Zug zum Tor ließen sie den Ball laufen. FC Montags stellte sich wie zu erwarten hinten rein und lauerte auf Konter. Doch in der 8. Minute gelang Jackob Szczuplinski der Führungstreffer. Damit war das fröhliche Tore schießen eröffnet. Es ging fast im Minutentakt mit den Toren. Leider aber auf der Gegenseite. In der 12. Und 14. konnte FC Montags seine Konter- und Abschlussqualitäten unter Beweis stellen. Dann in der 26 – 28 stellten wir uns unglücklich an und ließen ihnen allen Raum den sie benötigten um in dieser Zeit 4 Tore zu schießen. Zur Halbzeit hieß es dann 2:6. Nach der Halbzeit dachten alle, das war es - aber falsch gedacht. In der 37. konnte FC Montags noch einen nachsetzen doch dann ging der Reigen los.  Aus dem 2:6 wurde am Ende dann ein 9:10. Ein Punkt für uns wäre schön gewesen, sollte aber nicht sein.

Torschützen waren: David Wasilewski (3x), Jackob Szczuplinski (1x), Sabsoun Mangal (2x), Gökalp Yüksel (1x), Florent Aradinaj (1x) und Marcin Rypel (1x).

 

Im heutigen Spitzenspiel sollte es zu einer wahren Schlacht kommen. Für uns ging es um einen sehr guten Start in die Rückrunde. Und damit wollten wir heute anfangen. Schon von Beginn an schenkten sich beide Teams nichts. Es ging hin und her. Wobei wir Taktisch besser aufgestellt waren aber Team Yasar durch ihre eingespielte Einheit glänzen konnte. Wir hatten mehr Spielanteile und auch die besseren Chancen. Enis Boukari konnte in der 10. Minute den Führungstreffer versenken. Danach ging es in harten Zweikämpfen und riesigem Laufeinsatz über das ganze Spielfeld. In der 26. wurde unsere Führung durch einen weiteren Treffer von Enis Boukari ausgebaut. Halbzeitstand 2:0. Nach der Halbzeitpause brauchten wir leider ein bisschen Zeit um ins Spiel zu finden. Das nutzte Team Yasar um in der 34. Minute den Anschlusstreffer zu landen. In der 41. und 42. kamen sie wieder durch und setzten sich dann mit 2:3 von uns ab. Erst in der 54. haben wir wieder durch Orlan Corozo den Ausgleich geschafft. Wir ließen nicht locker, wir wollten den Sieg. Mittlerweile waren wir auch schon bei den 10 Metern für Yasar angekommen. Glücklicherweise hatte Malte Schepers einen guten Tag und hielt zwei. Die anderen wurden von Yasar verschossen. Trotzdem ging Yasar in der 54. wieder in Führung. Wir haben alles nach vorne geworfen und versucht zumindest einen Punkt mit nach Hause zu nehmen. In der 58. wurde uns ein 10 Meter zugesprochen, den dann Farhang Khoshgouy versenkte. Dieses Ergebnis brachten wir dann auch über die verbleibenden 2 Minuten.

Am Ende hieß es dann 4:4. Es war ein Spiel mit vielen Emotionen, harten Zweikämpfen und Adrenalin das jeder spürte. Hier noch mal die Torschützen: Enis Boukari (2x), Orlan Corozo (1x) und Farhang Khoshgouy (1x).

Dieses Spiel wurde aufgezeichnet und kommt in den nächsten Tagen auf unsere Seite.

Und hier die anderen Ergebnisse:

TuS Hasloh vs. HSV Fan Club Moin Moin  10:10

 Till Colapse vs FC Barrio ein 4:1

J.O.

1 Kommentare

Mi

20

Okt

2010

Futsal Hamburg begeistert beim 5. Erdinger-Cup in Schwedt

Nur ganz knapp am großen Weizenglas vorbei! Das Team von Futsal Hamburg war beim fünften Erdinger-Cup erst im Finale zu besiegen.

Um 5.30 Uhr machte sich das Team rund um Jörg Osowski und Daniel Schotte auf den Weg zum ersten Futsalverein Deutschlands nach Schwedt, nahe der polnischen Grenze. Trotz der langen Anfahrt von ungefähr vier Stunden überzeugte die Mannschaft von Beginn an. Der Ball wurde immer wieder gut laufen gelassen, der Gegner musste in der Vorrunde, bestehend aus fünf Teams, spätestens in der zweiten Halbzeit (á  10 Minuten) der großen Laufbereitschaft der Hamburger Tribut zollen. Die ersten beiden Partien gewann das Team aus dem Norden gegen Brandenburg 03 und Kickers Schwedt I mit jeweils 2:0. Im dritten Spiel wartete mit der Zweitvertretung aus Schwedt die vermeintlich leichteste Aufgabe auf Futsal-HH. Doch die nicht mehr ganz so jungen Gastgeber hielten in der ersten Hälfte gut mit – 0:0. Nach einer Standpauke des Trainers zeigten die Jungs in der zweiten Halbzeit wozu sie in der Lage sind. Zwischenzeitlich stand es 5:0. Doch natürlich ist man aus Hamburg nicht nur zum Siegen angereist, sondern auch, um die Leute zu unterhalten. Und genau das tat Torhüter Malte Scheppers dann auch. Als der Ball ganz langsam auf ihn zurollte, versuchte er ihn auch im gleichen Tempo vom Boden aufzunehmen. Ein bisschen schneller hat da Schwedts Angreifer geschaltet – das erste und einzige Gegentor in der Vorrunde war perfekt. Am Ende siegte das Osowski-Team dennoch mit 6:1. Im letzten Vorrundenspiel mussten die Hamburger dann gegen den Favoriten aus Berlin ran. Der Futsal Club Berlin,in der vergangenen Saison Zweiter in Berlins Verbandsliga, hatte bis dahin schon ein Torverhältnis von 16:2. Im wohl besten Spiel des Turniers agierte Futsal-HH souverän und ließ sich nicht zu unbedachten Aktionen locken. Nach einer gut gespielten Standardsituation war der 1:0-Sieg vollbracht. Damit lautete das positive Fazit der Vorrunde: 11:1 Tore, 12 Punkte und der erste Platz in der Tabelle. Daraufhin traf im Endspiel der Erste auf den Zweiten. Und wie sollte es anders sein: Wieder kam es zum Duell Hamburg gegen Berlin. Diesmal hat das Glück gefehlt. Nach einem frühen 0:1-Rückstand war es ein Spiel auf ein Tor – auf das der Berliner. Doch der Ball traf Latte, Pfosten oder ein Feldspieler klärte noch auf der Linie. Als die Hamburger dann auf volle Offensive umstellten, bekamen sie Sekunden vor dem Abpfiff noch das 2:0 eingeschenkt. Für den Sieger aus Berlin gab es ein riesiges Weizenglas, gefüllt mit Bier vom Hauptsponsor des Turniers. Aber auch Futsal Hamburg musste nicht ohne Titel die weite Rückreise antreten. Luis Leal wurde zum besten Spieler und Malte Scheppers, der außer seinem Fehler einige Glanzparaden zeigte, zum besten Torwart des Turniers gewählt. Trotz der bitteren Niederlage kann man mit der Leistung der Mannschaft sehr zufrieden sein, auch die Akteure aus der zweiten Mannschaft haben sich nahtlos eingefügt. Mit dabei in Schwedt waren: Malte Scheppers, Florent Aradinaj, Sabsoun Mangal, Luis Leal (4 Tore), Michael Manske (3 Tore), David Wasilewski (2 Tore), Mike Geese (2 Tore).

M.Manske

0 Kommentare

So

10

Okt

2010

Sechster Spieltag am 09.10.2010

Der sechste Spieltag endete mit einer knappen Niederlage für Futsal Hamburg II und einem deutlichen Sieg für die erste Mannschaft. Beide zeigten ordentliche Leistungen. Für jeweils bessere Tabellenplatzierungen muss aber in den nächsten Spielen eine Schippe draufgelegt werden.

Im ersten Spiel Futsal Hamburg II gegen TuS Hasloh hatte man sich viel vorgenommen. Heute wollte man punkten!

Das Spiel startete voller Emotionen und Kampf. Leider konnte Hasloh in der 3. Minute in Führung gehen. Futsal Hamburg steckte nicht auf und kämpfte. Wir hatten die größeren Spielanteile und ließen auch mehr den Ball laufen. Aber gegen die beiden Stürmer von Hasloh hatten wir kein Rezept. Sie schafften es immer wieder sich gegen unsere Abwehr durch zusetzten und das Tor zu machen. Pierre Müller hatte keine Chance den Ball zu halten. So ging es die ganze Halbzeit lang, immer wieder rannten wir gegen die Abwehr von Haslohan,  ohne den Anschlusstreffer zu machen. Hasloh schaffte es aber in der 12 ihre Führung auszubauen. Gleich danach in der 15. baute sie ihre Führung auf 3:0 aus.  Erst in der 18. schafften wir den Anschluss. Zur Halbzeit hieß es dann 2:4. Wir kämpften aber das Zusammenspiel und der Individuelle Abschluß war erfolglos. Am Ende mussten wir uns 5:7 geschlagen geben. Hoffen wir, dass die nächsten Spiele erfolgreicher werden.

Torschützen waren Tim Hoppe (1), Sabsoun Mangal (2), Gökalp Yueksel (1) und Florent Aradinaj (1).

 

Im zweiten Spiel sollte Futsal Hamburg I zeigen, dass sie sich nicht aufgegeben haben und im Kampf um Platz 2 weiter dabei sein wollen.

Der Auftakt ließ keinen Zweifel daran. Es begann mit einem Tor in der 3. Minute durch unseren Neuzugang Orlan Corozo.  Jasen Nasrey Serfus legte in der 6. Nach. So ging es dann Schlag auf Schlag. Zur Halbzeit stand es dann schon 9:1. Die Spielzüge waren herrlich anzusehen. Der Ball lief perfekt in den eigenen Reihen. Das Zusammenspiel klappte und konnte mit Torabschluss beendet werden. Natürlich geht es noch besser, aber wenn wir weiter an uns arbeiten sollte der 2.Platz möglich sein.

Am Ende stand es dann 17:1 für Futsal Hamburg I.

Die Torschützen waren Mike Geese (2), Pascale Weber (4), Orlan Corozo (6), Luis Leal (2), Bryan Aguilar (1) und Jasen Nasrey Serfus (2).

J.O.

alle Videos wie immer unter: http://www.youtube.com/user/FutsalHH

0 Kommentare

So

26

Sep

2010

Vierter Spieltag am 25. Sept. 2010

Der 5. Spieltag war ein wichtiger für Futsal Hamburg I, sie mussten gewinnen um im Kampf um die Krone weiterhin dabei zu sein. Für Futsal Hamburg II ging es gegen den Dauerrivalen FC Barrio um eine gute Ausgangsposition im Verfolgerrennen. Am Ende eines spannenden Spieltags standen ein Sieg und eine Niederlage für uns zu Buche. 

Und es kam wie es kommen musste, voller Motivation ging Futsal Hamburg in das Spiel. Sie standen gut aber unterschätzen die Qualitäten des Gegners im Abschluss. In der 4. Minute schloss Hiob von Moin Moin in einem guten Zuspiel ab. Es stand 0:1. Geschockt aber nicht starr gab Futsal Hamburg wieder Gas und konzentrierte sich auf ihr Spiel. Jedoch ließ Moin Moin vorerst keine Chancen zu. Doch in der 15. Minute konnte Pascale Weber den Ball im Tor des Gegners versenken. Leicht im Freudentaumel vernachlässigte die Abwehr ihre Konzentration und kassierten im Gegenzug wiederum ein Gegentor. Durch eine gute Kombination zogen wir durch ein Tor von Simon Wintter wieder gleich. In der 21. gingen wir erstmals in Führung durch ein schön heraus gespieltes Tor von Bryan Aguilar. Nach einem Doppelpack von Pascale Weber in der 27. und 28. schien es, als würden wir Moin Moin gebrochen zu haben. Aber eine solch gute Mannschaft bezwingt man nicht so einfach. Sie gaben nicht auf und schossen ihren Anschlusstreffer in der 29.  Direkt nach dem Anstoß vergrößerte Simon Wintter den Abstand wieder. Zur Halbzeit hieß es dann 6:3.

Wie es so bei Futsal Hamburg ist, brauchten wir wieder Zeit um ins Spiel zu finden und genau das ist es, wo wir dann immer wieder Tore bekommen. So auch heute. Moin Moin schoss in der 31. und 33. die Anschlusstreffer und schlossen somit auf 6:5 auf. Jetzt mussten wir uns konzentrieren und zu unserem Spiel finden, was dann auch geschah. Im Wechsel mit Moin Moin gab es Tore auf beiden Seiten. Am Ende hieß es dann 13:10 für Futsal Hamburg. Herausragender Spieler an diesem Tag war Pascale Weber. Torschützen am heutigen Tage waren: Simon Wintter, Pascale Weber, Bryan Aguilar und Jasen Nasrey Serfus.

Es war ein spannendes Spiel und es ist gut ein solch starkes Team in der Liga zu haben. Schauen wir, wie die II. am kommenden Samstag gegen Moin Moin spielt.

 

Futsal Hamburg II vs. FC Barrio

Im Spiel Futsal Hamburg II vs. FC Barrio erhofften wir uns nach dem Auftritt gegen Team Yasar ein bisschen mehr.

Aber von Anfang an. Leider hatten wir mehrere Ausfälle zu verzeichnen, so dass wir nicht mit der gleichen Besetzung wie am letzten Wochenende auflaufen konnten. Leicht geschwächt gingen wir aber Hochmotiviert in das Spiel.

Es wurden diverse Tore herausgespielt jedoch mussten wir auch meist im Gegenzug Tore hinnehmen. Zur Halbzeit lagen wir schon 2:4 zurück. Gegen die stark auflaufenden Spieler von Barrio hatten wir heute kein Rezept. Wir konzentrierten uns und versuchten immer wieder durch gute Kombinationen die tiefstehende Abwehr zu knacken. Leider mussten wir uns am heutigen Tage mit einem 4:7 geschlagen geben.

Torschützen bei Futsal Hamburg II waren David Wasilewski, Sabsoun Mangal und Tim Schürmann. Bester Spieler war unser Torhüter Pierre Müller.

Warten wir es ab, wie es nächste Woche gegen Moin Moin weitergeht.

Jörg Osowski

0 Kommentare

Di

21

Sep

2010

Dritter Spieltag am 18.09.10

Der 3. Spieltag hieß spannend zu werden, ging es doch für Futsal Hamburg darum, gege den FC Barrio den Anschluss an die Spitze zu halten. Futsal Hamburg II konnte mit einem Sieg gegen das Team Yasar ebenso in die Spitzengruppe vorstoßen.

Im ersten Spiel durfte Futsal Hamburg II gegen Team Yasar ran. Super vorbereitet und hochmotiviert gingen wir in die Partie. Gleich druckvoll wollte Futsal Hamburg Yasar zeigen, dass sie heute nicht Punkte verschenken wollen. Es ging rasant los, und wer Druck macht, macht auch Tore. So ging Futsal Hamburg durch ein Tor von Sabsoun Mangal in der 4. Minute in Führung. Überrascht von der Führung ließen sie kurz nach, welches Yasar eiskalt ausnutzte und den Ausgleich schoss. Aber wieder wach fing Futsal Hamburg an wieder Druck zu machen. Sie ließen Yasar keinen Raum. Und es kam wie es kommen musste. Marcel Happich setzte sich vorne durch und schoss den Führungstreffer in der 8. Minute. Beflügelt von diesem Gefühl ließen wir nicht locker. In der 12. konnten wir durch ein Tor von Abdullah Cicek unsere Führung weiter ausbauen. Dann kam es wie es in solch einem Spiel kommen muss. Durch die harten Zweikämpfe hatten wir schon 5 Fouls voll. Unbeeindruckt davon gingen wir trotzdem weiter mit dem Siegeswillen in die Zweikämpfe. Das hatte folgen! Wir bekamen vier 6 Meter  die von Yasar versenkt wurden. Zur Halbzeit lagen wir 3:8 zurück.

In der zweiten Halbzeit wollten wir uns nicht unterkriegen lassen. Wir hatten unser Ziel vor Augen, wir wollten Yasar schlagen. Motiviert gingen wir ins Spiel und machten Druck wie in der ersten Hälfte.  Übermotiviert und ständig im Vorwärtsgang konterte Yasar und machte 3 Minuten nach dem Anpfiff ihr Tor. Wer aber glaubte wir steckten auf, der Irrt. Im Vorwärtsgang wurde der Druck auf Yasar immer größer. Zu sehen war auch, dass ihnen ganz langsam die Puste ausging. Das nutzte Sabsoun Mangal in der 36. um wieder einen Anschlusstreffer zu machen. Dann ging es hin und her, doch in der 46. hatte Yasar einen ihrer guten Konter und setzten ihr zehntes Tor. Doch unerschrocken machten wir weiter. In der 48. und 54. legte Sabsoun Mangal nach und verkürzte den Abstand auf 10:6. Kurz vor Schluss machte Marcel Happich in der 58. das Endergebnis mit 10:7 perfekt. Wer mitgezählt hat, sieht dass wir in der zweiten Hälfte mehr Tore geschossen haben als Yasar. Und das wird uns motivieren für die Rückrunde. Yasar gib acht, wir kommen.

 

 

Im zweiten Spiel ging Futsal Hamburg I gegen FC Barrio in den Kampf.

Taktisch geprägt hatten wir zu keiner Zeit das Spiel aus der Hand gegeben. Aber alles der Reihe nach.

Doch durch einen 6 Meter ging FC Barrio in der 14. Minute in Führung. Routiniert und mit dem nötigen Selbstvertrauen spielten wir unser Spiel runter. In der 22. Versenkte Angelo Diekmann das Runde im Eckigen und in der 24. schob unser Kapitän Mike Geese zur Führung ein. Durch eine Nachlässigkeit unserseits konterte FC Barrio und schlossen auf zum 3:2. Nach der Halbzeit ließen wir uns nicht aus unserem Konzept bringen und spielten unser Spiel. In der 43. bekamen wir ein Eigentor geschenkt, und in der 53. machte Farhang Khoshgouy die Führung klar.  Enis Boukari, der bis dahin ein super Spiel gemacht hatte, belohnte sich mit einem Tor in der 56. Danach wurde es hektisch, FC Barrio konnte zwei Tore in der 57. und 58. machen. Wie mussten nun klug spielen um die Punkte nach Hause zu bringen. Erst in der 59. machte Farhang Khoshgouy das Befreiungstor. So brachten wir das Spiel mit 6:4 nach Hause.

Am kommenden Samstag geht es um 17.00 Uhr für Futsal Hamburg I gegen HSV Fan Club Moin Moin, die noch kein „richtiges“ Spiel gemachte hatten und um 18.30 Uhr Futsal Hamburg II gegen FC Barrio.

Alle Spiele finden wie gewohnt in der Sporthalle Gropiusring in Steilshoop statt.

Wir sehen uns, euer Jörg Osowski.

13 Kommentare

Fr

27

Aug

2010

FutsalLiga beginnt am 04.09.2010

Am 04.09.2010 beginnt um 14.00 Uhr die FutsalLiga 2010 / 2011 in der Regionalsporthalle Steilshoop, Gropiusring 43.

 

Hier die Spielpaarungen:

 

14.00 Uhr  Futsal Hamburg I vs. Team Yasar

15.30 Uhr  Till Colpase  vs. FC Barrio

17.00 Uhr  FC Montags vs. Futsal Hamburg II

18.30 Uhr  TUS Hasloh vs. HSV Fan Club Moin Moin

 

Wir hoffen auf einen erfolgreichen Start unserer beiden Teams. Wenn ihr uns unterstützen wollt kommt am Samstag in die Halle. Wir freuen uns auf euch. Bis dahin euer Jörg Osowski

0 Kommentare

Mo

16

Aug

2010

Vorbereitungsturnier am 14.08.2010

Am Samstag den 14.08.2010 hatten wir unser Vorbereitungsturnier. Zu Gast waren neben unseren zwei Teams auch HGWAII aus Greifswald und TUS Hasloh. Bevor es aber an die Spiele ging, hatten wir unsere Fitnesstrainerin Eva zu Gast, die das Aufwärmtraining von guten 40 Minuten übernahm. Danach sollte es dann auch losgehen.  Mit einer recht guten Fitness konnten beide Teams überzeugen. Futsal Hamburg I mit vier Siegen und zwei Unentschieden und einem Torverhältnis von 10:3 läst auf eine gute Saison hoffen. Auch Futsal Hamburg II konnte mit zwei Siegen, zwei Unentschieden und zwei verlorenen Spielen mit einem Torverhältnis 11:6 eine ebenfalls gute Leistung abliefern. Da die Vorbereitung noch drei Wochen läuft gehe ich davon aus, dass bei dem einen oder anderen noch eine Leistungssteigerung zu erwarten ist. Schaun wir mal. Dann bis zum ersten Spieltag am 04. September ab 14.00 Uhr. Jörg Osowski

0 Kommentare

Do

29

Jul

2010

Ergebnisse der 7. Futsal-EM der Universitäten

Die Sportart Futsal ist nicht nur in Deutschland, sondern europaweit stark in den Universitäten verwurzelt. Die kürzlich zuende gegangene Futsal-EM der Unis ist daher ein guter Gradmesser für das Niveau in den Teilnehmerländern. Aus Deutschland war wieder einmal der UFC Münster am Start. Sie holten mit dem neunten Platz ein respektables Ergebnis. Die Universität Evry aus Paris, die Futsal Hamburg im Vorjahr noch in Eindhoven geschlagen hatte, wurde achter. Europameister dürfen sich ab sofort die kroatischen Lokalmatadoren nennen, die nach den Schweizer und Deutschen Meistertiteln nun auch in Europa ganz oben stehen.

 

Die Abschlusstabelle


1. Univ. of Zagreb - Croatia
2. Univ. Minho - Portugal
3. Slovyansk State Pedagogical Univ. - Ukraine
4. Academy of Health Education in Lodz - Poland
5. Univ. de Málaga - Spain
6. Univ. of Nis - Serbia
7. Univ. of Jyväskylä - Finland
8. Univ. d'Evry - France
9. WG Münster - Germany
10. South-East European Univ. Tetovo - Macedonia
11. Teesside Univ. - United Kingdom
12. Norwegian SEBA - Norway
13. IT Carlow - Ireland
14. Netanya Academic College - Israel
15. Univ. of Cyprus - Cyprus
16. Univ. of St. Gallen - Switzerland

0 Kommentare

Di

13

Jul

2010

Anmeldung zur FutsalLiga 2010/2011

Am 04. September startet die FutsalLiga Hamburg in ihre dritte Serie. Meldeschluß ist der 04. August 2010 beim Hamburger Fußball Verband.

Wer also mitmachen möchte sollte sich schnellstmöglich anmelden.

JO

0 Kommentare

So

20

Jun

2010

HFV Futsal-Pokal, 6. Spieltag

Der erste Hamburger Futsal-Pokalsieger ist ermittelt. Das Team Yasar holte sich nach der Meisterschaft auch den Sieg in diesem Wettbewerb. Dahinter blieb Futsal Hamburg wieder einmal härtester Konkurrent, die Teams FC Barrio und Post SV haben sich aber ebenfalls verbessert und konnten die Spielserie insgesamt offener gestalten. FC Montags und Till Collapse zeigten teilweise ebenfalls sehr gute Ansätze und werden mit etwas mehr Erfahrung eine Bereicherung für die im September beginnende Liga sein.

 

Auch an diesem letzten Spieltag gab es dementsprechend wieder einige Überraschungen, die die neue Ausgeglichenheit im Hamburger Futsal dokumentieren.

Der letzte Spieltag begann mit einen kleinen Überraschung. Den Tag eröffneten FC Montags vs Team Yasar. Montags gingen in der 2. Minute in Führung. Sie konnten ihre Führung bis auf 3:0 ausbauen. Doch dann begann Team Yasar die Aufholjagd. Sie schossen sich ganz langsam warm und brachten FC Montags damit sehr unter Druck. Am Ende hieß es dann auch 4:6 für Team Yasar.

Alle weiteren Spiele liefen wie in den anderen Spieltagen ähnlich ab. Es gab keine großen Überraschungen, außer dass FC Montags nur ein Spiel, gegen Till Colapse mit 4:2, für sich entscheiden konnte. Am 12.06. konnten sie noch deutlich ein Zeichen setzten. Waren dieses Mal aber deutlich Offensiver ausgerichtet und machten damit die Tür für die mittlerweile routinierten Teams auf.

Futsal Hamburg zeigte eine gute Leistung musste aber 2 Punkte gegen Post SV liegen lassen. Sie sicherten sich damit aber klar den 2. Platz in der Gesamtwertung.

FC Barrio hatten heute sicher einen ihrer besten Tage. Sie konnten sogar Team Yasar 3 Punkte rauben in dem sie 3:2 gewannen. Nur gegen Futsal Hamburg mussten sie sich mit 0:1 geschlagen geben.

Post SV wollte sich heute noch den 3.Platz in der Gesamtwertung holen. Leider hatten sie häufig Pech im Abschluß und mussten sich mit mageren 7 Punkten begnügen, was den sicheren 4. Platz bedeutete.

FC Montags mit einer immer wechselnden Mannschaft zeigte aber mit viel Spaß und Spielwitz, dass in der Liga in jedem Fall mit ihnen zu rechnen ist. Wenn sie mit einem Stammteam auflaufen welches dazu noch eingespielt ist, werden die anderen Mannschaften doch die eine oder andere Schwierigkeit bekommen.

Das letzte Team im Bunde, Till Colapse, zeigte immer wieder Kampfgeist und Durchhaltevermögen. Auch wenn sie spielerisch noch nicht so richtig mithalten konnten, waren aber immer häufiger gute Spielzüge zu erkennen. Wenn sie die Möglichkeit zum konstanten Training erhalten, werden auch sie das Niveau der Liga mit anheben.

Alle Teams waren sich am Ende einig, Futsal ist am kommen und erfreut sich einer immer größer werdenden Fan-Gemeinde. Auch wollen alle Teams an der im September beginnenden Liga teilnehmen. Meldeschluss für die FutsalLiga Hamburg ist der 04.August. Alle interessierten Teams melden sich bitte beim HFV bei Frau Maxi Riedel an. Weitere Infos sind auf der Homepage des HFV zu finden.

Allen eine schöne futsalfreie Zeit. Bis zum 04. September in der Halle in Steilshoop, Gropiusring 45.

Die Ergebnisse

FC Montags - Team Yasar 4 : 6
Futsal Hamburg - Post SV 1 : 1
Till Colapse - FC Barrio 0 : 1
FC Montags - Futsal Hamburg 0 : 6
Team Yasar - Till Colapse 7 : 1
Post SV - FC Barrio 1 : 3
Till Colapse - FC Montags 2 : 4
Team Yasar - Post SV 3 : 2
FC Barrio - Futsal Hamburg 0 : 1
FC Montags - Post SV 3 : 6
FC Barrio - Team Yasar 3 : 2
Futsal Hamburg - Till Colapse 7 : 1
FC Barrio - FC Montags 5 : 2
Team Yasar - Futsal Hamburg 2 : 0
Post SV - Till Colapse 3 : 1

Die Spieltag-Tabelle


Sp. Pkt. Tore Diff.
1. Team Yasar 5 12 20 : 10 10
2. FC Barrio 5 12 12 : 6 6
3. Futsal Hamburg 5 10 15 : 4 11
4. Post SV 5 7 13 : 11 2
5. FC Montags 5 3 13 : 25 -12
6. Till Colapse 5 0 5 : 22 -17

Die Abschlusstabelle


Sp.   Pkt. Tore     Diff.
1. Team Yasar 30 77 91 : 37 54
2. Futsal Hamburg 30 62 89 : 32 57
3. FC Barrio 30 49 50 : 37 13
4. Post SV 30 38 46 : 58 -12
5. FC Montags 30 26 46 : 76 -30
6. Till Colpase 30 5 18 : 106 -88
0 Kommentare

Do

03

Jun

2010

HFV Futsal-Pokal, 4. Spieltag

Nach dem sehr erfreulichen vergangenen Spieltag galt es, die guten Leistungen zu bestätigen. Besonders die Kicker des Post SV mussten allerdings damit rechnen, dass sämtliche Gegner mit noch mehr Konzentration und Entschlossenheit gegen sie antreten würden. Gerade der FC Barrio kann sich nach dem schwächeren dritten Spieltag nicht mehr des Podestplatzes sicher sein und muss kämpfen. Futsal Hamburg hingegen konnte zwar den Spieltag gewinnen, allerdings keine Punkte auf das Team Yasar aufholen. Der Pokalsieg schien damit kaum noch möglich.

Bilder folgen

Der vierte Spieltag begann unerfreulicherweise mit der Absage von Till Collapse. Ob sie wieder in den Pokalwettbewerb einsteigen bleibt fraglich. Somit kam es zu einem verkürzten Spieltag der verbleibenden fünf Teams.

Schon bald zeigte sich, dass Futsal Hamburg an diesem Tag offenbar mit den Gedanken von Anfang an bei der Abschlusspartie gegen das Team Yasar war. Nach dem knappen 2:1-Erfolg gegen Post SV konnten sowohl der FC Barrio als auch FC Montags nicht bezwungen werden. Mit einem Sieg im besagten, letzten Spiel gegen den Tabellenführer hätte man den Abstand dann zumindest noch überschaubar halten können. Aber nach der wieder einmal äußerst knappen 2:1-Niederlage scheint der Pokal nun endgültig verloren. Wie so oft reichten ordentliche Leistungen nicht aus, um ganz oben mitspielen zu können.

Post SV schien es ganz ähnlich zu ergehen. Nach der Auftaktniederlage gegen Futsal Hamburg war diesmal nur der Ehrentreffer beim 1:4 gegen Yasar drin, nicht aber solch eine spektakuläre Aufholjagd wie letzte Woche. Und nachdem FC Barrio und der FC Montags genau wie für Futsal Hamburg an diesem Tag nur einen Punkt für Post SV rausrückten, schien die Aufholjagd auf Platz drei jäh beendet. Durch das Unentschieden zwischen eben diesen beiden Konkurrenten verlor man aber lediglich einen Punkt in der Gesamttabelle. Damit bleibt weiterhin der dritte Platz möglich, wenn am 12. und 19. Juni die letzten Punkte vergeben werden.

Die Ergebnisse

Till Colapse - FC Barrio 0 : 2
FC Montags - Team Yasar 1 : 4
Futsal Hamburg - Post SV 2 : 1
Till Colapse - FC Montags 0 : 2
FC Barrio - Futsal Hamburg 1 : 1
Team Yasar - Post SV 4 : 1
Futsal Hamburg - Till Colapse 2 : 0
FC Barrio - Team Yasar 0 : 2
Post SV - FC Montags 2 : 2
Till Colapse - Team Yasar 0 : 2
Post SV - FC Barrio 2 : 2
FC Montags - Futsal Hamburg 2 : 2
Post SV - Till Colapse 2 : 0
FC Barrio - FC Montags 1 : 1
Team Yasar - Futsal Hamburg 2 : 1

Die Spieltag-Tabelle

Abschlußtabelle Sp. Pkt. Tore Diff.
1. Team Yasar 5 15 14 : 3 11
2. Futsal Hamburg 5 8 8 : 6 2
3. FC Barrio 5 6 6 : 6 0
4. FC Montags 5 6 8 : 9 -1
5. Post SV 5 5 8 : 10 -2
6. Till Colapse 5 0 0 : 10 -10

Durch das Hauen und stechen der Teams Futsal Hamburg, FC Barrio, Post SV und FC Montags ist das Team Yasar sozusagen der lachende Fünfte. Volle Punktausbeute, der Tagessieg und ein komfortabler Vorsprung in der Gesamtwertung scheinen die Vorentscheidung zu bedeuten. Futsal Hamburg wird versuchen müssen, den FC Barrio auf Distanz zu halten und somit auch dem Post SV Schützenhilfe zu leisten. Doch auch der FC Montags ist nicht zu unterschätzen, denn sie kommen immer besser in Fahrt.

Abschlußtabelle Sp.   Pkt. Tore     Diff.
1. Team Yasar 20 53 59 : 19 40
2. Futsal Hamburg 20 41 59 : 23 36
3. FC Barrio 20 33 36 : 26 10
4. Post SV 20 24 27 : 41 -14
5. FC Montags 20 16 22 : 39 -17
6. Till Colpase 20 4 8 : 67 -59
0 Kommentare

Mo

10

Mai

2010

HFV Futsal-Pokal, 3. Spieltag

Bergfest im HFV Futsal-Pokal. Welches Team geht als Tabellenführer in die zweite Hälfte der Serie? Wer wird das Team Yasar schlagen können und sich als erster Verfolger präsentieren? Und: wer wird Tagessieger? Diese Fragen stellten sich die Teams jetzt, nach den ersten beiden Spielrunden mit einigen Überraschungen aber auch einigem Abtasten. Die kurze Antwort: Tagessieger ist Futsal Hamburg, Gesamtführende sind weiterhin die Yasarer. Doch eigentlicher Star des Spieltags war die Mannschaft Post SV.

Seit Monaten wartete Post SV darauf, dass der Knoten platzt. So oft waren sie das bessere Team aber konnten die Punkte nicht verbuchen. Diesmal standen jedoch die Vorzeichen bereits auf Wende:

  1. Die Truppe hat mit Daniel Schotte nun einen eigenen Trainer, der sich 100%ig auf diese Arbeit konzentrieren kann.
  2. Der Spielplan hatte nicht gleich einen dicken Brocken im ersten Spiel parat, sondern mit Till Collapse eine vergleichbar junge Mannschaft.
  3. Man konnte seit langer Zeit mal wieder in nahezu Bestbesetzung trainieren und dann spielen.

Und die Spieler machten etwas daraus. Nach dem etwas holprigen aber verdienten 1:0-Auftaktsieg gegen besagte Till Collapse konnte auch der FC Barrio mit dem gleichen Ergebnis geschlagen werden. Gerade dieser Gegner kam viel zu oft mit Glück und Geschick mit einem blauen Auge davon, diesmal aber nicht. Post machte wie so oft das Spiel und diesmal auch das Tor. Als dann mit dem Team Yasar die derzeit wohl beste Mannschaft der Serie als Gegner auf dem Zettel stand, war die Vorfreude groß. Selbst ein deutlicher 3:0-Rückstand nach wenigen Minuten konnte den Willen der Postler nicht brechen. Sie begannen Yasar früh zu attackieren und erarbeiteten sich eine Fülle von Chancen. So konnte tatsächlich bis kurz vor Schluss der Ausgleich herausgespielt werden. Als dann in letzter Sekunde auch noch ein Zehnmeter den Sieg brachte, kannte die Freude keine Grenzen mehr. Endlich hatte sich die Arbeit im Training ausgezahlt.

Es folgten noch ein kampfloser Sieg gegen FC Montags und eine knappe Niederlage gegen Futsal Hamburg, die zwar den Tagessieg kostete, aber die Freude und Zuversicht für die kommenden Monate selbstverständlich nicht schmälern konnte.

Deutlich ernüchternder war der Auftakt diesmal für Futsal Hamburg, das gegen Team Yasar startete und die Gegentore reihenweise herschenkte. Abspielfehler im eigenen Spielaufbau zerstörten die ansonsten gute Spielanlage. Eine somit verdiente 3:0-Auftaktniederlage musste verdaut werden. Da man aber die folgenden vier Spiele gewinnen konnte, reichte es an diesem Sonntag dank der Schützenhilfe durch Post SV doch noch zum zweiten Tagessieg.

Die Ergebnisse

Post SV - Till Colapse 1 : 0
FC Barrio - FC Montags 2 : 0
Team Yasar - Futsal Hamburg 3 : 0
Post SV - FC Barrio 1 : 0
Till Colapse - Team Yasar 0 : 5
FC Montags - Futsal Hamburg 0 : 5
Team Yasar - Post SV 3 : 4
Till Colapse - FC Montags 0 : 4
Futsal Hamburg - FC Barrio 1 : 0
Post SV - FC Montags 2 : 0
Futsal Hamburg - Till Colapse 9 : 1
FC Barrio - Team Yasar 2 : 3
Futsal Hamburg - Post SV 3 : 2
Till Colapse - FC Barrio 0 : 5
FC Montags - Team Yasar 0 : 2

Die Spieltag-Tabelle

Abschlußtabelle Sp. Pkt. Tore Diff.
1. Futsal Hamburg 5 12 18 : 6 12
2. Team Yasar 5 12 16 : 6 10
3. Post SV 5 12 10 : 6 4
4. FC Barrio 5 6 9 : 5 4
5. FC Montags 5 3 4 : 11 -7
6. Till Colapse 5 0 1 : 24 -23

In der Gesamtwertung konnte sich aber das Team Yasar weiter als Erster behaupten, dahinter folgt lediglich Futsal Hamburg in Sichtweite. Der FC Barrio und Post SV scheinen die aussichstsreichsten Anwärter auf den dritten Podestplatz zu sein. Es bleibt also spannend im HFV Futsal-Pokal.

Abschlußtabelle Sp.   Pkt. Tore     Diff.
1. Team Yasar 15 38 45 : 16 29
2. Futsal Hamburg 15 33 51 : 17 34
3. FC Barrio 15 27 30 : 20 10
4. Post SV 15 19 19 : 31 -12
5. FC Montags 15 10 14 : 30 -16
6. Till Colpase 15 4 8 : 57 -49
0 Kommentare

Mo

03

Mai

2010

HFV Futsal-Pokal, 2. Spieltag

Am 2. Mai ging es für die sechs Teams der ersten Hamburger Pokalserie in die zweite Runde. Diesmal konnte auch der FC Montags erstmalig antreten. Ein Team Hamburger Fußballtrainer, das an diesem Sonntag für einige Überraschung sorgte.

  Tagessieger wurde diesmal das Team Yasar vor dem FC Barrio und dem bisherigen Spitzenreiter Futsal Hamburg.  Durch Verlauf und Ausgang einiger Spiele wurde wieder einmal deutlich, dass die Liga erstaunlich ausgeglichen ist. In der Gesamtwertung führt nun das Team Yasar vor den punktgleichen Futsal Hamburg und FC Barrio.

Futsal Hamburg zeigte von Beginn an, dass sie spielerisch gegenüber der letzten Saison deutlich zugelegt haben. Beweis waren das 8:0 über die eigenen Vereinskollegen des Post SV sowie ein 4:1-Erfolg über Till Collapse. Gegen die Neulinge von FC Montags fehlte dann allerdings die nötige Kaltschnäuzigkeit, um eine erfahrene Fußballertruppe zu besiegen -1:1. Im Anschluss wollte Futsal Hamburg gegen den FC Barrio den Makel wett machen und rannte förmlich an. Und genau darauf hatte der Gegner offensichtlich gewartet. Sie konnten aus wenigen Chancen zwei Tore erzielen und siegten überraschend aber aufgrund der Effektivität verdient mit 2:1. Mit noch mehr Wut im Bauch ging es dann gegen Yasar, die kaum zum Durchatmen kamen. Dass das Spiel trotzdem mit 1:1 glimpflich ausging, lag wieder einmal an der Routine und Ruhe der Oberligisten.

Deutlich schwieriger war der Start für den Post SV. Geriet man gegen den "großen Bruder" Futsal Hamburg anfangs noch bös unter die Räder, war im Anschluss die mangelnde  Chancenauswertung wie so oft der Grund für das 2:3 gegen FC Montags. Auch im dritten Spiel war Post SV nicht die schlechtere Mannschaft, musste sich jedoch mit 1:0 dem FC Barrio geschlagen geben. Die Leistungssteigerung setzte sich auch gegen Team Yasar fort, die sogar nach der Hälfte der Spielzeit noch zurück lagen, dann aber 3:1 siegen konnten. Im letzten Match gegen Till Collapse stimmte dann endlich auch das Ergebnis und man holte beim 2:0 den ersten Sieg in der Pokalserie.

 

Somit stand am Ende das Team Yasar ganz oben und konnte die Gesamtführung von Futsal Hamburg erobern. Der FC Barrio wurde seinem Ruf als Turniermannschaft gerecht und landete nur knapp dahinter auf Rang 2 - gefolgt von Futsal Hamburg, wobei beide in der Gesamtwertung nun punktgleich sind. FC Montags, Post SV und Till Collapse müssen noch zulegen, wenn sie am 19. Juni 2010 auf das Podium kommen wollen.

 

 

Der Spielplan

Futsal Hamburg - Post SV 8 : 0
Till Colapse - FC Barrio 0 : 5
FC Montags - Team Yasar 0 : 3
Futsal Hamburg - Till Colapse 4 : 1
Post SV - FC Montags 2 : 3
FC Barrio - Team Yasar 1 : 3
FC Montags - Futsal Hamburg 1 : 1
Post SV - FC Barrio 0 : 1
Team Yasar - Till Colapse 3 : 1
Futsal Hamburg - FC Barrio 1 : 2
Team Yasar - Post SV 3 : 1
Till Colapse - FC Montags 0 : 5
Team Yasar - Futsal Hamburg 1 : 1
Post SV - Till Colapse 2 : 0
FC Barrio - FC Montags 3 : 1

Die Tabelle des zweiten Spieltags

Abschlußtabelle Sp. Pkt. Tore Diff.
1. Team Yasar 5 13 13 : 4 9
2. FC Barrio 5 12 12 : 5 7
3. Futsal Hamburg 5 8 15 : 5 10
4. FC Montags 5 7 10 : 9 1
5. Post SV 5 3 5 : 15 -10
6. Till Colapse 5 0 2 : 19 -17

Bilder und Videos folgen

7 Kommentare

So

18

Apr

2010

Erster Spieltag der Pokalserie

Am ersten Spieltag und im ersten Spiel der neuen Saison trafen die beiden Rivalen der letzten Serie auf einander. Wie zu erwarten kam es zum Showdown. Es war mit Abstand das beste Spiel dieser beiden Spitzenteams der Hamburger Futsalszene. In nur 15 Minuten gaben beide Teams ihr bestes, und ich meine ihr bestes. Die Halle tobte und es ging immer wieder hin und her.

Futsal Hamburg ging in Führung, Team Yasar zog nach und so ging es immer wieder. Bis es am Ende dann mit 3:3 endete. Klar war jetzt auch jedem, dass wird eine spannende Saison zwischen Futsal Hamburg und dem Team Yasar.

Im zweiten Spiel traf Post SV auf den Futsal Neuling Till Colapse. Ihr erstes Spiel nutzen Till Colapse um zu zeigen, dass auch sie in der Lage waren mit der Kugel umzugehen. Klare Vorteile lagen aber bei Post SV, die mehr als 70 % vor dem Tor ihres Gegners waren. Aber wie es so ist, das Runde muss ins Eckige und das klappte irgendwie nicht. Immer wieder gab es tolle Kombinationen bei Post SV, doch nur im Abschluss zeigten sich einige Schwächen. Beim Abpfiff hieß es dann auch nur 0:0.

Im dritten Spiel ging es für Futsal Hamburg gegen FC Barrio. Barrio heiß auf die Begegnung und wollte zeigen, dass auch sie Anwärter auf die Krone sind in dieser Serie. Aber der Abstand zwischen den Spitzenreitern und ihnen war derselbe wie in der letzten Saison. Sie mussten sich mit 3:1 geschlagen geben.

Im Vergleich der beiden Spitzenreitern ging es fast auf Augenhöhe weiter. Am besten zu sehen an den Ergebnissen im direkten Vergleich:

 

Futsal Hamburg vs. Team Yasar 3:3

 

Futsal Hamburg vs. FC Barrio 3:1, Team Yasar vs. FC Barrio 2:1

Futsal Hamburg vs. Post SV 4:1, Team Yasar vs. .Post SV  3:1

Futsal Hamburg vs. Till Colapse 6:1, Team Yasar vs. Til Colapse 6:1

 

Hier alle Ergebnisse und die Tabelle

 

14:00

Futsal Hamburg

-

Team Yasar

3

:

3

14:18

Post SV

-

Till Colapse

0

:

0

14:36

FC Barrio

-

Futsal Hamburg

1

:

3

14:54

Team Yasar

-

Post SV

3

:

1

15:12

Till Colapse

-

FC Barrio

1

:

2

15:30

Futsal Hamburg

-

Post SV

4

:

1

15:48

Team Yasar

-

Till Colapse

6

:

1

16:06

Post SV

-

FC Barrio

0

:

3

16:24

Till Colapse

-

Futsal Hamburg

1

:

6

16:42

FC Barrio

-

Team Yasar

1

:

2

 

Mannschaft

Sp.

Pkt.

Tore

Diff.

1.

Futsal Hamburg

4

10

16

:

6

10

2.

Team Yasar

4

10

14

:

6

8

3.

FC Barrio

4

6

7

:

6

1

4.

Post SV

4

1

2

:

10

-8

5.

Till Colapse

4

1

3

:

14

-11

 

0 Kommentare

So

11

Apr

2010

Erster Spieltag der Hamburger Turnierserie

Alle Spieler und Trainer treffen sich Samstag den 17.04. um 10.30 Uhr im Vereinshaus und frühstücken zusammen. Danach geht esgemeinsam in die Halle. Der Spielplan wird noch bekanntgegeben.

0 Kommentare

So

11

Apr

2010

SD Croatia Berlin ist DFB-Futsal-Cup-Sieger 2010

In einem tollen Finale schlugen die Berliner das Team Yasar aus Hamburg mit 9:5 Toren. Das Match war allerdings bis kurz vor Schluss völlig offen. In den letzten Minuten mussten die Nordlichter das Risko erhöhen und kassierten drei Treffer. Sie ereilte damit das gleiche Schicksal, das auch Futsal Hamburg gegen SD Croatia bereits zwei mal erleben musste: eine Verdiente Niederlage gegen klasse Individualisten und diszipliniertes Spiel. Team Yasar, unsere größten Ligarivalen der vergangenen Saison, verpassten somit nur knapp den Durchmarsch in den UEFA-Cup. Trotzdem eine riesige Leistung, die den Sport in Hamburg hoffentlich noch populärer machen wird! (Videobericht des DFB)
Zwei interessante Fußnoten: 1. Nun hat nach der Schweiz (MNK Croatia Appenzell) auch Deutschland einen kroatischen Meister. 2. Der beste Futsal Deutschlands wird in den beiden norddeutschen Verbänen gespielt, die aber nur einen einzigen Spieler für das All-Star-Spiel stellen durften (FT Neuenhagen). Hoffentlich bemerkt der DFB die neuen Kräfteverhältnisse bald und lässt endlich auch die starke Hamburger Liga beobachten.

1 Kommentare

So

11

Apr

2010

IUTT Eindhoven 2009

IUTT 2009, 25. International University Totelos Tournament
(20.-23. Mai 2009)

Bereits zum 25. Mal fand in Eindhoven das größte europäische Futsalturnier statt, erstmalig war auch eine Mannschaft aus Hamburg am Start. Das Team Futsal Hamburg durfte bei dem Studententurnier ausnahmsweise auch mit Schülern antreten und zeigte eine sensationelle Leistung. Unter dem Strich steht mit dem 6. Platz die zweitbeste Platzierung einer deutschen Mannschaft überhaupt. Bezeichnend auch, dass die Hamburger gegen die zweitplatzierten Spieler aus Israel in der Zwischenrunde ein Unentschieden erreichten und gegen den Dritten aus Paris sogar gewannen. Den Turniersieg sicherte sich die Mannschaft aus dem slovakischen Kosice, die bereits 2007 erfolgreich war. Bei den Damen gewann die Universität Münster.

Zur Jubiläumsausgabe stand neben dem teilweise sehr hohen Spielniveau, einige Teams spielen regulär in ihren nationalen Futsalligen, wie immer auch der Spaß und die Internationalität im Vordergrund. Teams aus dreizehn Nationen von Portugal bis England, Israel, Zypern usw. nahmen an diesem Ereignis teil. Es war nicht nur spielerische Klasse auf dem Spielfeld, sondern auch Durchhaltevermögen bei den gemeinsamen Partys und Pub-Besuchen in der Eindhovener Innenstadt gefragt.

Futsal Hamburg spielte in einer äußerst stark besetzten Vorrunden-Gruppe mit insgesamt sieben Teams aus Zypern, Polen, Wales und Frankreich. Wir starteten in das erste internationale Turnier mit einer knappen aber verdienten 2:1 Niederlage gegen die EMU Crows aus Zypern. Es wurde schnell klar, dass auf diesem Niveau nahezu jeder Fehler bestraft wird und mangelnde Laufarbeit die sichere Niederlage bedeutet. Im zweiten Spiel wurde die erste Mannschaft der Uni Poznan dann dank einer taktischen Umstellung und Leistungssteigerung sowie toller Spielzüge mit 6:0 nach 20 Minuten Spielzeit abgefertigt. Deren zweite Mannschaft war der nächste Gegner und schien sich unser Spiel genau angeschaut zu haben. Sehr ballsichere Polen ließen nur wenige Chancen zu, hatten dazu noch großes Glück. Ein Abstimmungsfehler bzw. fehlende Absicherung bei einem Angriff eröffnete ihnen die einizige nennenwerte Chance des Spiels und das überraschende 1:0 kurz vor Ende. Der erste Spieltag brachte die Erkenntnis, dass wir wie so oft gut spielten und sogar dominierten aber noch zu wenige Punkte gesammelt hatten.

Am Freitagmorgen stand das deutsch-britische Duell mit Glamourgan University aus Wales an, das für beide Teams die Weichen stellen sollte. Entweder auf die Hauptrunde der jeweils besten vier Teams aller vier Gruppen, oder auf die Verliererrunde. In einem intensiven und teilweise dramatischen Spiel siegten wir mit 2:0 dank ununterbrochenen Pressings und hoher Dynamik in allen Aktionen. Gegen die bis dahin als großer Turnierfavorit gehandelten Franzosen der Universität Evry (bei Paris) konnten wir also theoretisch noch den dritten Gruppenplatz und damit eine gute Ausgangsposition bei den Ansetzungen in der Zwischenrunde erreichen. Gegen die Ballzauberer waren bereits einige Teams böse unter die Räder gekommen, entsprechend groß war auch unsere Nervosität. Doch durch eine hervorragende Abwehrleistung aller Spieler, im Futsal verteidigt jeder Spieler gleichermaßen, konnten wir den Franzosen in den ersten Minuten Paroli bieten. Als dann unser Spiel immer sicherer wurde und wir immer wieder gute Angriffe inszenierten, entwickelte sich ein rassiges Spiel auf überragendem Niveau. Die Franzosen konnten sich nun kaum noch entfalten und mussten sich zunehmend aufs Verteidigen konzentrieren. Mit dem 1:0 für Futsal Hamburg glaubten dann nicht nur wir, sondern auch die Zuschauer an die Siegchance. Die Franzosen hatten sich durch ihr Auftreten ohnehin nicht viele Freunde gemacht. Das 1:1 fiel allerdings schon kurze Zeit später und verschaffte den Parisern neuen Mut. Doch kurz vor Abpfiff war einer der vielen Konter für uns erfolgreich und besiegelte den sensationellen Sieg und den dritten Rang in der Vorrunde.

In der Zwischenrunde ging es in vier Vierergruppen nun gegen einen Vorrundengruppensieger und -Zweiten, sowei einen Vierten. Die zugelosten Gegner waren Team Erasmus, eine Mannschaft aus internationalen Gaststudenten in Einhoven, die zweite Mannschaft aus Paris und die Uni Haifa (Israel). Die ersten beiden Plätze dieser Zwischenrunde eröffneten den Weg in die Top-Runde der besten acht Teams.

Gegen Erasmus konnte ein überzeugender 3:0-Sieg eingefahren werden, wobei wir zum "Spiel machen" gezwungen waren. Der defensive Gegner konzentrierte sich auf vereinzelte Konter und auf Abwürfe zu den kräftigen Stürmern. Doch das mittlerweile große Selbstvertrauen unserer Mannschaft war die Grundlage für schöne Tore und gute Spielzüge, wordurch das gegnerische Team zu Fehlern gezwungen wurde. Um ins Viertelfinale einzuziehen, mussten jedoch weitere Punkte gegen die beiden anderen Topteams gesammelt werden. Haifa hieß der nächste Gegner. Die Mannschaft hatte ein Zwillingspaar in ihren Reihen, das später zum gemeinsamen Spieler des Turniers gewählt wurde. Beide hatten technisch alles zu bieten, was sich das Futsalherz wünschen kann. Entsprechend abwartend gingen wir in das Spiel, da eine Niederlage uns im letzten Duell mit den Franzosen zum Siegen verdammt hätte. In zwanzig Minuten hatten die späteren Turnierzweiten allerdings nicht eine einzige, klare Torchance. Mit dem 0:0 sind wir die einzige Mannschaft die das Kunststück geschafft hat, kein Gegentor zu kassieren. Allerdings konnten auch wir kaum Chancen herausspielen, somit waren alle Beteiligte mit dem Unentschieden einverstanden. Im letzten Match kam es nun zur Revanche des kaum schwächeren Teams II aus Paris für unseren Sieg gegen deren erste Vertretung. Wir durften nicht verlieren, die Franzosen mussten gewinnen. Unter diesen Vorzeichen entwickelte sich ein Spiel der Nerven, in dem die Hamburger das bessere Ende für sich hatten. Mit 0:0 wurde der Gegner aus dem Turnier geworfen und der Spitzname "Franzosenschreck" hatte sich etabliert.

Am dritten und letzten Turniertag war Hamburg somit als einzige von sieben deutschen Mannschaften noch vertreten und sollte sofort die Chance haben, dem neuen Spitznamen Ehre zu erweisen. Das Los hatte uns mit Los Crevardos den dritten Vertreter Frankreichs als Viertelfinalgegner verschafft. Obwohl am Vorabend die Pubs in Einhoven auf ihre Tanz- und Trinktauglichkeit abgeprüft wurden, meldeten sich alle Spieler für diese Partie fit.

Mit großer Anspannung gingen wir in das Match, das Spiel wurde durch unseren Gegner bestimmt. Doch die letzten Partien hatten unsere Defensive bereits aufs Äußerste gefordert und somit gefestigt. Chance gab es daher auf beiden Seiten kaum. Als es schon nach einem torlosen Unentschieden aussah, unterlief uns ein kleiner Deckungsfehler, der Torhüter Malte Schepers zu einer Rettungsaktion gegen den Stürmer zwang. Er spielte jedoch klar sichtbar den Ball, entsprechend ruhig blieben Zuschauer und Spieler. Der Schiedsrichter war sich jedoch nicht ganz sicher und pfiff zunächst ab, um den zweiten Schiri zu befragen, der bessere Sicht hatte. Dieser stimmte gegen einen Strafstoß, konnte sich in der Diskussion aber offensichtlich nicht durchsetzen. Ohne die Situation klar bewerten zu können und gegen die Aussage seines zweiten Mannes zeigte er jedoch auf den Strafstoßpunkt und ließ sich von jeglichen Protesten nicht mehr umstimmen. Der bittere Führungstreffer und die gelbe Karte, ergo 2-Minutenstrafe, für den Torhüter entschieden das Spiel somit kurz vor Ende. Eine ganz schmerzliche Erfahrung, auch wenn der Gegner insgesamt etwas besser war.

Mit Wut im Bauch wurde in der anschließenden Platzierungsrunde das Team der EMU Crows aus Zypern, gegen das wir das Auftaktmatch verloren hatten, verdient mit 3:2 besiegt. Im Spiel um Platz fünf, Gegner war mit Poznan II wiederum eine Mannschaft aus unserer Vorrundengruppe, was Aufschluss über deren Stärke gibt, konnten wir die Polen schnell mit 2:0 Toren schocken. Das Spiel schien längst entschieden, als doch noch zwei unnötige Tore fielen und uns in ein Sechmeterschießen zwangen. Dort konnte ein namentlich hier nicht zu erwähnender Spieler jedoch den Ball nicht mal in die Nähe des Tores bringen. Spekulationen, es handelte sich hierbei um den Spielercotrainer, sind völlig haltlos :)

Es stand somit ein für den Moment etwas ärgerlicher, insgesamt aber fast unglaublicher Platz 6 für Futsal Hamburg fest. Einer der bislang größten Erfolge des Vereins und eine neue spielerische Qualität wurden erreicht. Die jungen Spiel haben einen weiteren Sprung gemacht, was sich in der Abwehrarbeit sowie in der Zahl der Tore zeigt. Die älteren Spieler konnten dank guter Laufwege besonders im Angriff oftmals auf gut postierte Mitspieler zählen und diese entsprechend in Szene setzen. Wir sind heiß auf die nächste Ausgabe des IUTT in Eindhoven und freuen uns auf die tollen Spiele, den internationalen Austausch und hoffentlich eine ähnlich gute Platzierung im Jahr 2010.

SK

Es spielten:

Tor: Malte Schepers (0 Tore, 2 Assists)
Abwehr: Roger Keil (1,2), Steffen Kuhl (2,1)
Pivot: Angelo Diekmann (1,2), Luis Leal (6,3)
Angriff: Damian Qipo (4,2), Jasen Serfus (4,2), Farhang Khoshgouy (3,4)

0 Kommentare

So

11

Apr

2010

Futsal Cup Hamburg 2009

  Der dritte Futsal Cup Hamburg: Spannend bis zum Schluss!

Die dritte Auflage des größten Futsal-Events in Norddeutschland war durch ein größeres und hochklassiges Teilnehmerfeld geprägt. In 28 Partien standen sich einige der besten Futsalteams des deutschsprachigen Raums gegenüber. Am Ende des überaus fairen und sportlich attraktiven Turniertags stand mit dem Team Yasar der verdiente Gesamtsieger fest. Somit konnte Futsal Hamburg das Triple nicht erreichen, freut sich aber über eine gelungene Veranstaltung und hofft, dass es allen anderen Teams genauso Spaß gemacht hat wie uns!

Kurz vor Beginn des auf eigentlich 12 Mannschaften angelegten Turniers hagelte es leider ein paar teilweise sehr kurzfristige Absagen. Dank des Einspringens des Niendorfer TSV konnte ein mit neun Teilnehmern doch noch stattliches Feld präsentiert werden. Dabei hatten die Mobulu-Futsaler aus Bern den weitesten Anreiseweg. Daneben konnten wir auch das Futsal Team Neuenhagen und United Futsal Berlin begrüßen. An alle "Auswärtigen" ein herzliches Dankeschön für die Anreise.

Um 10:30 Uhr ging es los, es wurde in zwei Hallen gespielt. Spieldauer war 1x20. Und gleich zu Beginn gab es eine faustdicke Überraschung. Gegen völlig verschlafene Spieler von Futsal Hamburg sicherte sich der Turnierspezialist FC Barrio die ersten drei Punkte in beeindruckender Manier. Somit war für unser Team sofort klar, dass es mit der Titelverteidigung heute ganz schwer werden sollte. Aber auch das stark besetzte Team Yasar hatte mit dem TSV Niendorf große Mühe und konnte sich gerade so zu einem 4:3-Sieg retten. Auftaktspiele sind eben ganz besondere Herausforderungen.

Im Turnierverlauf kristallisierte sich dann aber schnell ein Dreikampf um den großen Pokal heraus zwischen dem inzwischen erwachten Team Yasar, den effektiven Neuenhagenern und dem Überraschungsteam Barrio. Die Südamerikaner mussten in den direkten Vergleichen jedoch mit einem unglücklichen Unentschieden gegen Yasar und einer knappen Niederlage gegen Neuenhagen mit dem dritten Platz Vorlieb nehmen. Yasar wusste dagegen beim 4:2 über Neuenhagen zu überzeugen und sah bereits wie der sichere Sieger aus. Nur ein Punktverlust im letzten Spiel gegen Post SV konnte ihnen noch einen Strich durch die Rechnung machen. Und genau nach dieser großen Überraschung sah es lange aus. Doch nach 20 Minuten stand es dann nach zweimaligem Rückstand doch noch 4:3 und der Turniersieg war gesichert, wenn auch knapper als erwartet.

Ein kleines Kunststück schafften die Berner Futsaler von Mobulu, die mit nur 6 Gegentoren durch ihre 8 Spiele kamen, ein Kunststück gegen offensiv teils sehr gute Gegner. Dazu keine Niederlage mit mehr als einem Tor, doch auch die eigene Tormaschine lief nicht so recht an. Somit stand ein spielerisch überzeugender 4. Platz, wobei auch mehr drin gewesen wäre. Hinter ihnen landete der Gastgeber Futsal Hamburg. United Futsal Berlin, das zwei hohe Niederlagen (2:8 gegen Futsal Hamburg und 0:5 gegen FC Barrio) zum Ende hin zu verkraften hatte, anscheinend waren die Spieler von der langen Fahrt nach Hamburg etwas geschafft. Die Gastgeber Futsal Hamburg und Post SV glänzten durch vornehme Zurückhaltung. Auch hier waren teils gute Leistungen zu sehen, allerdings gerade die Auftaktschwierigkeiten verhinderten bessere Platzierungen. Der TSV Niendorf fand gegen die hochklassigen Gegner keine Mittel, um Punkte sammeln zu können.

Am Ende standen Neuenhagen und Team Yasar recht deutlich an der Spitze und deuteten an, dass Nord- und Ostdeutschland beim nächsten DFB-Cup vermutlich neben Hildesheim weitere Favoriten werden stellen können.



Rang Team Punkte Tore
1 Team Yasar 19 +10
2 Neuenhagen 18 +10
3 FC Barrio 14 +12
4 Mobulu Bern 09 +01
5 Futsal Hamburg 08 +02
6 United Berlin 07 -14
7 Post SV 04 -09
8 Niendorfer TSV 00 -12




Spielpaarung Ergebnis



Futsal Hamburg - FC Barrio 0 : 3

Team Yasar - Niendorfer TSV 4 : 3
United Berlin - Team Neuenhagen 0 : 2
Mobulu - Post SV 2 : 0
Niendorfer TSV - Futsal Hamburg 1 : 5
FC Barrio - Team Yasar 2 : 2
Post SV - United Berlin 3 : 4
Team Neuenhagen - Mobulu 2 : 1
United Berlin - Niendorfer TSV 3 : 2
Futsal Hamburg - Team Yasar 2 : 4
FC Barrio - Mobulu 0 : 0
Team Neuenhagen - Post SV 4 : 0
Niendorfer TSV - FC Barrio 2 : 4
Mobulu - United Berlin 1 : 1
Post SV - Futsal Hamburg 2 : 2
Team Yasar - Team Neuenhagen 4 : 2
Niendorfer TSV - Mobulu 0 : 1
FC Barrio - Post SV 3 : 0
Futsal Hamburg - Team Neuenhagen 0 : 3
United Berlin - Team Yasar 3 : 6
Post SV - Niendorfer TSV 5 : 3
Team Neuenhagen - FC Barrio 1 : 0
Mobulu - Team Yasar 2 : 3
United Berlin - Futsal Hamburg 2 : 8
Niendorfer TSV - Team Neuenhagen 1 : 2
Team Yasar - Post SV 4 : 3
FC Barrio - United Berlin 5 : 0
Futsal Hamburg - Mobulu 0 : 0

0 Kommentare

So

11

Apr

2010

Futsal Hamburg veröffentlicht überarbeitete Homepage

Ab sofort gibt es alles Wissenswerte zu unserem Team und dieser tollen Sportart in Hamburg und Deutschland in neuem Design.

0 Kommentare

Nächsten Spiele

Unser Juniorenteam hat ihr nächstes Spiel am 01.10. um 15.00 Uhr in Jenfeld, beim HFV.

Nachrichten

Ehrung für 10-jährige Mitgliedshaft (Mo, 12 Jun 2017)
>> mehr lesen

Play for help am 02. April 2016 (Mo, 04 Apr 2016)
>> mehr lesen

Benefiz Turnier zu Gunsten der DMSG Hamburg (Sa, 02 Apr 2016)
>> mehr lesen

Futsal Hamburg vs. Sparta am 12.09.15 (Mo, 14 Sep 2015)
>> mehr lesen

HFV Futsal-Liga 2017 / 18

PL. Pkt. T Team
1.     Futsal Hamburg I
2.     FC St. Pauli Sala
3.     Persian Futsal FCV
4.     FC Maihan
5.     African United SC
6.     TV Fischbek
7.     SP Barrio 96
8.     SV Alter Teichweg
9.     Futsal Hamburg II

Junioren Futsal Liga 2017 / 18

 

PL Pkt. T Team
1. 9 33 Rahlstedt I
2. 9 23 Futsal Hamburg
3. 6 34 African United SC
4. 6 17 FC Maihan
5. 6 10 Rahlstedt II 
6. 6 6 Altona 93
7. 3 -26

Lieth

8. 0 -7 VfL Pinneberg
9. 0 -8 TUS Berne
10. 0 -10 BU I
11. 0 -75 Rahlstedt III